PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rescue-Tropfen



Kalline
14.10.2004, 16:07
Hallo!

...und gleich noch `ne Frage:

Ich möchte mir gerne Rescue-Tropfen besorgen, in der Hoffnung, dass sie bei unserem nächsten TA-Besuch meiner Kalline helfen. Er bekommt vor lauter Stress zum TA über 40°C-Fiber (kein Witz!) und lt. TA steht er jedesmal kurz vor einem Zusammenbruch.

Nun meine Fragen: Gibt es Rescue-Tropfen auch ohne Alkohol oder nehmt ihr welche mit Alk.?
Wie muss ich die Tropfen verabreichen? Wenn ich an Tag X zum TA will, soll ich dann schon am Vortag mit den Tropfen anfangen? Wie oft muss ich sie geben?

Liebe Grüße

Kalline

Anschla
14.10.2004, 16:21
Es gibt sie auch ohne Alc.
Die sind soweit ich weiss aber nicht lange haltbar.

Für den Notfall habe ich "auf Vorrat" Globuli.

Kalline
14.10.2004, 16:34
Hallo Anschla!

Vielen Dank für den Tipp mit den Globuli!

Wie verabreichst Du die denn? Wie viele, wie oft, ab wann?

Liebe Grüße

Kalline

turtles
14.10.2004, 16:37
hallo,

du könntest dir entweder die globuli holen oder die normalen tropfen (stockbottle mit alkohol)

zur verabreichung - von mira flowers die globuli und die tropfen würde ich bei einem tierarztbesuch folgender massen:

ich mach eine einnahmeflasche mit wasser - auf 10 ml wasser 2 tropfen von der stockbottle oder 8 globuli (mira flowers) -

wenn ich nachmittags fahre geb ich mittags einmal 4 tropfen (einnahmeflasche)

dann ca 2 stunden vor dem losfahren 4 tropfen (einnahmeflasche) - dann ne stunde vorher - und von da geh ich nach gefühl - bei grosser aufregung würde ich ne halbe stunde vorher und 5 min vorm gehen nochmal geben. danach nach bedarf und möglichkeit - also du kannst es bis zum tierarzt auf alle 10 min steigern - allerdings ist im auto oder im kennel die gabe selbst auch stress (zumindest bei meinen).

es gibt von canina noch rescue globuli - die nach aussage der firma nicht aufgelöst werden sollen, sondern direkt - find ich unterwegs noch anstrengender als die einnahmeflasche, denn davon kann ich zur not aufs fell tropfen.

wenn das mit dem einnehmen nicht geht (grade unterwegs) kannst du von der stockbottle einen tropfen in die ohrspitze einreiben (sanft :) ) - die werden auch über die haut aufgenommen - und da stört auch der alkohol nicht.

im prinzip geh da nach deinem gefühl - wenn du meinst grössere abstände dann mach das - häufiger als alle 10 min in der "akutsituation" bringt nichts. richte dich da einfach nach deiner katze und deinem gefühl :)

liebe grüsse
luka ilana

Anschla
14.10.2004, 16:39
Hab sie bisher nicht gebraucht...;-)))
Die Globuli kann man einfach ins Mäulchen stecken, sind süss und werden wohl von den meisten Katzen brav genommen, mit etwas Malzpaste geht es wohl auch. Mann kann wohl auch ein Wasser damit "ansetzen..." Stand hier mal irgendwo...
Die Anleitung zur genauen Menge hab ich mir aufgeschrieben, wenn ich mich recht erinner, waren es immer so 5 Globuli...
Bei dem TA Besuch dann wohl 2-3 Stunden vorher und dann noch mal beim "einpacken" denke ich, bin aber unsicher, kann sicher noch ein Bachblüten Experte beantworten,...ist aber auch sehr individuell ;-)))

Kalline
14.10.2004, 16:42
Hallo turtles!

Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!

Das mit der Ohrspitze klingt für mich besonders interessant, da Kalline es liebt, die Ohren kräftig durchgeknetet zu bekommen! ;)

Irgendwas direkt in ihn reinzubekommen, ist nicht so einfach, daher werde ich auch noch "lustige" Probleme mit der Wurmkur bekommen (s. anderer thread).

