PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater ist ganz schlapp!!



puhma
17.10.2004, 11:54
Hallo!!

Ich muss euch geich mal um Rat fragen, denn man macht sich ja immer gleich die grössten Sorgen!
Cheech ist normalerweise total aufgeweckt und sehr lebhaft, aber seit gestern hängt er nur noch schlapp aufm Sofa rum! Er hat gestern fast die ganze Zeit geschlafen und wenn, dann lief er nur sehr träge durch die Wohnung. Nicht mal mit seinem Lieblingsspielzeug konnte man ihn zum spielen animieren, obwohl er sonst immer ganz heiss aufs jagen ist. Gefressen hat er zwar, aber eigentlich nur relativ wenig.
Als ich heute morgen aufwachte, lag er im Arm von seinem Brüderchen Puhma,der ihn ganz liebevoll ableckte. Aber es scheint ihm heut auch nicht besser zu gehen. Ganz komisch.

Meint ihr, ich muss mir ernsthaft Sorgen machen??

Eure Marika

Melle2000
17.10.2004, 13:41
Hallo Marika

Du solltest mit ihm bald zum Tierarzt gehen. Er könnte sich einen Infekt o.ä. eingefangen haben.
Schlecht fressen und rumhängen ist immer ein Zeichen von Krankheit.
Also entweder heute noch oder spätestens morgen früh ab zum Tierarzt.

Alles Gute für Deinen Cheech

puhma
17.10.2004, 18:33
ja, das werd ich wohl morgen am Besten als Erstes machen. Sicher ist sicher. Hoffentlich ist es nichts schlimmes!
marika

Melle2000
17.10.2004, 20:13
Genau, mach das.
Und lass uns wissen, was mit dem kleinen Kerl los ist...

puhma
18.10.2004, 18:47
hallo!
war heut beim TA, ausser Fieber konnte er nichts feststellen...Er meint, es ist wahrscheinlich nur ne Erkältung oder so, will ihn sich aber Mittwoch nochmal ansehen. Ne Spritze hat der Kleine heut gekriegt. Ihm gehts aber immer noch ganz schlecht, verkriecht sich nur in die Ecken und schläft. Hoffe mal, dass er morgen vielleicht wieder munterer wird.
marika

Melle2000
18.10.2004, 19:33
Hallo Marika

ja, warte mal ab. Gut, daß Du heute direkt gefahren bist.
Morgen geht es ihm bestimmt wieder besser. Und Mittwoch sollst Du ja sowieso noch mal hin.

Knuddler an den kleinen Patienten:cu:

puhma
23.10.2004, 18:33
Hallo!!

Dem Cheech gehts immer noch nicht besser. Letzte Woche bin ich noch 2x mit ihm beim Tierarzt gewesen. Er hat wieder diese Spritzen bekommen, der Tierarzt meinte, er hätte sich nen Virus auf der Lunge eingefangen. Aber as ich heute (Samstag) von der Arbeit kam, lag er total elendig in der Ecke und atmete ganz schwer. Hab natürlich sofort den Tierarzt angerufen. Er war grad auf einer Feier und fährt jetzt in die Praxis, wo wir uns in einer halben Stunde treffen. Das ist mir so peinlich, dass er extra wegen uns da weg muss, aber ich mache mir solche Sorgen um den Kleinen! Hoffentlich wird er bald wieder gesund!! :0(

Marika

puhma
23.10.2004, 19:53
er ist tot....
noch unterwegs zum TA ist er mir gestorben....:0(
das ist alles so scheisse!! ich mach mir solche vorwürfe....der arme kleine!! ich hätte es doch früher merken müssen!!!!
sorry, mehr kann ich jetzt nicht schreiben, mit gehts so scheisse.....

Melle2000
23.10.2004, 20:01
Oh nein:0( :0( :0(
verdammt, der arme kleine Cheech
es sah doch anfangs gar nicht so schlecht aus...
mehr kann ich jetzt auch nicht schreiben:0( :0( :0(
Es tut mir so leid, *virtuellganzfestdrücke*
:0( :0( :0( :0(

Spiro
23.10.2004, 20:02
Oh nee Marika!:0(
Das tut mir leid :0( :0( :0(
Fühl dich gedrückt:hug:

shiela
23.10.2004, 23:20
Oh Marika,

das tut mir leid :( Du Arme *Dich in den Arm nehm und drück*

Hoffe, Du kannst den Verlust überwinden. Mach Dir keine Vorwürfe.....Du konntest sowas doch nicht ahnen und hast das getan, was Du konntest.

