PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpen und Besuch



dixi
05.10.2004, 21:56
Die Frage betrifft mich zwar nicht direkt, aber mir ist sie gerade in den Kopf gekommen.

Wenn man einen Welpen hat und Besuch kommt, wie hat ihr das gemacht?
Der Welpe kann ja noch nicht oder zuwenig "sitz" um es selbstständig auszuführen und den Welpen einfach frei lassen wenn der Besuch zur Türe rein kommt ist ja auch nicht so toll.
Der Welpe merkt ja dann schon : Ah ha...der besuch gehört mir!

Komische Frage- und Satzstellung, ich weiss!

Danke

peppermintpatty
06.10.2004, 11:00
Das Problem verstehe ich nicht so ganz! Meines Erachtens sollten gerade Welpen soviel soziale Kontakte wie irgend möglich haben! Auch zu anderen Menschen. Wen soll es denn stören, wenn ein kleiner Welpe angelaufen kommt? Also bei uns müssen die Besucher mit den Hunden leben - ob groß oder klein. Und wenn die das nicht wollen, dann dürfen sie nicht zu uns kommen. Uns gibts nur mit Hund!

Außerdem kann man solche Momente doch wunderbar für die Erziehung nutzen.:confused:

dixi
06.10.2004, 12:45
Nein, nein...
Mir ist klar das man vorallem in dieser Zeit dem Hund möglichst viele soziale Kontakte ermöglichen MUSS! Habs wie schon oben erwähnt totqal komisch rübergebracht.

Ich meiner eigendlich eher, dass man normalerweise den Besuch ja zuerst selber begrüsst und dann kommt der Hund drann. Das hab ich schon oft gehört, bei erwachsenen Hunden. Nun würde mich interessieren wie ihr das bei euren Welpen gehandhabt habt. Durften sie gleich zum Besuch springen und sich als erstes streicheln, begrüssen lassen oder hat jemand von der Familie den Hund gehalten wärend die anderen Person den Besuch begrüsst?

peppermintpatty
06.10.2004, 14:20
Hallo zurück!

Was das Springen anbetrifft, hast du sicher Recht. Das sollte man einem Welpen bereits abgewöhnen. Wir hatten zwar noch nie einen Welpen, aber dafür zwei Junghunde. Bei unserer Hündin hatte sich das damals von allein erledigt, denn sie war immer erst ein wenig ängstlich und hat erst gar nicht den Versuch gemacht.

Bei Theo jetzt passen wir auf und halten ihn auch notfalls fest. Bei Welpen muss natürlich alles vorsichtiger passieren als bei unserem Fellmonster (Theo ist ein Irischer Wolfshund).

Bei uns werden erst die Menschen begrüßt. Tja, meistens wenigstens. Unser zweiter Hund Toby hat dann schon seine Lieblinge und wenn die kommen, dann freut er sich einen Wuschel und dann schimpfe ich auch nicht mit ihm, da er auch ganz lieb ist.

Die konsequenten Tiererzieher mögens mir verzeihen, aber nicht immer bin ich soooo fürchterlich "streng".;)

Tina2809
06.10.2004, 16:18
Hallo Isabelle,

bei uns werden immer die Hunde von meinem Besuch zuerst begrüsst, dann wir.
Wir haben weder ein Dominazproblem, noch wird der Besuch bei der Begrüssung angesprungen.
Wenn der Hund von Anfang an gezeigt bekommt, daß er garnicht hochspringen muss, sondern das unten bleiben sich viel mehr lohnt, ist das in der Regel überhaupt kein Problem.

Es ist sicher ratsam, dem Besuch bei Unwissenheit zu sagen, was er bitte nicht tun soll bzw wie er sich zu verhalten hat.

Wenn ein Junghund zuverlässig sitzen bleiben kann, ist das auch später mit der Tür kein Problem.

Grüße
Tina