PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pilz bei Katzen - leider noch mal...



kuschelsam
01.10.2004, 15:37
Hallo

Auf der Suche nach einer 3. Katze bin ich unter anderem auch im Tierheim gewesen. Dort war ein 5-6 Monate alter Wurm, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe und er mich auch, glaube ich ;) .
Nur als ich ihn damals holen sollte, konnte ich ihn nicht mitnehmen, weil der Pilz, den er hatte, wieder ausgebrochen war.
Jetzt erhielt ich einen Anruf, dass er gesund ist und geholt werden kann - ich habe zur Sicherheit erst mal um bedenkzeit gebeten.
Meine Frage ist nun: wird Pilz völlig geheilt? Besteht ein großes Risiko für meine Katzen Daheim? Sollte ich profilaktisch was tun?
Mein TA meinte, die Ärzte des Tierheimes seien recht zuverlässig und wenn die sagen, dass die Sporen weg sind, sollte es gehen - besser wäre noch etwas zu warten, dass der Pilz sicher nicht gleich wieder ausbricht... Das würden wir auch machen.

Danke + VG

Caprice
01.10.2004, 19:25
Hallo Franca,
meinst Du wirklich es wäre angenehm für Sam, wenn er in knapp 4 Wochen insgesamt 3 neue Katzen vorgesetzt bekommt? Streßfaktor? Mit Juliette hat es ja nicht geklappt, Balou ist auch erst eine knappe Woche bei Dir...
Aber zum Thema Pilz: soweit ich weiß (ohne persönliche Erfahrung) könnte es sein, daß der Pilz durch den "Umzugsstreß" nochmals ausbricht, sollte er noch nicht komplett bekämpft sein.

Der Wurm ist soweit ich weiß wieder ein Coonie-Kater (oder?) Du mußt Dir im Klaren sein, daß Coonies im Allgemeinen schwer werden können.... bezüglich Deiner Bedenken wegen Mogli beim letzten Coonie-Kater....

Schönes Wochenende !

kuschelsam
01.10.2004, 21:16
Hallo Du

Alo zu einen, der Kleine ist noch nciht sicher und es gibt keinen konkreten Termin.

Zu Sam und Deiner Bedenken diesbezüglich wäre ich Dir im Grunde genommen dankbar, Du würdest sowas mit mir direkt besprechen. Davon abgesehen, wird Sam - so weh es mir auch tut - sehr wahrscheinlich am Mittwoch eingeschläfert, da er seit Mittwoch wieder die Nächte durchbrüllt vor Schmerzen und nichts mehr frißt.

Im übrigen ist nicht jede Katze gleich groß und nicht jeder coon wird zB. mal ein 10 kg Coon - oder???

Balou war für Sam übrigens ein Segen - dank dem kleinen hatte er bis Mi eine sehr schöne Zeit - er hat mit dem Kleinen für seine Verhältnisse viel gespielt und ihn geschleckt - spgar erst mal wieder gefressen - leider nur von kurzer Dauer :0(

:cu:

kuschelsam
01.10.2004, 21:24
by the way: Balou ist heute 2 Wochen da...

Caprice
01.10.2004, 21:59
Gewicht Coon-Kater kannst gut mit 6 kg rechnen...

Bina
01.10.2004, 22:06
Also, ich kenne ja die Verhältnisse bei Dir nicht, aber Stress kann schon den erneuten Ausbruch von Pilz begünstigen!
Erkundige Dich mal, wie der Kater im TH behandelt wurde (Likuden? Surolan?). Es gibt ein Mittel, was Pilzsporen relativ verlässlich abtötet, wenn man die Katzen damit regelmäßig badet bzw. abreibt- das ist Imaverol.
Warum muß denn Dein Kater eingeschläfert werden? Was hat er? Und wäre es nicht besser, wenn man ein totkrankes Tier hat, ihm den Stress durch ein neues Tier zu ersparen..?
Nur eine Frage..

Suse
01.10.2004, 22:26
....... bin sprachlos wegen der "ständig" wechselnden neuen Katzen bei Dir, Franca ...... und bin am heulen wegen Sam.
Dieser süße Knopf - da muss es doch noch eine andere Lösung geben.

:( Suse

Caprice
01.10.2004, 22:35
Hallo Bina,
hier mal einige Links:

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=29020

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=26527

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=24377

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=15852

Das sind soo im Groben die Probleme mit Sam...

kuschelsam
01.10.2004, 23:22
Hallo

Also "ständig wechselnd" ist wohl etwas übertrieben...
Für manche Umstände wie Todesfälle durch Krebs etc. kann man leider nichts. Dafür muß ich mich auch wohl kaum rechtfertigen... Mogli + Sam sind schon lange da.

Das mit dem THKater ist noch nicht eintschieden und hängt von Sam ab, der aber - wie eben schon erwähnt - vermutlich am Mi eingeschläfert wird, da es für ihn keine andere Lösung mehr gibt.
Im groben: er hatte letztes Jahr ein Leberversagen, wodurch er keine Schmerzmittel / Cortison mehr bekommen kann. Dann KnieOP, bei der der Meniskus entfernt wurde und nun schwere Arthrose in dem Knie. Dazu kommt nun noch eine chromische Magen-Darm-Entzündung ausgelöst durch eine Immeunkrankheit, bei der der Körper auf sich selber reagiert in Verbindung mit zahlreichen Lebensmittelaalergien.

Seit einem halben Jahr nun mehr brüllt Sam immer wieder die Nächte durch vor Schmerzen und frißt immer wieder nichts. Einmal schon wurde er nur durch eine Nasensonde am Leben gehalten. Ich war schon bei mehreren TAs + Homöpath und nein, es gibt wegen Sams diverser Leiden nichts mehr,w as man für ihn noch tun kann. Auch wenn ich diesen Kater über alles liebe, da es meine erste Katze ist und mich nun 8 Jahre schon begleitet... :0(

:cu:

kuschelsam
01.10.2004, 23:23
Original geschrieben von Caprice
Gewicht Coon-Kater kannst gut mit 6 kg rechnen...

Sam hat 7 und damit kommt Mogli klar - nur bei einem Coon, der wohl am Ende 12 haben wird, habe ich so meine Probleme mit ;)

kuschelsam
01.10.2004, 23:24
Original geschrieben von Bina
Und wäre es nicht besser, wenn man ein totkrankes Tier hat, ihm den Stress durch ein neues Tier zu ersparen..?
Nur eine Frage..

Nur eine Antwort, ich weiß sehr genau, was ich mache - daher steht auch oben geschrieben Sam wird vermutlich am Mi eingeschläfert und dann kommt evtl. der Tierheimkater... :?:

kuschelsam
02.10.2004, 06:00
bezügl. Juliette, die einzige Katze, die ich von mir aus dem Züchter zurückgegeben habe, weil einem Zusammenführung mit Mogli + Sam nciht möglich war und sich Mogli nur noch auf dem Badschrank verkrochen hat...mit Sam gab es auch Zoff und Schlägerei

ines2004
02.10.2004, 11:27
Original geschrieben von Suse
....... bin sprachlos wegen der "ständig" wechselnden neuen Katzen bei Dir, Franca ...... und bin am heulen wegen Sam.
Dieser süße Knopf - da muss es doch noch eine andere Lösung geben.
:( Suse

Hall Suse

Ich bin sprachlos wegen dieser in Raum geworfenen Aussage ohne die Umstände zu kennen :eek: :confused: .
Du würdest natürlich Deine Katzen,w enn sie an einem Gehirntumor oder Darmkrebs gestorben sind, ausstopfen + bei Dir Daheim aufstellen und auf keinen Fall eine neue wieder holen - nicht wahr :?: ?

Im übrigen, wäre Sam nicht bei Franca, wäre er schon lange lange tot - seine 4 Schwestern udn seine Mutter sind schon tot und hätte Franca nicht immense Zeit, Aufwand + Geld in dem Kater investiert, wäre Sam auch schon lange tot.
Wenn sie sagt, es geht nicht mehr, dann geht es nicht mehr...
Hast Du Sam in letzter Zeit gesehen, wie er durch die Gegend hinkt, inzwischen eingefallen ist und immer vor Schmerzen schreit??? Keiner kann ihm helfen, keiner, sie war schon bei mehreren Tierärzten...

