PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schon wieder krank



princessa81
15.10.2004, 14:34
Hallo!
Diesmal geht es um meinen Kater Iky. Er ist jetzt 8 Monate alt und war schon öfters krank (Erkältung, Bindehautentzündung)
Jetzt hat er sich wohl wieder eine Infektion eingefangen. Seit Sonntag ist er schlapp, liegt eigentlich nur noch rum, frisst zwar, aber nur mit geringem Appetit und spielt so gut wie gar nicht mehr. Außerdem hinkt er mit den Vorderpfoten (abwechselnd entweder mit rechts oder mit links)
Ich war auch mit ihm beim TA, er hatte 39,5° Fieber. Der TA hat ihm aber nur ein Mittel zum Aufbau des Immunsystems gespritzt und mir ImmuStim Tabletten mitgegeben, da er ihm nicht unbedingt wieder Antibiotika geben wollte.

Jetzt sitze ich hier mit Iky und es geht ihm immer noch nicht besser, es ist immer so ein auf und ab. Mal kommt er wieder an und spielt sogar ein bißchen aber jetzt gerade liegt er wieder da, schaut einen müde an und zittert sogar ein bißchen. Habe auch schon versucht Fieber zu messen, das hat leider nicht besonders gut geklappt, glaube aber schon, dass er wieder erhöhte Temperatur hat. Ich werde auch auf jeden Fall nachher mit ihm zum TA fahren.
Hat denn vieleicht jetzt schon jemand eine Idee, was er haben könnte? Oder wie ich ihm jetzt schon helfen könnte? Der TA macht erst heute nachmittag wieder auf...
Soll ich auch ein Blutbild machen lassen? Der TA hatte sowas auch schon vorgeschlagen, falls es Iky nicht bald besser geht. Er hat angedeutet, dass er an Fiv denkt...
Aber das kann doch wohl nicht sein, oder? Dann müsste er das ja schon aus der Zucht mitgebracht haben...
Sitze hier und routiere schon, weil ich im Moment einfach nichts machen kann...

Spiro
15.10.2004, 14:53
Hallo Princessa81!
Bei der Diagnose kann ich dir leider auch nicht helfen, könnte alles mögliche sein. Wenn er allerdings seit dem letzten TA Besuch keine Besserung gezeigt hat, würde ich ihn auf jeden Fall noch mal anschauen lassen und auch ein Blutbild machen lassen. FIV wird meines Wissens nach meist durch Bisswunden übertragen, oder bei Transfusionen, selten vom Muttertier auf die Welpen. Oder kann es sein, dass der Doc von FIP gesprochen hat? Aber mach dich nicht verrückt(ich weiß, das ist leichter gesagt als getan) und warte erst mal den TA-Termin ab. Ich drück euch die Daumen, dass alles gut wird!

:cu: :cu: :cu:

Kleeblatt
15.10.2004, 14:57
Jeder verantwortungsbewusste Züchter testet seinen Katzenbestand regelmässig auf FIV und Leukose und wenn Dein Kater keinen Kontakt zu anderen Katzen hatte und kein Freigänger ist, dann kann er es eigentlich auch nicht haben (vorausgesetzt, die Zucht ist seriös - der Züchter gibt Dir aber sicher Auskunft über Tests der Zuchtkatzen).

Das Hinken deutet übrigens auf einen Virus aus dem Katzenschnupfenkomplex hin. Sprich Calici oder Herpes, dabei kommt das häufig vor. Dafür spricht auch, dass er in der Vergangenheit auf jeden Fall schon Schnupfensymptome hatte. Besonders bei Herpes ist es so, dass die Infektion immer wieder kommen kann, wie Lippenherpes beim Menschen. Manche Stämme sind leider nicht durch die Impfung abgedeckt.

Aber das ist nur eine Idee, auch hohes Fieber kann Hinken verursachen wobei das Fieber bei ihm noch nicht hoch ist, die Normaltemperatur geht bei Katzen bis 39°C.

Schau Dir mal die Zunge an - sind auf der Zunge geschwürartige Bläschen zu sehen? Würde auch die Schnupfentheorie untermauern (besonders bei Calici).

Ansonsten würde ich ein grosses Blutbild inkl. FIP-Screening (kein Titertest) vorschlagen.

LG
Steffi

princessa81
16.10.2004, 11:59
Hallo!
Ich war gestern noch mit Iky beim TA. Er bekommt jetzt AB gespritzt (das muss mein Freund heute und morgen machen) und am Montag fahre ich wieder mit ihm hin um dann den Bluttest machen zu lassen. Freitag abend hätte das keinen Sinn gemacht. Der TA will ihn auf alles testen lassen. Ich glaube, der TA vermutet, dass ich meine beiden von einer unseriösen Züchterin habe. Kann mir das aber eigentlich nicht vorstellen, habe natürlich auch am Anfang gefragt, ob sie ihre Tiere testen lässt. Sie züchtet auch schon seit 20 Jahren und die meisten Tiere werden auch wieder von anderen Züchtern gekauft.
Habe vielleicht auch einfach einen Kater mit wenig Abwehrkräften ausgesucht.

Auf jeden Fall schägt das AB erstmal an, er ist heute morgen schon viel fitter, frisst wieder einigermaßen ordentlich und spielt auch schon wieder ein bißchen. Mal schauen, was dann die Blutuntersuchung ergibt (hoffentlich nichts schlimmes)
Gehöre leider zu den Menschen, die immer sehr schnell in Panik geraten und dann immer von dem Schlimmsten ausgehen...

Vielen Dank für die Antworten!

Spiro
16.10.2004, 19:06
Original geschrieben von princessa81
Mal schauen, was dann die Blutuntersuchung ergibt (hoffentlich nichts schlimmes)
Gehöre leider zu den Menschen, die immer sehr schnell in Panik geraten und dann immer von dem Schlimmsten ausgehen...

Vielen Dank für die Antworten!

Da bist du nicht die Einzige. Geht mir sowohl mit den Katzen als auch mit den Kindern so! Aber ich sag mir immer: Lieber einmal umsonst zum Arzt, als sich später Vorwürfe zu machen.
Ich drück euch die Daumen, dass alles gut wird!
Gute Besserung für Iky!

:cu: :cu: :cu: