PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ex-Pflegekater Tiger



Kalline
05.10.2004, 11:47
Hallo!

Gestern habe ich per e-mail die Nachricht erhalten, dass unser Ex-Pflegekater Tiger am 1.10. über die Regenbogenbrücke gegangen ist. :0( :0( :0(

Von März 2003 bis Juni 2003, bis zu unserem gemeinsamen Geburtstag (!!!) lebte er bei uns.


Tiger :
Du flogst mit 16 3/4 von zu Hause raus, weil Dein Frauchen sich mit knapp 70 nochmal "neu orientiert" hat, zu einem neuen Mann zog und Dich dann nicht mehr brauchte.
Als Du hier einzogst, stankst Du entsetzlich nach Rauch, als hättest Du in einem Räucherkämmerchen gelebt.
Du warst schon dünn, als Du kamst und Du wolltest nicht fressen.
Dann stellte sich heraus, dass Du einen schlimm entzündeten Zahn hattest, der rausoperiert werden musste, aber Du warst zu schwach für die OP!!!:eek:
Also erst zwangspäppeln und Antibiotika, dann die rettende OP.
Danach wolltest Du noch immer nicht fressen und wir waren wochenlang jeden Tag mit Dir beim TA. Du bekamst Medikamente und täglich eine Infusion und mehrere Spritzen und hast dabei "tapfer gekämpft". Sowohl die TÄ, als auch wir haben einige Bisse und Kratzer von Dir geerntet, aber ich habe Dich trotzdem unendlich geliebt.
Ich habe stundenlang neben Dir auf dem Sofa gesessen und versucht, Dir Futter "anzudrehen" und es war ein Wahnsinnstag, wenn Du mal 20 g Geflügelwurst gefressen hast, am nächsten Tag wieder nur 5 g...
Dann kratztest Du Dich auch noch auf. Diagnose: Pilz. Dann durften wir Dich armes Klappergerüst auch noch baden. Du tatst uns unendlich leid, aber laut TA war das die einzige Möglichkeit der Therapie für Dich.
Du solltest eigentlich bei uns nur so lange bleiben, bis sich ein neues Zuhause für Dich fände. Das war der anfängliche Plan...
Ich hätte Dich aber sooooo gerne behalten, aber mein NG hat`s nicht erlaubt.
Ich habe unendlich viele Tränen vergossen :0( :0( :0( :0( , aber mein NG ließ sich nicht erweichen.
Dann fanden sich Interessenten für Dich. Ein junges Pärchen. Du solltest aber noch etwas bei uns bleiben, weil Du endlich etwas zunehmen solltest und nicht schon wieder durch einen Umzug gestresst werden solltest.
Der Umzugstermin stand fest und wenige Tage vorher bekam die Dame von der Katzenhilfe die Nachricht von dem Pärchen, dass es sich getrennt habe und Dich nun doch nicht mehr wollte.
Für mich ein "Wink des Schicksals", dass Du für immer bei uns bleiben solltest, aber NG blieb hart.:0(
Dann fand sich wieder jemand für Dich und Du zogst um. Auf der Fahrt hast Du Dich wieder von Deiner "besten" Seite gezeigt und eine der Damen von der Katzenhilfe kräftig gebissen, weil sie Dir Rescue-Tropfen eingeben wollte...
Im neuen Zuhause hast Du leider die schon vorhandene Katze so unterdrückt, dass diese nur noch auf`s Bett gemacht hat.
Also musstest Du mit 17 Jahren nochmal umziehen!!!
Dort hast Du dann Deinen Lebensabend verbracht.

Vor einigen Wochen habe ich von Dir geträumt und bin schweißgebadet aufgewacht. Ich war mir sicher, Dir geht`s nicht gut.
Ich habe an die Dame von der Katzenhilfe gemailt, bekam aber zunächst keine Antwort...
Gestern dann die mail...:0(
Zu dem Zeitpunkt, als ich von Dir geträumt habe, hättest Du einen "Schub" gehabt und es sei Dir sehr schlecht gegangen. Du hättest Cortison bekommen.
Was für einen Schub? Was für eine Krankheit hattest Du?
Leider habe ich noch keine erneute Antwort von der Katzenhilfe...
In der letzten Zeit ging es Dir nur noch schlecht, sodass der Zeitpunkt für Dich gekommen war. :0(

Ich habe Dir gestern eine Kerze angezündet und mir Fotos von Dir angesehen.
Ich habe nur geheult.:0( :0( :0(
Ich habe Dich sooooo geliebt und immer wieder an Dich denken müssen.

Ein Teil von mir ist mit Dir über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich hätte Dich sooo gerne in Deinen letzten Stunden (Wochen, Monaten) begleitet, aber NG hat`s nicht erlaubt...

Ich weiß nicht, ob mein NG jemals verstehen wird, was es mir damit angetan hat!:0( :0( :0(

Leb wohl "Flathead", "geplatzter Luftballon", Tiger!

Wir sehen uns eines Tages!!!

