PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnfleischentzündung die zweite!



eule2409
08.10.2004, 12:13
Hallo,

gestern musste ich mit Celine zum Impfen. Amy habe ich mitgeschleppt weil ich rote Stellen am Zahnfleisch gesehen hatte. Der Ta hat mir Tabletten (Antibiotika) mitgegeben und meinte ich sollte eine Kur machen um die Entzündung abzufangen.
Dies ist nun ihre 2. Zahnfleischentzündung und der Ta machte mir klar dass sie sicher Probleme damit bekommen würde.

Wie kann ich Vorbeugen?
Gibt es Alternativen zu Antibiotika?

Danke Euch allen

Katzenmammi
08.10.2004, 19:45
Rote Stellen am Zahnfleisch entstehen meist dann, wenn am Zahnrand Zahnstein vorhanden ist. Sollte das bei Euch so sein, würde ich kein Antibiotikum geben (ich persönlich finde sowieso, daß das inzwischen für alles und jedes gegeben wird, das ist nicht Sinn dieses Medikamentes!). Manchmal kann man den Zahnstein mit dem Fingernagel abknipsen oder der TA kann ihn mit einer Art Löffel abkratzen. Vorausgesetzt, Deine Mimi hält still, aber in der Regel klappt das ganz gut.

Ansonsten würde ich darauf achten, daß er genug zum Kauen hat. Trofu wird beim Abrieb der Zähne leider oft überschätzt, Du kannst ein- bis zweimal pro Woche rohes Rinderfleisch geben. Da ist richtig Kauen angesagt und das reinigt die Zähne besser als Trofu. Zusätzlich kannst Du eine Zahnpasta geben (gibt es beim TA für 8-9 EUR und schmeckt lecker nach Hühnchen - mein Kater liebt die Paste). Dies Paste wirkt natürlich am besten mit Zähneputzen (Bürste gibt es auch beim TA), aber auch allein. Durch die Zusammensetzung werden Säuren neutralisiert und es entsteht weniger Zahnstein.

Gruß

Katzenmammi
08.10.2004, 19:45
... ich hätte besser geschrieben "rote Ränder am Zahnfleisch"!

Pikephish
09.10.2004, 09:03
Hi,

ich würde auch nicht Antibiotika gegen Zahnfleischentzündung geben. Das hilft meistens nur temporär, und bald nach Absetzen hast Du wieder das gleiche Problem.
Bei genetisches Disposition kannst Du eigentlich nur viel pflegen, wie schon beschrieben wurde. Ich hab mit der Zahnpasta Denticur von Albrecht gute Erfahrung gemacht. Bitte keine aus dem Handel, da sind nämlich weniger der Enzyme drin, sondern viel mehr kleine Schleifkörperchen enthalten. Das schadet eher bei schon entzündetem Zahnfleisch.
An das 2x wöchentliche Putzen haben sich meine sehr gut gewöhnt, allerdings kennen sie es auch von Babybeinen an. Ist leider auch nötig, da Greebo schon mit sechs Monaten das Mäulchen operiert bekam, danach ewig lange Antibiotika, aber richtig geholfen hat eigentlich nur konsequent putzen.
Auch gut für den akut Fall ist das Adhäsivgel von Albrecht, wirkt auch antientzündlich.
Viel Erfolg!