Noch was: für Sam war der Kleine nicht stressig, Sam liebt Katzenkinder - durch den Kleinen hatte er erst mal wieder Lebensfreude und gefressen...

Aber ihr, die alle die Umstände nicht kennt und noch nciht mal richtig lesen könnt, hackt nur auf ihr rum, sie würde Sam evtl. mit eienr Tierheimkatze umbringen - was übrigens gar nichts mit dem Thema zu tun hat und nur durch eine halblebige Aussage von Caprice aufkam.

Ich bin echt traurig darüber, dass ihr so schnell mit dem vor schnell urteilen seid :sn: :0( :0(

So nun dürft ihr auf mir weiterhacken.

Es grüßt Ines mit ihren 2 Fellmonstern

Caprice
02.10.2004, 12:26
Hallo Ines,
Frage: hast Du Sam gesehen? Du wirst die Erzählungen von Kuschelsam kennen, aber selbst gesehen hast Du ihn wohl nicht, oder?

Zum Thema Vermutungen: Du hast eben Suse unterstellt, sie würde ihre Katzen ausstopfen lassen, wenn auch mit einem Zwinckern.

@Kuschelsam
würde mich freuen, wenn wir heute telefonieren könnten...

Caprice
02.10.2004, 12:30
Schonwieder was vergessen.

Franca, 12 kg bei Coonies sind sehr "aus der Luft gegriffen", auch die 10 kg, was Du für den einen angenommen hattest, sind sehr unwahrscheinlich.

Gewicht Kater (Coonies!) 6 - 8 kg
Gewicht Katze (dto.) 4 - 5 kg

Du hast ja meine Miezen vor zwei Wochen gesehen, Chewi hat 7,9 und Luke 7,6 kg, Caprice hat 4,7 und Pepper 5,2 kg

Suse
02.10.2004, 17:32
Hallo Ines,
ich kenne Sam nur aus den Postings hier bei ZP und anderen Katzenforen. Nach allem was ich gelesen habe ergibt sich für mich folgendes Bild:
Sam ist seit langer Zeit sehr krank - die Krankheiten hat Franca oben aufgezählt und hatte auch in der Vergangenheit hier ausführlicher darüber berichtet.
Trotz seines angeschlagenen Gesundheitszustandes wurde er zwischen 2002 und 2004 sieben Neuzugängen ausgesetzt. ---> fiona,angel,ayla,alf,moggli,gr ismo, juliette (die Kitten von fiona sind da noch nicht mitgerechnet).
Das meinte ich mit "ständig".
Natürlich ist es für Sam schön, wenn er einen kätzischen Partner hat, aber sooooo?
An Francas Kompetenz habe ich nie gezweifelt. Sie hat vielen Foris schon geholfen, die hier Rat suchten. Ich selber habe in Ernährungsfragen bereits sehr von ihrem umfassenden Wissen profitiert.
Ich kann die Umstände sicherlich nicht so gut beurteilen wie Du, mir hat sich beim lesen eben nur der Eindruck aufgedrängt, daß Francas Geduld bezüglich Sam an einer Grenze angekommen ist. Wenn mein Eindruck falsch ist, dann berichtige das bitte.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsamstag,
:cu: Suse

Suse
02.10.2004, 17:48
...... sorry ich hab mich vertan insofern daß ich die Kitten von Fiona mitgerechnet hatte - die man selbstverständlich nicht als Neuzugang rechnen darf.
Also die Kitten weg, dafür Balou (seit 2 Wochen) dazu = 5 Neuzugänge ;)

:cu: Suse

kuschelsam
02.10.2004, 21:52
Original geschrieben von Suse
...... sorry ich hab mich vertan insofern daß ich die Kitten von Fiona mitgerechnet hatte - die man selbstverständlich nicht als Neuzugang rechnen darf.
Also die Kitten weg, dafür Balou (seit 2 Wochen) dazu = 5 Neuzugänge ;)
:cu: Suse

äh Suse fiona,angel,ayla,alf,mogli,gri smo, juliette

-> Grismo lebte mit Sam schon länger, sozusagen vom Jahr 2000 an

.>angel,ayla,alf .> Kitten von Fiona

bleiben Fiona, die 2002 aber VOR Sams Leberversagen kam, also war da Sam noch nicht krank - sie kam schon zu Sam + Grismo

.> Mogli kam Mai 2003 richtig, nehme ich auf meine Kappe - zu der Zeit waren Sams Leberwerte soweit ok und das Ganze unkritisch

-> Balou / Juliettte nehme ich auch auf meine Kappe, aber deshalb, weil Mogli + Sam sich sonst gegenseitig die Köpfe einschlagen...