Katzenmammi
05.10.2004, 18:18
Das ist aber nicht schön, daß die Katzenhilfe Dir keine Infos zukommen läßt...! Und ich verstehe Dich gut, daß Du nach all der Mühe jetzt doch diese Nachricht bekommen hast. Aber warum war Dein NG denn so unnachgiebig???? Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Jedenfalls tut es mir sehr leid, diese Geschichte hier zu lesen - ich wünsche Dir alle Gute.

Gruß

Kalline
05.10.2004, 23:31
@ Katzenmammi:

DANKE!

Ja, ich war auch "etwas" überrascht, so lange keine Info von der Katzenhilfe bekommen zu haben.
Die Dame hat sich "anständig" entschuldigt, letzte Woche war sie verreist...
wie auch immer...
Ich dachte schon, meine e-mail wäre vielleicht nicht angekommen oder die Dame wäre auf einem ihrer Auslandseinsätze...

Mein NG ließ sich damals nicht erweichen, wohl auch "aus Prinzip".
Wir hatten Tiger "nur zur Pflege" aufgenommen, weil er von jetzt auf gleich zu Hause raus musste und die betreffende Katzenhilfe ausschließlich mit Pflegestellen arbeitet, also kein Katzenhaus hat. Alle Pflegeplätze waren voll, also haben wir uns (zum zweiten Mal) angeboten (im Jahr davor hatten wir einen 14-jährigen Kater, dessen Herrchen gestorben war und der deshalb eingschläfert werden sollte...).

Mein NG wollte damals, als Kalline und Azrael hier einzogen, nur eine Katze haben.
Er hat dann "großherzig" nach viel Überredung eingewilligt, dass doch beide hier einziehen durften.
Das hält er mir heute noch vor. Ich könnte ja froh sein, dass "entgegen unserer Abmachung" schon 2 Kater hier einziehen durften, aber ein dritter kam nicht in Frage.

Frag mich nicht, warum er Ende August bei Tommy nachgegeben hat! Das weiß ich selbst nicht, denn damals bei Tiger habe ich viel mehr "Druck gemacht".

Klar, ich bin positiv überrascht und unendlich glücklich, dass Tommy einziehen durfte, aber es wäre mir noch lieber gewesen, wenn Tiger damals hätte bleiben dürfen.

Ein weiterer Grund meines NG`s war (und ist) unsere finanzielle Situation.
Ich bin Studentin mit 400 €-Job, mehr kann ich nebenher nicht arbeiten. Er ist noch in der Ausbildung und da er versetzt wurde, müssen wir 2 x Miete usw. zahlen. Wir sind schon knapp bei Kasse.
Ich habe seit Jahren keine neuen Klamotten mehr gekauft und frisches Obst oder Gemüse kann ich mir nicht leisten.

Dennoch bekommen die Katzen Premiumfutter und jede notwendige medizinische Versorgung!
Ich lebe für die Katzen...

Mein NG liebt unsere Katzen auch, aber er kann nicht verstehen, dass ich auf noch mehr verzichte, nur um einen dritten Kater zu haben...

Liebe Grüße

Kalline

BineXX
06.10.2004, 21:53
Wie kann er die Katzen lieben wenn er dem Tiger die Türe gewiesen hat ???:0( :0( :0(
Die Geschichte ist so traurig........ der Tiger wäre bei Euch die letzte Zeit seines Lebens glücklich gewesen, so musste er nochmals umziehen.
Ich kann mir gut vorstellen wie Du Dich fühlst. :0( :0(


Aber jetzt hat es Tiger überstanden und ist bei unseren Miezen , die bereits schon auf der grossen Wiese die Schmetterlinge fangen.

Kalline
06.10.2004, 22:35
Hallo Bine!

Ja, wie kann er Katzen lieben, wenn er Tiger die Tür gewiesen hat...:?:

Er bezeichnet Kalline immer als "seinen besten Freund". Kalline ist auch der Kater, in den wir uns damals verguckt hatten; Azrael kam "nur" mit, weil er dazugehörte und sich bis dahin noch von absolut niemandem hatte anfassen lassen, bis auf mein NG.
Da hat Azrael sich mächtig ins Zeug gelegt!

Und bei Tiger war eben von vornherein "abgemacht", dass er nur vorübergehend bleibt.
Ich glaube, mein NG fühlte sich "überrumpelt" oder was auch immer, weil ich Tiger behalten wollte...
Ich weiß es echt nicht.

Sicher, Tiger wäre uns "teuer zu stehen gekommen", er brauchte viel tierärztliche Betreuung, aber ich habe ihn halt geliebt...

Liebe Grüße

Kalline

chaoscats
07.10.2004, 11:02
Original geschrieben von Kalline

Ich glaube, mein NG fühlte sich "überrumpelt" oder was auch immer, weil ich Tiger behalten wollte...
Ich weiß es echt nicht.

Sicher, Tiger wäre uns "teuer zu stehen gekommen", er brauchte viel tierärztliche Betreuung, aber ich habe ihn halt geliebt...