Was auch immer es war....jetzt muß Cheech nicht mehr leiden....:0( :0( :0( Gute Reise, kleiner Cheech..grüss mir im Regenbogenland meine Shiela und Calina....:0(

puhma
24.10.2004, 06:59
oh mann, ich weiss gar nicht, was ich machen soll, ich fühl mich so schrecklich...
danke erstmal an alle....
mein armer kleiner cheech, er war doch so ein süsser lieber kleiner kater...und ein besonderer....seine angewohnheiten werde ich jetzt nie wieder erleben....es ist so komisch hier ohne ihn..hab kaum geschlafen heute nacht. warum traf es ausgerechnet ihn??? er hatte es doch nicht verdient!
cih glaube, er hat die ganze woche schon gewusst, dass er sterben wird, darum hat er sich so von uns zurückgezogen.
oh nein, ich kann gar nicht aufhören an ihn zu denen und zu weinen...die ganzen erinnerungen kommen hoch, wie er sonst immer an meinem schreibtisch sass in seiner box....oder wie er uns frühmorgens geweckt hat, wenn wir nicht pünktlich aufstanden....wie er mit dem kleinen teddy gespielt hat, den er letzte woche noch stolz durch die wohnung getragen hat.
ich glaub, gestern war einer der furchtbarsten tage in meinem leben. mein einziger trost ist, dass es seinem brüderchen gut geht...nchste woche bekommt er wohl einen neuen freund, damit er nicht allein ist. aber cheech werde ich nie vegessen....

:0( :0( :0(

marika

Melle2000
24.10.2004, 21:17
Ach, Marika, das kann ich gut nachvollziehen.
Der einzige Trost ist wirklich, daß es ihm jetzt im Regenbogenland besser geht als vorher.
Und mach Dir nicht weiter Vorwürfe. Du hast alles getan und Du konntest nicht ahnen, daß es so schnell mit ihm bergab geht.
Was hat der Tierarzt denn letzendlich dazu gesagt? Mich macht das ganze etwas stutzig, jedoch lohnt es sich jetzt nicht mehr, darüber zu lamentieren.

Find ich schön, daß Du seinem Brüderchen bald ein neuen Kumpel holst. Cheech wird immer in Deinem Herzen bleiben. Aber glaub mir, ein neues Kätzchen oder Katze wird Dir über den Tod etwas hinweghelfen. Mir ging es mit unserem Möhrchen, das leider überfahren wurde, ähnlich. Wir haben tagelang getrauert, als Jeany dann nach einer Woche bei uns einzog, ging es uns allen besser, obgleich wir die schönen Stunden mit Möhrchen immer in schöner und unvergessener Erinnerung behalten werden.

Fühl Dich gedrückt :hug: :hug: :hug:

puhma
24.10.2004, 22:23
hallo,
ich weiss auch nicht, mit "regenbogenland" und dass es ihm doch jetzt gut geht, versuchen mich hier auch alle zu trösten....aber ich kann da einfach nicht dran glauben....es hilft mir auch nicht....
ich muss die ganze zeit daran denken, wie er noch aus letzter kraft gemaunzt hat und aus der transportbox hinauswollte, aber ich idiot hab das nicht gecheckt, und auf einmal war er schon ganz regungslos. ich hab ihn in der transportbox sterben lassen, obwohl er rauswollte! das werd ich mir nie verzeihen. der gedanke ist so unerträglich.....ich fühl mich so schlecht....
der tierarzt war auch ein wenig ratlos, er hat ja versucht ihn zu behandeln, erst schien es ihm ja auch besser zu gehen, aber dann ging es so plötzlich bergab... er meint, vielleicht hatte er einen virus, gegen den er nicht ankam....der arme keine.....:0(
ich weiss nicht, einerseits bin ich schon stutzig, aber andererseits kann der tierarzt geen einen virus ja wirklich nicht viel machen (wenn es einer war). bin so unsicher, ob der tierarzt vielleicht hätte mehr tun können? ob ich jetzt lieber einen anderen suchen soll? oder ob er wirklich nichts dafür kann, und ein anderer tierarzt genauso wenig hätte helfen können....ich weiss es einfach nicht....
ganz oft denk ich auch, warum wir nicht gleich noch einen zweiten arzt zu rat gezogen haben....vielleicht hätte der ja was erkannt und ihm geholfen, dann wäre er noch am leben....wieso haben wir das nicht getan?? jetzt ist es zu spät....

