PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gartengast-Igelpflege...



Anschla
12.10.2004, 10:41
Hmmm, jaja, bin im Katzenforum, aber vielleicht hat einer von uns schon mal einen Igel gepäppelt????
Mir ist ein Igel "zugelaufen" bzw. hat sich meinen Garten als Winterresidenz ausgesucht....na klasse,...da der (oder die..) gute bei mir jeden Morgen rumstromert und auch zahm ist (staun, lässt sich Trofu aus der Hand füttern!!!)...
hab ich nun die Verantwortung denn:
Das Igelchen ist noch recht klein, ich bin mir nicht sicherm ob es durch den Winterschlaf kommt....werd es Morgen mal wiegen...(Muss erst ein paar Handschuhe besorgen ;-))
In einer Ecke vom Garten habe ich nun eine Holzkiste mit Zugang unter einem Laubhaufen hingestellt....die könnte den Winter über als Schlafstätte stehen bleiben...
Ab wieviel g kommt das Tierchen ohne Hilfe durch den Winter? Soll/ Darf ich füttern bis dahin??? Katzenfutter und Mehlwürmer???Sollte ich zum Winterschlaf das Füttern einstellen???
Und: sollte ich das Tierchen entzecken und entflohen? Dürfte doch ratzfatz wieder befallen sein...???
Habe so kaum eine Ahnung...

Saraa
12.10.2004, 11:01
Wenn er so zutraulich ist, kannst du ihn zum Tierarzt bringen, entflohen und entzecken lassen. Der kann ihn auch wiegen und dich beraten ob du zufüttern sollst. Und Katzenfutter fressen sie sehr gerne, vor allem NaFu *schmatz schmatz*
Und selbst wenn er bald wieder Flöhe und Zecken kriegt, geht es ihm zeitweilig ohne besser. Vor allem kann er sich jetzt nicht mehr soviele Zecken holen. Den Winterschlaf beginnen sie ja schon im Herbst (Oktober/November), also am besten bald gehen (wenn du magst).

Anschla
12.10.2004, 11:48
Grins, an den TA hab ich gar nicht gedacht bei einem Igelchen...
Aber warum sollte nicht der sich damit rumplagen, das Tierchen zu entzecken (hab ich ehrlich gesagt eh einen ziemlichen Ekel vor...)
Denke, er macht mir einen Freundschaftspreis ;-)))
Da ich ja nun Handschuhe hab...werd ich den Minimoppel einfach heute Abend mal in eine Karton packen und beim TA auflaufen...ist nur 10 min von mir ;-)))

Hoffe, ich ernte keinen dummen Blick, wenn ich dort mit einem Igel auftauche ;-))):cu:

Gabi
12.10.2004, 12:03
Wir haben dieses Jahr auch wieder Igel, ich glaube es sind 3 Stück plus ein Igelbaby. Einer der Igel ist auch sehr zahm, er streckt immer seine spitze Schnauze durchs Katzennetz und will mit den Miezen näseln *g*, einer frisst auch aus der Hand. 'Unsere' Igel bekommen das bei den Katzen nicht mehr so beliebte Eagle Pack (passt ja vom Namen *hihi*) und NaFu, welches über den Tag nicht gefressen wurde.

Hab mal gegoogelt:

http://www.pro-igel.de/

http://www.lbv-starnberg.de/Umwelttipps/Igel.htm

Anschla
12.10.2004, 12:28
Dankeschön...
Also wenn ich mir das ideale Igelwintergewicht so anseh, schätze ich meinen Igel (grins, ist schon adoptiert...) als eher zu leicht ein...naja, Stippvisite beim TA schadet ja nicht..

Naja, Futter bleibt nicht wirklich bei meinen Fressmaschinen übrig...aber notfalls gibt es einen Gang in den FN zu einem (lach, natürlich Zuckerfreien...)günstigen Futter, denke für das Igelchen muss ich nicht Premium investieren, gell...;-)))
Würmer haben die da auch ;-)))

Eagle Pack, lach.....
Gibt doch dieses Lied:
Where the Eagles fly......