Im übrigen geben ich Dir Suse, soweit Recht, dass das so auch nicht mein Traum war und es mir viel lieber gewesen wäre, ich hätte keine Krebs- Todesfälle gehabt und dadurch die selben Katzen...


:cu:

Suse
02.10.2004, 22:09
Hallo Franca,
danke, daß Du selber nochmal geantwortet hast - das klärt doch einiges auf.
Es ist sicherlich ein schwieriger Spagat: einerseits sollte Sam vor Stress geschützt werden, andererseits braucht er auch einen Spielkameraden.
Um auf Deine eigentliche Pilzfrage zurückzukommen ..... Du trägst Dich ja mit dem Gedanken, Sam vielleicht am Mittwoch einschläfern zu lassen - diese Entscheidung würde ich selber erstmal treffen ja/nein ..... da Sam`s Abwehrkräfte sicherlich nicht die besten sind, ist es natürlich ein grosses Risiko ihn einer möglichen Pilzinfektion auszusetzen - zumal man ihn mit der vorgeschädigten Leber auch schlecht behandeln könnte ....... ein ewiglanger Rattenschwanz - aber das weisst Du inzwischen 100 mal besser als ich.
Ich wünsche Dir und vor allem auch Sam alle alles Gute,
:cu: Suse

kuschelsam
02.10.2004, 22:36
Hallo Suse

Ich antworte normal immer selber und kann auch für mich selber sprechen ;) - die Ines "kenne" ich von einem FN-Treffen, bei der sie mit einer Ingeborg aus Ludwigsburg kam, habe sie einmal gesehen...

So ist es auch gedacht, erst wird die Entscheidung um Sam gefällt - das Problem ist hier eben vor allem, dass diese diagnostizierte Autoimmunkrankheit -> chronische Magen-DarmEntzündung norml mit Cortison behandelt wird, was bei Sam (Lebervorschaden) nicht geht...

Ich werde am Mo da nochmal telefonieren - spätestens Mi wird entschieden...

Und auch sicherlich wird erst danach eine definitive Entscheidung mit dem Tierheimkater fallen - das ist richtig... Sam + der Kater ist sicherlich keine gute Kombination + wird es auch nicht geben...
Nur so schwer es mir fällt, da Sam meine erste Katze seit 8 Jahren ist, denke ich im Moment, es ist das Beste, Sam einzuschläfern, wenn sich nicht doch noch ein Rettungsanker auftut :0( :0(

:cu:

Suse
03.10.2004, 21:56
Hallo Franca,
dann wünsche ich Dir für das Gespräch morgen mit Deinem TA einen goldenen Rettungsanker - oder eben eine "humane" Lösung für Sam. Bitte halte uns auf dem laufenden - wir haben alle hier doch schon so oft mit Sam mitgefiebert.

Zu allem anderen ...... kein Kommentar ..... hätte mich schon sehr gewundert, wenn ich mich in Dir so sehr getäuscht hätte :cool:

Alles alles Gute,
:cu: Suse

kuschelsam
04.10.2004, 17:05
Hallo

Also ich habe noch mal mit einer anderen Tierklinik hier in der Nähe telefoniert, die so nett waren, Sam und mich kurzfristig einzuschieben.

Sie haben nun Sam zur Sicherheit noch mal Blut genommen, um ein großes Blutbild zu machen und alles noch mal zu checken. Sam hat erst mal eine Infusion bekommen.
Leider sind aber auch sie nicht sehr optimistisch, da auch laut denen Sams Zustand sehr schelcht ist.
Seine Augen sehen eher wässrig aus und mir ist gestern der Verdacht gekommen, dass Sam schlechter sieht. Beim Spiel mit dem Laserpointer wurde die Batterie schwach und dadurch der Punkt kleiner und Sam konnte ihn dann nicht mehr sehen.
Das hat sich heute in der Klinik bestätigt.