Liebe Grüße

Kalline

turtles
14.10.2004, 16:46
hallo,

also wenn das mit der ohrspitze gut geht würde ich die tropfen nehmen :)

meine nehmen die mishcungen zuhause echt superbrav (sehen sie eher als leckerlie an) aber unterwegs keine chance.

braucht allerdings auch nru tiger unterwegs - tierarzt gg. da ist das mit dem einmassieren (wirklich sanft - nit kneten ;) - gut.

du solltest ihr das nciht als "medizin" verkaufen - sondern eher als leckerlie oder normales streicheln und ohr kraulen - katzen spüren das nämlich ob du sie überreden willst. achja und du kannst sie auch selber nehmen - eine aufgeregte katze bedeutet meist auch selber aufregung (mitleid) - und es könnte dir helfen selber ruhgier zu sein - was sich auch auf die katze überträgt ;)

liebe grüsse
luka ilana

Kalline
14.10.2004, 17:23
@ Anschla:
Da hast Du ja Glück, dass Du sie noch nicht gebraucht hast!!!:wd:
Naja, Kalline ist bei allem seeeehr misstrauisch, ist auch nicht zu überlisten, aber irgendwie muss das gehen...

@ turtles:
Da meine Kalline grundsätzlich keine Leckerlies mag (jedenfalls habe ich noch keins gefunden, was er mag...:confused: ), ist das so eine Sache.
Ich denke, das mit der Ohrspitze wird das einfachste sein...
Hmm, mal sehen, ob ich die selbst auch nehme...:?: Eigentlich war ich nie sonderlich nervös, wenn es zum TA ging und mein Mitleid für die Katzis hielt sich in Grenzen...:D ;) ("watt mutt, datt mutt").
Aber nachdem das bei Kalline immer schlimmer wurde, von TA-Besuch zu TA-Besuch, möchte ich vor dem nächsten Mal etwas unternehmen.

Zitat: "katzen spüren das nämlich ob du sie überreden willst"
Ja, nachher werden meine Katzen noch zu spüren bekommen, dass ich sie überreden will, die Wurmtabletten zu schlucken...

Liebe Grüße

Kalline

turtles
14.10.2004, 17:52
hallo,

na dann viel glück beim entwurmen

die rescue-tropfen kannst du auch ins zahnfleisch einreiben - mögen die meisten aber nicht so gern wegen dem alkoholgeschmack. im prinzip sollte es einfach eine stelle sein, wo die tropfen auf die haut kommen - also da wo wenig fell ist. geht z.bsp auch über pfoten - wenn die ohrspitze so ganz und gar nicht geht :)

liebe grüsse
luka ilana

Kalline
14.10.2004, 19:01
@ turtles:

Ich denke, die Ohrspitze wird viiiiiel leichter, als das Zahnfleisch, allerdings hat er schon ziemlich viel Fell an den Ohren, vor allem jetzt, zum Winter hin.
Er verwandelt sich gerade wieder in ein "Plüschmonster" ;) und man sieht ihm seine langhaarigen Vorfahren an.
Unter den Pfoten? Naja, da hat er besonders viel Fell, aber es wird schon hinhauen (über die Ohren).

Vielen Dank nochmal!!!:cu:

Liebe Grüße

Kalline

turtles
14.10.2004, 19:11
hallo,

also bei den pfoten meinte ich den ballen - da sollte ja weniger fell sein ;)

beim ohr meinte ich auch die innenseite - da ist in der regel auch weniger. denn durch den flaum geht das - nur das fell ist da eher dann doch drauf ausgerichtet die flüssigkeit gar nicht durchzulassen ggg. ist ja schliesslich dafür da gg.

normalerweise reicht ein auftropfen - aber grad beim ohr ist das doof - den ndann rinnt es ins ohr - deshalb da an der spitze innen leicht einmassieren - so ein bis zwei tropfen - erst auf den finger und dann gehts schon los :)

es geht natürlich auch jede andere stelle wo du irgendwie gut an die haut kommst .

liebe grüsse
luka ilana

Kalline
14.10.2004, 19:17
@ turtles:

Mir war schon klar, dass Du den Pfotenballen meintest! ;) :D
Aber es ist gar nicht so einfach, das Fell zur Seite zu schieben um an den nackten Ballen zu kommen! ;) :)

Aber beim Ohr war ich wirklich etwas begriffsstutzig...:rolleyes:
An die Innenseite des Ohrs hatte ich gar nicht gedacht... *schäm*.
Manchmal wundere ich mich über so viel Dummheit (bei mir natürlich!!!)

Lieben Dank nochmal!!! :cu:

Liebe Grüße

Kalline

turtles
14.10.2004, 19:19
hallo,

na ist ja kein problem - lässt sich alles klären ;)

und wer kommt schon auf die idee die innenseite vom ohr zu nehmen gg.

liebe grüsse
luka ilana

Kalline
14.10.2004, 19:23
Naja, darauf hätte man/ ich schon kommen können, aber...

Liebe Grüße

Kalline