Hab ich als Kind auch mit "Wo der Igel fliegt" übersetzt...

admin
12.10.2004, 12:30
@Anschla,
bitte das Igelchen auch unbedingt gegen Dirofilarien (Herz-, Lungenwürmer behandeln lassen.
Das ist eine sehr häufige Todesursache dieser kleinen, süßen "Urgesteine".

:cu:
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Anschla
12.10.2004, 13:27
Noch ein guter Tipp! Danke!

Hab sicherheitshalber bei meinem TA angerufen, ob das so o.k. ist, wenn ich heute Abend um 18 Uhr noch reinschneie...wobei er bis 19 Uhr offene Sprechstunde hat.
Aber hätte ja auch Urlaub/ OP/ sonst was sein können und wollte dem Igelchen (grins, meine Kollegin nennt ihn Hugo...)
keine unnötige Fahrt zumuten.

Igel wird gegen die o.g. Würmer behandelt, entfloht und entzeckt und auf Brüche etc. abgetastet sowie abgehorcht...
Macht unser TA generell oft, wie er sagte, da doch recht viele bei uns auf dem Land mit Igeln nun ankommen, so 5-10 Stück pro Woche ;-)))
Kosten sind recht gering, da er es gegen einen pauschalen Selbstkostenbetrag macht...

Igelrezepte zur Fütterung bekomm ich auch mit...

Und nun war ich ganz platt: wenn der Igel zu klein/ untergewichtig ist, bietet er auch an, die Igel im Keller der Praxis zu überwintern bzw. aufzupäppeln für Leute, die dies aus div. Gründen nicht können oder wollen! Er hat wohl im Winter immer so zwischen 10 und 15 Päppelgäste da!!! Als Gegenleistung bittet er nur um eine kleine Spende (ohne Kontrolle natürlich) an einen "Igelverein"....oder eine geeignete Futterspende.
War ja total begeistert....
Denn ein bischen Sorgen hab ich mir schon gemacht, was ist, wenn "mein" Igel ein richtiger Wintergast werden muss, weil er zu leicht ist...
Bin ja in einigen Wochen 2 Wochen in Urlaub, wobei die Fütterung gesichert ist, macht mein Katzensitter sicher gerne...;-)
Aber eine echte Überwinterung hätte mir schon Kopfzerbrechen bereitet...nun hätte ich für den Notfall die Lösung....
Aber mal schauen. Der TA meinte schon, dass man bis zum fiktiven Stichtag (1. Nov.) noch viel Gewicht an das Igelchen bringen kann...endlich mal jemanden, den ich mästen darf, bei meinen Tigern ist ja das Gegenteil der Fall...;-)))

Werde natürlich berichten!!!

ChristianeS
12.10.2004, 13:56
Hallo Anschla,

der Linktipp von Gabi (www.pro-igel.de) ist super. Dort habe ich mir letztes Jahr die Informationen zusammengesammelt, als ich einen Igel aufgelesen habe.

Zu mir kommen seit zwei Wochen jetzt 2, allerdings schon größer. :-)

Übrigens: Mein TA hat den Igel letztes Jahr ganz umsonst behandelt. Ich weiß jetzt nicht, ob Igel zu Wildtieren gehören (eigentlich doch schon, oder, sind jedenfalls keine Haustiere). Und da sind TÄ so viel ich weiß verpflichtet, diese unentgeltlich zu behandeln.
Ich habe trotzdem eine Spende dortgelassen, da mein TA auch für ein Tierheim zuständig ist, d. h. die Spenden kommen dann diesem zugute.

Ich unterstütze die Igel mit etwas Katzen-Nafu, darunter mische ich etwas Igel-Trockenfutter aus dem Tiernahrungshandel. Mehlwürmer sind auch klasse, nur wer hat die schon immer auf Vorrat daheim. Ab und zu mal etwas Rührei.