Liebe Grüße

Kalline

So wars auch bei Jeannie...:( gegen die hat sich mein NG auch erst gesträubt, weil wir ja schon mit sechs Katzen dasassen...und ich gerade erst das Hänschen "reingeschleust" hatte...:rolleyes:
Mir gehts genau wie dir, Kalline, ich leiste mir auch kaum noch Klamotten oder Frischkost, weil meine Katzen vorgehen.
Irgendwie kann ich Dein NG aber auch verstehn, er sieht, auf was Du alles verzichtest der Tiere wegen, und wollte wohl nicht, dass du quasi Dich selber aufgibst dafür. Soweit kanns nämlich auch gehn, hab ich alles im bekannten Tierschutzkreis erleben dürfen...
Also mach ihm keine Vorwürfe mehr, er wollte Dich vor Dir selber schützen ;)

Und Du hast für Tiger getan, was Du in der derzeitigen Situation tun konntest - mehr ging eben leider nicht...:0(

Kalline
07.10.2004, 13:26
Hallo Chaoscats!

Habe mir schon gedacht, dass Du auch zu den "Tierschutzverrückten" (im besten Sinne!!!) gehörst! ;)

Bei jetzt noch 6 Katzen...

Ja, vermutlich hast Du Recht, vielleicht war es besser so, dass mein NG mir Tiger verboten hat, aber ich bin trotzdem seeehr, seeehr traurig.

Irgendwie hätten wir das schon geschafft!

Ich helfe ja auch ehrenamtlich beim Katzenschutz und ich gebe Dir Recht, manche machen sich dabei total kaputt...

Aber ich glaube, so verrückt bin ich (noch) nicht...:?:

Achja, und laute Vorwürfe mache ich ihm nicht! Ich will ja nicht im Dauerstreit leben!!! :sn:
Aber ich musste meinen Kummer eben hier mal loswerden...

Liebe Grüße

Kalline

chaoscats
07.10.2004, 13:28
Und dafür ist dies Forum doch da...:hug:

Kalline
07.10.2004, 16:23
Danke...

Manuela
08.10.2004, 21:21
Hallo Jenny,

ich finde deinen Bericht ganz anrührend.
Du hast viel getan für diesen Kater in seiner Lage.
Du trauerst für dich zu Recht, weil dir dieser Kater so viel im Herzen bedeutet hat.
So konntest du z.B. auch Seiten und Grenzen deines Lebensgefährten/Ehemann etc. kennenlernen, welche dich zum Nachdenken anregen.

LG

Manuela

Kalline
11.10.2004, 12:38
Hallo Manuela!

Ich heiße zwar nicht Jenny, aber egal! ;)

Vielen Dank auf jeden Fall für Deine Meldung!

Ja, Grenzen habe ich jetzt kennengelernt...
Und traurig bin ich nach wie vor...

Liebe Grüße

Kalline

Manuela
14.10.2004, 17:25
Hallo Kalline,

entschuldige bitte die Verwechslung.
(trotzdem bist DU mit meinem Eintrag gemeint)
Wahrscheinlich macht es auch wenig Sinn, als Außenstehende direkt etwas dazu zu sagen, weil man nicht in der Situation ist.

Generell finde ich so ein Trauerforum zwar sinnvoll, dennoch schwierig, weil ich immer denke, wirklich trösten kann man eigentlich nicht, man wählt sozusagen immer die falschen Worte, so gern man das auch vermeiden möchte.
Ich selbst bin aus diesem Grund selten hier, obwohl ich weiß, ich drücke mich nur vor dem Tag X, der mich selbst eines Tages treffen wird.

Meine Absicht, ob Kalline oder Jenny, war, ein wenig trösten zu wollen.
Sorry, ich wollte dich nicht verletzen.
LG

Manuela

Kalline
14.10.2004, 17:31
:confused:

Hey, Du hast mich nicht verletzt!!!

Das muss aber ein dickes Missverständnis sein!!!

Ich habe mich über Deinen Beitrag sehr gefreut!!!:bl:

Zitat: (trotzdem bist DU mit meinem Eintrag gemeint)

(Ich habe mich ja auch angesprochen gefühlt.)

Ich bin auch nicht so oft im Trauerforum, weil man nur schwer trösten kann, aber mir persönlich hat es wahnsinnig gut getan, mir meinen Kummer von der Seele zu schreiben.

Nochmals lieben Dank auch für Deinen Beitrag!!!!:cu:

Liebe Grüße

Kalline

Manuela
14.10.2004, 17:58
Hallo Kalline,

das ist schön, dann freue ich mich auch, wenn es dir schon etwas besser geht.
Ich dachte schon, du bist gekränkt, weil ich deinen Namen verwechselt hatte...
Mir ging besonders bei meinem Eintrag deine Situation, bzw. Einstellung von deinem Partner durch den Kopf.

LG

Manuela

Kalline
14.10.2004, 19:27
@ Manuela!

Nein, ich war ganz sicher nicht gekränkt!!!

Gut, dass das jetzt aus der Welt ist!!!:wd:

Ich fand Deinen Beitrag wirklich sehr hilfreich, gerade was meinen Partner angeht!
So hatte ich das noch gar nicht betrachtet...

Liebe Grüße

Kalline