Sie meinten, das könne von Diabetes herrühren oder aber von einem Leber- und / oder Nierenproblem, dass durch diese Autoimmunkrankheit ausgelöst wurde.

Zum anderen ist Sam an den Flanken eben sehr eingefallen und sein Stuhlgang wie braunes Wasser im Moment.
Das Ergebnis des Blutbildes wird wohl spätestens Mi da sein.

:0( :0( :0(

:cu:

Caprice
05.10.2004, 19:44
überhaupt nicht neugierig bin...

Gibt es schon Blutergebnisse??

Drücke weiterhin die Daumen ! !

kuschelsam
06.10.2004, 18:23
Original geschrieben von Caprice
überhaupt nicht neugierig bin...

Gibt es schon Blutergebnisse??

Drücke weiterhin die Daumen ! !

Huhu

Also Leberwerte sind vierfach erhöht und Nierenwerte dreifach, zudem sidn die weißen Blutkörperchen sehr hoch - habe das genaue Ergebnis aber nicht mitbekommen.
Das ist das Gravierende.
Sam hat nun mal noch Lipidsenker bekommen, eine Infusion und Nierenfutter bis Fr. Dann müssen wir noch mal hin und die Werte werden in einem Kurztest, den die Klinik selber machen kann, nochmal überprüft.

Sollte da keine Besserung sein, wird er eingeschläfert.



:cu: :0(

Suse
09.10.2004, 16:21
Franca, wie geht es Sam?

Besorgte Grüsse,
Suse

kuschelsam
11.10.2004, 16:26
Sam hat es leider nicht geschafft :0( :0( :0( :0( :0(

Als wir am Fr zum TA kamen, hatten sich die Werte deutlich verschlechtert, bereits die Narkose hat ihn bereits so gut wie eingeschläfert.

Wir vermissen ihn alle sehr und ich denke, er müsse, wenn ich komme ganz normal an der Tür stehen oder auf seinem Platz liegen.... :0( :0( :0( :0(

Die andere Klinik fand nun wenigstens die vermeintliche Ursache für sein Problem, er hatte Wohl eine Stoffwechselkrankheit, vermutlich durch einen gendefekt, wodurch sein Körper Fett ohne Ende ablagerte, ohne dass er selbst dick war. Diese Fettstoffe führten vermutlich schon damals zu dem Leberversagen,d as von heute auf morgen kam.

:cu:

Suse
11.10.2004, 16:30
Es tut mir sehr leid Franca. Sam hatte eine wunderschöne, aber leider viel zu kurze Zeit bei Dir.

:0( Suse

kuschelsam
11.10.2004, 16:43
Original geschrieben von Suse
Es tut mir sehr leid Franca. Sam hatte eine wunderschöne, aber leider viel zu kurze Zeit bei Dir.

:0( Suse


Vielen Dank, Suse.

Wobei Sam im Vergleich zu seinen Geschwistern, die alle im ersten Lebensjahr starben und seiner Mutter, die mit 6 Jahren starb, davon viele an Krebs, mit seinen 8 jahren doch recht "alt" wurde...

Ist aber ja eigentlich immer noch kein Alter :(

riekchen60
11.10.2004, 17:25
Hallo Franca

Auch mir tut es leid, dass eure letzte Hoffnung nun doch zerstört wurde!
Ich weiß, dass dich jetzt auch Worte nicht wirklich trösten können, aber es war sicher die richtige Entscheidung.

LG

Renate W.
11.10.2004, 18:54
Hallo Franca,

es tut mir sehr leid .....:0( :0(

Mach's gut Sam, im Regenbogenland ist es wunderschön .......:0( :0(

glonki
17.11.2004, 10:14
Hallo Franca!!!!

Ach, ist das furchtbar!!!!!
Es tut mir schrecklich leid mit Sam.
Fühl dich fest gedrückt und getröstet.
Telefonieren??
ganz liebe Grüße, Alex:0( :0( :0( :0(

glonki
17.11.2004, 10:25
Noch was:
Auch das mit Sunny ist schrecklich!!!!!
Es tut mir furchtbar leid.
GLG Alex:0( :0( :0(