PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schermaschine



Steffi211
11.08.2002, 14:16
Hallo,

ich suche eine Schermaschine (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine), habe aber mit denen noch keine erfahrung.

Was muss ich bei einer Maschine genau beachten, wieviel Watt sollte sie haben, damit ich auch wirklich durchs Fell komme, ohne hängen zu bleiben?!

Ich habe schon bei Ebay geschaut ob ich dort günstig eine bekomme. Da gibt es dann angebote, mit nur 10 -13 Watt und auch welche mit 45 Watt. Die mit 10 Watt sehn aus wie diese Maschinen die es in jedem Supermarkt für 5 Euro gibt, die habe ich selbst zu Haus und mal ausprobiert, komme aber kein Stück durchs Fell!

Also welche würdet Ihr empfehlen... :confused:

Cockerfreundin
11.08.2002, 18:39
Was für einen Hund (Fellbeschaffenheit) willst Du denn damit scheren?

Annette

Steffi211
11.08.2002, 18:49
Ein Yorkshire Terrier, das Fell ist so circa 10 cm lang, war auch noch nie länger, es ist etwas borstig und ziemlich dick.

Chaostruppe
11.08.2002, 22:02
Also, ich hab für meinen Hundling einen ganz einfachen Bartscherer für Menschen. Funktioniert super!
Liebe Grüße,
Andrea

Steffi211
11.08.2002, 22:21
Ja die für Menschen habe ich auch, die für ein paar Euros und einen der etwas mehr gekostet hat, der schneidet Menschen Haar auch Super, aber bei unserem Hund kommt der keinen cm weit.

Kannst mir ja Deine mal ausleihen :D

Chaostruppe
11.08.2002, 23:53
ich hab ja bisher nur meinen Hütehund/Monster-Mix geschoren, meinen Yorkie- Mix noch nicht. Aber der Tierarzt benutzt doch auch so ein Schergerät vor OP´s, frag doch mal da.
Liuebe Grüße,
Andrea

Steffi211
29.08.2002, 02:56
So, habe mir jetzt eine bei Ebay ersteigert, die wird mich nur 114,99 + Versand *heul* kosten. Das ist eine von Moser (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine#Moser) mit 45 Watt, ich hoffe die kommt durchs Fell...

Daggi
29.08.2002, 17:05
Hi, wir haben eine Maschine von Karlie, die ist echt gut. Uns wurde gesagt, dass man schon auf die Wattzahl schauen muss. Hatten das aber auch vorhe schon gemerkt, nachdem wir mal versucht hatten mit einer Menschen-Haarschneidemaschine und/oder Barttrimmer durch das Cockerfell zu kommen. Bis zur Karlie-Maschine Fehlanzeige. Die war auch ziemlich teuer, lag aber wohl so im Mittelmaß (um die 130 Euro wenn ich mich richtig erinnere). Wir haben lieber mal zwei verschiedene Scherstufen gekauft. Denn ratzfatz sind die Haare ab. Also vielleicht lieber erst mal mit dem längeren Scherkopf testen wie es denn "flutscht". Und wie mit allem unbekannten darauf achten: Den Hundi nicht verhätscheln, weil er/sie evtl. Angst hat. Bestimmt dabei bleiben und loben, wenn es einigermaßen klappt, nicht aber "armer Hundi, usw.". Und am Anfang vielleicht auch nicht gleich das volle Friseurprogramm. Wird schon klappen! Viel Glück

Cockerfreundin
29.08.2002, 17:47
@ Daggi

welche Fellpartien schert Ihr denn bei eurem Cocker?
Bastis Züchterin bearbeitet mit der Schermaschine (http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/schermaschine) nur den Kopf und Hals (unten) und die Innenseite der Behänge. Der Rest wird mit dem Trimmesser oder der Effilierschere bearbeitet.

Neugierige grüße von
Annette + Basti :)

Daggi
02.09.2002, 16:41
Ja, genau so schneiden wir es auch. Sicher nicht so perfekt wie bei einer Könnerin, aber zumindest sieht unsere Süße nicht zerrupft aus und wir sind zufrieden. Ausstellen wollen wir sie eh nicht, auch wenn sie - für uns - der hübscheste Cocker weit und breit ist :p (wie Deiner für Dich auch, oder?). Tschüßi

Cockerfreundin
02.09.2002, 18:09
So isses :) :) :)

Grüße von Annette + Basti :)