Viele Grüße
Christiane
(die sich auch riesig über ihre Gäste freut)

Anschla
12.10.2004, 14:08
na, fürs Behandeln nimmt er ja auch nix, nur die Medis eben zum reinen EK....
Selbst wenn er verpflichtet wäre (stimmt, sowas habe ich auch mal gehört), fände ich es nicht gut, als finanziell normal gestellter Igelfinder ihm den Betrag anzulasten...
Wenn er das natürlich macht, wenn er weiss, die Person ist eh knapp bei Kasse, find ich es jedoch o.k....gerade damit auch Leute, die selbst nicht mal 5 oder 10 Euro übrig haben (und die gibt es ja leider immer...wie schnell ist man arbeitslos etc...) so einen Igel vorbei bringen...
Mach mir bei meinem TA aber keine Gedanken, da ich ihm nicht nur fachlich, sondern auch "finanziell" sehr vertraue.
Ich kenne auch Fälle von ihm, wo er die Hunde/ Katzen auch mal eben so für lau behandelt....

Bin auch mal gespannt auf den Speiseplan und ob "Hugo" den Winter im Garten verbringen darf ;-)))

Saraa
12.10.2004, 17:56
Das ist schön für Hugo, dass er zum TA darf. Ich finde Igel wunderschön, wohne nur jetzt in der Großstadt..... :( Früher hatten wir oft welche im Garten, sie schnauften und grunzten durch den Garten :D
Un dich find es so furchtbar wenn sie überfahren werden....wir haben nachts immer ganz doll aufgepasst im Auto und wenn etwas schattiges auf der Strasse rumhsuchte haben wir vorsichtig gebremst....Die sind ja soo süss :love: :love:

Anschla
13.10.2004, 08:43
Tja, also wie soll ich anfangen...
Also die Igelholzkiste war gestern nachmittag mit pennendem Igel gefüllt, habe vorsichtig reingespäht und dann das kleine Stachelmonster samz Kiste zum TA rübergebracht...
War schon lustig, mit einer Holzkiste mit Weinaufdruck beim TA zu sitzen ;-)))
Dann rein zum TA, der macht die Kiste auf und ich bin fast umgekippt!!
Da warens zwei!!!!!!!!!!!!!!!!
Ähem, Hugo ist Hugoletta, zur Zeit 640g schwer, mit etwas päppeln kein Problemfall und hat aber gleich eine kleine Igeldame mitbegracht, könnte ihr Nachwuchs sein! Ist noch etwas sehr leicht, 550g, aber auch hier meint der TA, mit viel, viel Futter ist das bis Anfang November schaffbar...werde die beiden dann noch mal wiegen und wenn sie weniger als ca. 700g müssen sie halt so über den WInter gebracht werden. Der TA war sich aber sehr sicher, dass sie in den nächsten 2 Wochen prächtig zulegen werden...haben dann noch was gegen die o.g. "Herzwürmer bekommen, der TA hat sie abgetastet und abgehorcht, sind beide in gutem Zustand. Danach noch das volle Floh/ Zecken/ Milbenprogramm, bäh...

Zum Dank bin ich noch gebissen worden von der kleinen Dame, tststs...bin doch kein Mehlwurm!!!!!

Die habe ich dann gestern auch erstanden, habe vom TA eine Art "Igelkochbuch" bekommen....
Es gibt jetzt ein paar Tage die besagten (lebenden, bäh......) Mehlwürmer, weil die wohl Megaviel Eiweiss enthalten....
ab und zu Rührei ohne Salz, ungeschwefelte Rosinen, gemahlene Haselnüsse,Tatar und Katzen-Kittenfutter (möglichst keine/wenig Leber)...
Milch ist übrigens bei Igeln absolut tabu!!!
Hab dann vom TA noch ein Probepäckchen einer Hundeaufzuchtmilch bekommen, die sehr reichhaltig ist und womit er gute Erfolge beim "Mästen" hat, die kommt auch noch dazu ;-)))
Ein paar Bröckchen Trofu dürfen es auch zusätzlich sein, Nutro ist gestern gut angekommen....oh je, ziemlich dekadent...naja, aber sind ja nur ein paar Bröckchen ;-)))

Übrigens haben die gestern je fast 4 Esslöffel Nassfutter pro Nase verspeist!!!!!!!!

Tja Hugoletta und die andere kleine Dame sollen nun schön fressen, gestern Abend war ein gegrunze im Garten wie in einem Schweinestall!!

