PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schlundverstopfung



julia110
15.10.2004, 22:17
Hallo,

ich muss mir mal eben meinen Frust von der Seele reden.

Ravel (12-jähriger Rheinländerwallach) hat Ende August 2004 die Zähne geraspelt bekommen.

Einige Wochen später hatte er eine Schlundverstopfung. Mit Hilfe einer Tierheilprakterin haben wir das aber in den Griff bekommen. Es war alles in Ordnung.

Gestern, 14.10.2004, hatte er wieder eine Schlundverstopfung. Diesmal haben das Massieren und die warmen Wickel nichts genützt. Ich musste den Tierarzt rufen, der hat dann, nachdem eigentlich nach über 1,5 Stunden die Speiseröhre frei wurde, noch einen Schlauch eingeführt, um zu prüfen, ob auch wirklich alles frei ist.

Jetzt habe ich große Angst, dass das wieder passiert. Mein Tierarzt meinte, ich solle besser mal eine Bronchioskopie machen lassen. Dafür müsste ich dann in die Pferdeklinik fahren.

Seltsam daran ist, dass ich nicht weiß, woher mein Pferd das bekommt. Er steht den ganzen Tag auf der Weide. Abends bekommt er seit kurzem noch etwas Heu dazu und Kraftfutter. Aber bei beiden Schlundverstopfungen stand er erst 10 Minuten im Stall und hat nur an seinem Heu gefressen. Ich muss dazu sagen, dass Ravel ein ziemlicher Schlinger ist. Ich habe ihm schon extra Steine in den Trog gelegt, damit er wenigstens sein Kraftfutter nicht so runterschlingt.

Es ist sonst alles so wie immer. Das Futter ist das gleiche usw.

Kann eine Schlundverstopfung von Heu kommen? Ich habe das Heu jetzt erst mal mit Stroh gemischt und in ein Heunetz getan, damit er langsam fressen muss.

Soll ich unbedingt eine Bronchioskopie durchführen lassen?

Wer hat vielleicht einige Tipps oder eigene Erfahrungen für mich??

tabaluga
17.10.2004, 20:34
hi
ja das ist komisch aber bei uns im stall gibt es ein pferd, das schlundverstopfung bekommt sobald es Kraftfutter bekommt. er kriegt nur hafer oder eben aufgeweichtes matschiges kraftfutter, damit nix verstopfen kann.

gruß
kathrin

Heike+Lina
18.10.2004, 12:38
Hallo Julia,

wovon ich mal stark ausgehe ist, das die Zähne von deinem Pferd falsch abgeraspelt worden sind. Wer hat die Zähne deines Hottis geraspelt? War ein Tierarzt oder ein Pferdedentist?

Falls von einem TA würde ich an deiner Stelle würde ich erstmal die Zähne von einem richtigen Pferdedentisten nachgucken lassen. Hab da schon haarsträubende Sachen erlebt!

Hab gelesen Du kommst aus Sinzig? Ist es das Sinzig zwischen Bonn und Koblenz?

Meld Dich einfach mal

LG
Heike

julia110
20.10.2004, 11:14
Hi Heike,

das mit den Zähnen habe ich mir auch schon gedacht. Es war ein Mann aus Belgien. Wir hatten einen Sammeltermin im Stall mit ungefähr 10 Pferden. Ravel war der letzte, der an der Reihe war.

Die anderen Pferde haben keine Probleme.

Ja, ich komme aus Sinzig zwischen Bonn und Koblenz. Wo kommst Du her?

Liebe Grüße
Julia

Heike+Lina
22.10.2004, 16:24
Niederzissen!

In welchem Stall steht dein Pferd ? In Löhndorf?

Meine Pferdedentistin kommt aus Holland und die Frau ist wirklich Klasse!!!!!!!!!!!!!!!!!
So wie sich das anhört kann es wirklich an den Zähnen liegen. Wenn Du magst kann ich Dir Ihre Nummer mal geben!

LG
Heike

julia110
24.10.2004, 15:48
Hallo Heike,

ja, ja, so klein ist die Welt.

Mein Pferd steht in Wachtberg-Berkum - Schmitzhof. Das ist ein toller Hof, denn die über 30 Pferde kommen in drei Gruppen jeden Tag von morgens bis abends auf die Weide bzw. im Winter auf einen Paddock.

Diese Haltung kommt doch den natürlichen Bedürfnissen eines Pferdes am nächsten.

Ravel steht deshalb dort, weil ich vorher in Wachtberg gewohnt habe. Seit Anfang des Jahres wohne ich (wieder) in Sinzig. Welchen Stall in Löhndorf meinst Du? Gerhardshof? Da hatte ich vor Jahren mal ein Pflegepferd.

Ich glaube - um nochmal auf die Schlundverstopfung zurückzukommen - dass es bei Ravel daran liegt, dass er jetzt mit den "neuen" Zähnen ebenso schlecht gekaut hat, wie mit den nicht behandelten. Aber ich habe das Gefühl, dass er jetzt, nachdem er zweimal Schmerzen hatte, besser kaut. Jedenfalls ist es bisher nicht mehr passiert.

Hast Du auch ein Pferd?

Schönen Sonntag.

Heike+Lina
25.10.2004, 12:06
Hi Julia,

ich denke wenn bei deinem Pferd die Zähne gut gemacht worden sind dann würde auch keine Schlundverstopfung auftreten. Wenn er vorher damit keine Prob´s hatte liegt es meiner Ansicht an den Zähnen. Vielleicht hat dein Dentist was falsch gemacht. weiß man´s ?????
Falls nochmal´s eine Schlundverstopfung kommen sollte würde ich auf jeden Fall einen anderen Dentisten kommen lassen.
Ich habe bei meinem damaligen Pferd die Zähne falsch machen lassen, er bekam´s im Rücken (Dornfortsätze näherten sich, ähnlich Kissing Spines). Man konnte ihn nicht mehr reiten, alle Muskeln verspannt, Entzündungen im Rücken usw.. Ihm wurden dann die Zähne eben von besagter Dentistin gemacht und zwei Wochen später konnte man ihn wieder reiten.

Zitat:
Mein Pferd steht in Wachtberg-Berkum - Schmitzhof. Das ist ein toller Hof, denn die über 30 Pferde kommen in drei Gruppen jeden Tag von morgens bis abends auf die Weide bzw. im Winter auf einen Paddock.

Diese Haltung kommt doch den natürlichen Bedürfnissen eines Pferdes am nächsten.

Naja, jeder so wie er meint. Ich denke mal das er nachts dann in seiner Box steht, oder?
Meiner steht in einem Offenstall und diese Haltung ist für mich "natürlich":)

Ja, ich meinte den Gerhardshof. Habe gedacht weil Du ja in Sinzig wohnst dort dein Hotti stehen hast.

Meiner steht zur Zeit noch in Darscheid (zwischen Ulmen und Daun) wird (noch 2 Freundinen) sind aber in Verhandlungen mit einem Stall ganz in deiner Nähe. Wir wollen unseren eigenen Offenstall bauen.

Ich habe einen Wallach, Rasse königlicher Holländer, 12 Jahre alt, Stm. 1,68 cm. Habe ihn vor 1,5 Jahren gekauft, er sollte zum Schlachter.

LG
Heike