Melle2000
24.10.2004, 22:40
Tja, ob es ein Virus war und ob der Tierarzt vielleicht die Krankheit nicht richtig erkannt hat, läßt sich ja jetzt nicht mehr feststellen.
Ich hab leider auch schlechte Erfahrungen mit "normalen" Tierärzten gemacht und mein Calimero wäre auch beinahe gestorben. Deswegen fahre ich nur noch in die Tierklinik wegen der besseren Ausstattung zur Diagnostik
Man muß ein Gespür dafür entwickeln, ob ein Tierarzt der Fellnase hilft oder nur sinnlos herumdoktort.
Wenn Du ansonsten immer mit ihm zufrieden warst würde ich zunächst nicht wechseln.
Aber sei bitte in Zukunft immer etwas skeptisch und hol Dir auf jeden Fall eine zweite Meinung ein, wenn Du das Gefühl hast, dem Miezekätzchen wird nicht richtig geholfen
:hug:

puhma
24.10.2004, 23:36
ja, das werde ich in zukunft auf jeden fall tun....ich wünschte nur, ich hätte dies schon eher gemacht.....
ich vermiss ihn so.....

puhma
25.10.2004, 11:16
Heute haben wir uns zwei neue Katerchen geholt. Wir wolten ja eigentlich nur einen neuen Kameraden für Puhma, und als wir uns auf die Suche machten, fanden wir dieses Geschwisterpärchen, und die wollten wir nicht auseinanderreissen, also haben wir sie kurzentschlossen beide mitgenommen....
Aber ich bin total verunsichert, wir haben extra Welpen geholt, weil wir dachten, damit versteht sich Puhma vielleicht besser, er scheint aber Angst vor den beiden zu haben!! Als er sie das erste mal gesehen hat, lief er direkt weg und versteckte sich. Irgendwann kam er neugierig wieder und lugte um die Ecke, aber als der Kleine dann nen Buckel machte und fauchte, lief Puhma wieder weg.
Legt sich das wohl wieder? Ich möchte ja nicht, dass Puhma sich verkriecht, ich hab die Neuen doch geholt, damit er nicht allein ist. Hat vielleicht jemand Tipps, wie ich sie aneinander gewöhnen kann?
Hätten wir vielleicht doch nur eins nehmen sollen?

Marika

mk75
25.10.2004, 11:38
Egal was besser gewesen wäre, ihr habt ja nun schon 2 neue Kätzchen im Haus.
Ehrlich gesagt hätte ich das nicht gemacht, zum einen weil ihr ja gar nicht wisst woran eurer kleiner gestorben ist und somit eventuell noch Krankheitskeime in der Wohnung sein können.
Zum anderen hätte ich Puhma erst mal zeit gelassen das geschehene der letzten Woche zu verarbeiten, an Katzen geht sowas auch nicht spurlos vorbei und zum anderen wäre vielleicht nur ein Kamerad besser gewesen. Und ob ihr ihm mit dieser Aktion einen Tag nach dem Versterben seines Kumpels eine Freude gemacht habt, wird sich zeigen.
Im schlimmsten Falle, gehen die beiden neuen eine Zeitlang auf Puhma los, da er verwirrt ist und eventuell auch mit dem Verlust noch nicht zurecht kommt und somit Aussenseiter ist.

Nun ist es aber mal so wie es ist und ihr habt nun 3 Halbwüchsige, mein Rat wäre beschäftigt euch viel mit ihnen und vor allem auch mit der Körpersprache der Katzen. Damit könnt ihr euren Katzen ansehen, ob sie sich mögen, nur akzeptieren oder hassen.
Dass die 3 sich in absehbarer Zeit akzeptieren, glaub ich schon allerdings kann 3 eine kritische Zahl sein, muss aber auch nicht. Gebt den Katzen zeit und zwar jede Menge und überstürzt nichts mehr.

Grüße
Micha
Jeanie und Aladin