Gabi
13.10.2004, 08:57
Mehlwürmer...gips die im Angelladen?

Anschla
13.10.2004, 09:01
Bei uns im FN in der Lebendfischfutterecke bzw. bei Zooland, ist auch ein großer Laden bei uns...die sind u.a. auf Terrarien etc. spezialisiert ;-))))
Ziemlich fieses Zeug ;-)))

Heike+Lina
13.10.2004, 13:24
@Anschla, Du kannst die Mehlwürmer auch sehr gut im Kühlschrank aufbewahren, falls Du das nicht zu ekelig findest. Also 2 Wochen haben die sich darin schon gehalten (waren fast keine tod)

Butterling
13.10.2004, 13:53
Im Kühlschrank verpuppen die sich glaub ich auch nicht so schnell. Sonst hast du nachher nur braune Puppen im Schälchen oder noch schlimmer die Fliegen! *würg*

Wir haben früher auch immer Igel überwintert. Unsere Hündin hat die jeden Herbst angeschleppt! Ganz vorsichtig bis vor die Haustür! Selber hatte sie immer die ganze Schnauze zerstochen, aber dem Igel fehlte nix. Wir haben dann immer gewogen, entfloht etc. und hatten fast jedes Jahr mind. einen dieser süßen Fratze zuhause.

Falls du die Igel doch behälst, würde ich so lange Futter hinstellen, bis du merkst, dass sie nix mehr fressen und den Winterschlaf halten.

Viel Spaß mit den Süßen. Hast du deine Katzen mal schnuppern lassen oder sind sie dazu zu sehr Raubtier?

Anschla
13.10.2004, 13:59
Natürlich sind die im Kühlschrank. Hab einen separaten alten Kühlschrank im Keller, da kommt im Sommer beim Grillen immer das Fassbier rein ;-)))
Den kann man gut desinfizieren.
Allerdings hat mir die Zoohandlung auch gesagt, das länger als ein paar Tage im Kühlschrank gehaltene Mehlwürmer nur wenig nährstoffe enthalten bzw. weniger als warm gehaltene (die sich dafür schneller verpuppen...) da sie in der Kälte nicht mehr fressen ;-)))))
Soll ihnen auch ein paar Haferflocken reintun ;-)))
Bin bald Mehlwumexperte ;-)))
Bring wohl diese Woche alle 2-3 Tage einfach eine Miniportion frische Würmer mit, liegt aufm Weg....
50g 30cent ;-))))

Sollen ja aber nicht nur Würmer sein....
Mal schauen, was heute Abend auf der Speisekarte steht. Denke an Katzenfutter plus ein paar ungeschwefelte Rosinen ....und 2-3 Würmer ;-)
Kittenfutter muss ich ja noch kaufen. Denn ganz ehrlich, das Futter was ich da habe, ist mir ein wenig zu "hochwertig" ...preislich...(Nutro, CF, Innova) als Igelfutter...ist ja aber auch kein Kittenfutter, sondern eher alles mit weniger Fett ;-)
Bevor ich heute einkaufen gehe, hatte ich in den letzten Tagen schon die Miamor Beutel genommen, aber da putzen die locker 2-3 Stück von weg!!!!! Die fressen wie die Scheunendrescher.
Ich soll soviel in die Schale geben, dass ein kleiner Rest bleibt...kann ich bei unseren Streunerkatzen nur nicht sooo genau kontroliieren, deswegen hab ich ein paar mal auf der Lauer gelegen am Fenster. Es sind wirklich die zwei, die soviel wegputzen!!!
Mein TA hat besonders das von Whiskas (Kittenfutter ohne Zucker) empfohlen, auch wenn er sonst absoluter Gegner davon ist. Bei Igel kommt das wohl sehr gut an ;-)))

Denke, mein FN Verkäufer wird verzweifeln, wenn ich auf einmal Whiskas kaufe ;-)))
Hab ihn erst vor 2 Monaten überredet, Nutro ins Sortiment zu nehmen...der fällt bestimmt in Ohnmacht:?:

Anschla
13.10.2004, 14:12
grins..nee, meine Katzen hab ich nicht schnuppern lassen, bin da ehrlich gesagt auch ziemlich hysterisch....wenn ich draussen so einen Mini Saurier angepackz habe, renn ich im Haus zunächst ins Bad und nehm die Sagrotan Waschlotion her. Hab echt schiss vor div Flohzeug etc..
Mein angebissener Finger hat sich zum Glück nicht entzündet, gegen Tetanus bin ich eh geimpft wg. Reisen/ Katzen..., aber das hat gestern doch ziemlich geblutet ;-)))

Melody würd den Igel wahrscheinlich ganz interessant finden, Whoopy hätte eher Schiss und die Dicke würd probieren ihn zu fressen oder zu verprügeln, fänd ich beides nicht soo klasse ;-)))

Was mit den Igeln passiert, entscheidet sich Anfang november. bei gutem Gewicht werden sie im Garten gelassen und natürlich nach Bedarf weitergefüttert. Holzkiste steht mit Laub auch in einer Gartenecke, wird schon zum pennen genutzt!.

Der TA meinte, wenn sie sich zum Winterschlaf zurückgezogen haben, ruhig etwas Trofu reinstellen (ohne zu stören)..bei ab und zu leicht steigenden Temperaturen könnten die Kerlchen schon mal aufwachen, wobei das wohl sehr viel Energie kostet (Körper wird ja von einiges unter 10 Grad hochgefahren...)
Da kann Trofu sehr nützlich sein und hält sich auch gut...die Kiste ist Regenfest.

Wenn sie noch nicht schwer genug sind (was aber unwahrscheinlich ist) muss ich sie beim TA vorbeibringen...der nimmt sie dann solange zum päppeln auf. Bei mir kann er leider nicht überwintern, da ich selbst ab Mitte November 2,5 Wochen weg bin, und meine Catsitter nicht auch noch die Igel versorgen sollen, die vielleicht ja etwas mehr Pflege dann brauchen. Würd es sonst gerne machen...Ist aber kein Problem. Wenn es nur um evtl. noch Futter rausstellen ginge, das könnte natürlich der Sitter machen, denke aber, dass Mitte Nov. schon Schlafen angesagt ist im Normalfall...
Ich gehe einfach mal davon aus, dass sie Anfang November schwer genug sind, so wie die reinhauen. Wenn ich Hugoletta heute Abend zu packen bekomm, werd ich auch wiegen. Wobei meine Waage wohl nicht so genau ist, wie die beim TA...die andere kleine dame werd ich wohl nicht packen können, die ist immer schnell weg ;-))) Zicke...

Vielleicht schaff ich es auch mal ein Bild zu machen??? Wobei es ziemlich dunkel ist, Licht ist ja nicht so der Igel Renner...

Saraa
13.10.2004, 14:34
:wd: Also ich würde an deiner Stelle auch Whiskas oder ähnliches kaufen, sind ja auch keine reinen Fleischfresser die igelchen...mhhh Mehlwürmer á la Anschla mit Rosinen-Whiskas-Gratin.....die 2 habens echt gut :D
Klar, fressen die soviel, die haben ja auch den instinkt jetzt soviel in sich rein zu stopfen wie geht...mampf mampf (diesen Instinkt habe ich das ganze Jahr :D)

Anschla
13.10.2004, 14:45
Grins, ja, denke auch mit einem einfachen (natürlich zuckerfreien, lach) Kittenfutter ist es gut! Hauptsache viel Fett und Eiweiss...Denn ganz ehrlich: Zwei Dosen Premium a 1,30 Euro pro Tag gönn ich noch nicht mal meinen drei Damen, die bekommen eine Premium plus eine Miamor am Tag...;-))) Irgendwo ist halt auch bei kurzfristigen (Igel) Aktionen die finanzielle Grenze...
Wobei: wir können das ja noch ausdiskutieren: Premiumfutter für Igel - Ja oder Nein...
Wobei ich bei den Igeln wohl das zum Teil durchsetzen kann, was meine Katzen verschmähen: rohes Fleisch ;-))
Wenn ich Samstag einkaufen geh, bring ich zur Abwechselung mal ein Löffelchen Tatar Hack mit...seh mich schon an der Fleischtheke: Ich hätte gerne 50g feines Tatar ;-)))

Die Mehlwürmer kosten ja nicht viel und die Rosinen waren auch noch recht günstig (wobei ungeschwefelte nur in der Reformecke zu haben waren)...und ein Ei hab ich auch immer übrig...aber Premiumfutter?? Ne.
Wobei sie ja ein paar Bröckchen vom Nutro Trofu bekommen, da hol ich nu nix extra, ist ja nur ein Leckerli zum knacken ;-))
So ala Käferpanzer...

Aber ich bin echt platt, wieviel die verdrücken, mehr als meine drei Katzen zusammen!!!!!!!!!

Ach, wenn es danach geht bereite ich mich auch das ganze Jahr auf den Winterschlaf vor ;-))):wd:

Saraa
13.10.2004, 14:53
Vor allem ist das Ketzenpremiumfutter vielelicht gar nicht so Premium für Igel. Denn sie futtern bestimmt zwischendurch auch Körnchen und so. Und man muss das Geld ja auch nicht zum Fenster rausschmeissen, dann das Igelduo ist ja auch mit weniger bestens versorgt. Denn für einen Igel sit es bestimmt auch Luxus und eine tierische Erleichterung wenn sie von den ganzen parsiten befreit werden. Und dann dazu noch lecker Futter, dass sich nicht wehrt :D :D Was will man mehr??? ;) Ich möchte Igel bei Anschla sein....:D :D

Anschla
13.10.2004, 14:56
Gib zu, Du willst nur die Mehlwürmer ausprobieren ;-)))

Saraa
13.10.2004, 16:17
Oh bitte nicht....ich hab da so eine abstruse Bekannte, die macht sich die in der Pfanne....kam mit einer Tupperdose auf mich zu und schüttelte ihre gefrorenen Mehlwürmer.....und ich schüttelte MICH :eek:

Anschla
13.10.2004, 16:22
Naja, sie sollen ja sehr nahrhaft sein (Bähwürg...)

Ach ja, meine drei sassen auch sofort vor dem Plastikschälchen mit den Würmern...meine drei KATZEN!!!
Hab es schnell in Sicherheit gebracht, nee, das nu bitte nicht!

Ist auch viel zu fett für Katzen ;-))))
Da fällt mir ein: Zwei ganz einfache Näpfe muss ich auch noch holen, hatte bisher kleine Pappteller als Notlösung. Werd wohl aufm Nachhauseweg zwei so Tonblumenuntersetzer mitbringen, die dürften standfest sein...;-)) und auch günstig. so 2 Euro...
Eine Wassertränke steht ja eh schon da aus Ton....

Saraa
13.10.2004, 16:29
Was für ein Luxus, jetzt gibts auch noch Tontellerchen :D Alte Untertassen machen sich da auch immer gut, aber sowas hat man ja nicht immer da.

Anschla
13.10.2004, 16:33
Nee, grins, hab tatsächlich kein altes Geschirr da ;-))))
Und es soll nach Ende der Igelaktion ehrlich gesagt auch nicht so gerne wieder ins Haus ;-)))
Wenn die Igeldamen dann pennen, wandernd ie Näpfe ins Gartenhaus...
Denke die Tonuntersetzer sind sehr Igelkörperkompatibel, günstig und können nicht so schnell umgeschmissen werden.
:wd:

Saraa
13.10.2004, 16:42
Stimmt, so gierig wie die beiden sind, werden sie bestimmt direkt in den Napf klettern.....
So, da der Winter naht muss ich jetzt auch mal meinen Kühlschrank füllen :D :D
Bis nachher :cu:

ChristianeS
14.10.2004, 11:10
Hallo Anschla,

diese Tonblumenuntersetzer nehme ich auch. :)
Sind schön flach und standfest. Manchmal klappern sie aber trotzdem. :D

Viel Erfolg beim Igelhochpäppeln!

Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein

Anschla
18.10.2004, 08:47
Neues von der Igelfront:

Die beiden fressen und fressen...
Das hört sich wirklich gefährlich an.
Den Plan mit Fotos musste ich leider verwerfen. der erste Versuch scheiterte an den Lichtverhältnissen, und wenn ich das Gartenlicht anmache, sind die beiden flott weg ;-)))

Sonntag war dann der Tag der Wahrheit. Hatte die beiden direkt nach dem TA Besuch ja schon auf meine Waage gesetzt, um zu schauen, wie genau meine ist, ging so ;-)))

Gestern war dann wieder wiegen angesagt. Also die Bauarbeiter Handschuhe an und Zappeligel auf die Waage.

Die große Dame: 730g!!!!!!!!
Das sind 90g in 5 Tagen!!!!

Die kleine Dame: ca. 650 g, hat was arg gezappelt...
Also an die 100g!!

Wenn es weiter so geht, sollten bis ca. 1. November 950/850g erreicht sein.
Ich bin begeistert....
Der TA meinte, so 10-15g pro Tag wären schon gut....

Sieht so aus, als könnten sie im Garten überwintern, die Holzkiste mit Laub drüber wird ja ah schon als SChlafplatz genutz und kann den Winter über ruhig in der Ecke im Garten stehen bleiben.
Mästung läuft also erfolgreich

Birgit F.
19.10.2004, 18:48
:rolleyes: Mmmm, mir wurde damals von der "Igelhilfe" gesagt, dass nur Tiere unter 500g Hilfe brauchen. Wenn sie nicht krank, verletzt sind oder anderweitig geschwächt sind, finden sie bei dieser Witterung draußen noch genug Nahrung. Naja, man lernt nie aus...

Anschla
20.10.2004, 08:09
..es gibt sehr unterschiedliche Angaben.
Besonders zu beachten ist auch die reionale Gegebenheit. Mein TA hat mirs auch so erklärt, dass in unseren (Kölner Bucht) milden Regionen generell etwas höhere Werte vom Gewicht angesetzt werden müssen, da es häufig bei milder Witterung vorkommt, das ein Igel aufwacht - ausserplanmässig eben. Das Aufwachen (Temperatur hochfahren) kostet wohl dann immer sehr viel Energie, der Igel der nicht genug Reserve hat, verhungert praktisch beim Aufwachen...
Das Anfangsgewicht der Kleinen von 550g war sehr auf der Kippe, die Große hätte es evtl. so geschafft, vielleicht aber auch nicht. Besonders wenn man bedenkt, dass es letzte Nacht bei uns schon Frost gegeben hat.

Es kommt auch drauf an, was die Igelhilfe nun unter "Hilfe brauchen" versteht...überwintern in der Wohnung müssen die beiden nun wohl nicht. Diese Hilfe brauchen sie nun tatsächlich nicht. Hilfe im Sinne von "Entwurmung" etc... (s.o.) kann ja aber nun wirklich nicht falsch sein...

Noch was:
Es gibt viele sehr seriöse und lobenswerte Igelhilfen, der Begriff ist aber nicht geschützt...
Im Zweifelsfall vertrau ich dem TA, der das Tier anschaut (und gegen die div. Parasiten behandelt ...)

Anschla
17.11.2004, 09:43
Kurzes update:

Beide Igel schlafen seelig in ihrer Weinholzkiste im Garten, geschützt durch eine Dicke Schicht Blätter.....Die ich jeden Abend restaurieren muss, da Nachbarskater Mäxchen versucht, die Holzkiste zu erreichen, die aber natürlich Katzensicher aufgestellt ist ;-)))))

Mäxchen sitz regelmässig vor der Kiste als würde er denken: Wann kommt mein Abendessen raus...?
Wenn er wüsste, dass die beiden Nadelkissen durchaus wehrhaft sind, hätte er sich längst wieder auf Mäusejagd begeben, der Schlingel...

Manchmal habe ich echt das Gefühl, ich höre sie schnarchen...;-)))
:cu:

Pikephish
17.11.2004, 12:59
Ach, das ist ja schön, daß es Deinen Igelchen so gut geht. Vielleicht schnarchen sie ja tatsächlich so laut? :rolleyes: :p
Naja, und Mäxchen wird dann sein stacheliges Wunder im nächsten Frühjahr erleben.
Einen schönen Gute-Nacht-Gruß an die Igelfront :z: