PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater kastriert - wie sieht es denn danach dort aus?



girlonia
25.09.2004, 16:50
Hallo Zusammen,
unser Timi ist jetzt vor 4 Tagen kastriert worden und ist nach zwei Tagen rumliegen soweit wieder quietschfidel. Allerdings bin ich etwas irritiert, weil dort wo früher die Hoden waren nun ein ziemlich praller rosafarbener, leicht wunder, Knubbel sitzt, den der Kleine seit heute sehr intensiv beleckt. Eigentlich sollte doch dort nichts mehr zu sehen sein, oder? Er macht nicht den Anschein, dass es ihm irgendwie weh tut oder er Schmerzen hat, aber die Größe dieses Knubbels (ca. 1 cm) und dass es etwas wund aussieht, macht mich stutzig. Wie sind denn Eure Erfahrungen?

Vielen Dank und liebe Grüße

bosso
25.09.2004, 16:56
Hallo
Allso ich hab einen blauen Briten Kater,der vor 3 Monaten kastriert wurde.
Bei ihm ist nix rosa.
Bei ihm könnte man meinen er wäre noch potent.
Nur wenn man seine zwei Bommel anfaßt spürt man,dass sie leer sind.
Vielleicht sind sie rosa,weil er rasiert wurde.
Welche Farbe hat denn dein Kater?
Ist denn kein Fell drauf?

girlonia
25.09.2004, 17:46
hm..er ist ein British Kurzhaar - Farbe lilac. Nunja..möglicherweise ist er tatsächlich rasiert worden..dann hat der Tierarzt aber wirklich gut getroffen. drumherum sind nämlich noch alle Haare da. Ich habs mir noch mal näher angeschaut und es das soll wohl wirklich der Rest vom Hoden sein. Ist aber im Gegensatz von vorher doch gewaltig kleiner geworden. Und auf diesem Knubbel sind dann wohl die Einschnitte, die noch nicht ganz verheilt sind. Aber sieht alles ganz schön vermurkst aus. Nicht wie man immer liest, nur zwei Minischnitte. Naja..bis wann sollte das denn gut verheilt sein?

bosso
25.09.2004, 17:55
Hallo

Ja das mit den Schnitten stimmt,das hab ich bei meinem Britten Kater auch gesehen.
Er hat ja dunkle Haut,deshalb hat mans nicht so gesehen.
Das heilt aber sehr schnell ab.
In 2 Wochen müsste es bestimmt verheilt sein.
Ich weis gar nicht mehr wie lange es bei meinem gadauert hat,aber mein Brite war eine ganze Woche beleidigt und hat sich verkrümmelt in seinem Kratzbaum.
Wollte nicht mehr kuscheln.
Ich hab ihm sogar sein Fressen bringen müssen.
Wie geht es deinem Briten,kommt er noch zu dir zum kraulen.

Melle2000
25.09.2004, 17:57
Hallo Girlonia

also bei meinen Katern waren die Hoden danach auch einfach nur extrem kleiner geworden, es waren aber auch noch Fäden drin, die mir die "Sicht erschwert" haben.

Wenn Du unsicher bist, ruf doch mal in der Tierklinik an.

Ach, btw, wie war es denn in der Braunsfeldklinik? Ich hoffe, ich hab Dir einen guten Tipp gegeben:rolleyes:

girlonia
25.09.2004, 18:37
Hallo Melle und Bosso
ja..die waren sehr nett dort und hat alles super geklappt. 7:30 Uhr durfte ich ihn abgeben und um 16 Uhr hab ich ihn wieder abgeholt und dann hab ich noch ne Menge gute Tips mit auf den Weg bekommen. Die haben sogar noch ohne Mehrpreis etwas, was mir aufgefallen war, untersucht. Also vielen Dank noch mal für den Tip.

Ich dachte eigentlich bei Katern wird das ohne Fäden gemacht. Aber jetzt wo Du es sagst, es sieht tatsächlich aus, als hätte er dort noch Fäden. Ich werde das mal beobachten und aufpassen, dass er nicht zu viel leckt.

Timi ist eh kein großer Schmuser. Er kommt eigentlich nur nachts um 4 Uhr und holt sich nach diversen Trampelaktionen auf mir eine Portion Kraulen ab. Beleidigt war er nicht. War halt extrem ruhig und hat viel geschlafen. Seit gestern heizt er aber mit seinem Schwesterchen schon wieder durch die Wohnung und streicht auch um die Beine. Gefressen hat er erst einen Tag später wieder richtig. Heute war er sogar schmusiger als sonst. Vielleicht hat das Entbommeln ja noch einen Schmuser aus ihm gemacht. :D

Melle2000
25.09.2004, 19:00
schön, ich hätte es mir nicht verziehen, wenn Du da nicht zufrieden gewesen wärst:D

Soweit ich weiß, wurde das früher ohne Fäden gemacht. Meine alte TÄ erklärte mir "mein Vater hat das immer ohne Fäden gemacht, ich mache es aber der Hygiene wegen..."

Die Fäden lösen sich soweit ich weiß, nach spätestens 3 Monaten von selbst auf.

Gefressen haben sie bei mir auch erst nach einen Tag. Die hatten aber am Morgen danach schon super Kohldampf. Da habsch ihnen aber nur ein bißchen gegeben, um zu schauen, ob´s drinbleibt :p
Also meine sind von der Entbommelung auch ein bißchen schmusiger geworden, sind aber in aller Regel auch Kampfschmuser:cool:
Nur ins Bett kommen sie net so oft:( Ich hätte es so gerne, daß sie abends mit mir einschlafen, aber das tun se net...
Dafür liegen sie jeden Morgen bei mir im Bett und passen auf, wenn ich wach werde. Wenn es ihnen zu lange dauert und der Katzenmagen knurrt, werdsch auch schon mal unsanft durch "zärtliche Bisse" in die Füsse geweckt:sn:

bosso
26.09.2004, 10:54
@Melle2000

Sag mal,deine 2 Katzen sind aber keine Wald-Wiesen Katzen oder:rolleyes:
Was für eine Rasse ist das,die sind ja wunderschön,würden mir auch gefallen:D

Melle2000
26.09.2004, 12:30
Original geschrieben von bosso
@Melle2000

Sag mal,deine 2 Katzen sind aber keine Wald-Wiesen Katzen oder:rolleyes:
Was für eine Rasse ist das,die sind ja wunderschön,würden mir auch gefallen:D


Hm, also Rassekatzen sind es net:rolleyes:
Normale Promenadenmischlinge würd ich sagen
:D , die troPi entsanden sind:cool:

girlonia
02.10.2004, 11:30
Also, nochmals ganz lieben Dank für Eure Antworten !
Unserem Kater Timi geht's schon wieder spitzenmäßig :D
Seit der "Entbommelung" hat er noch ein paar mehr positive Verhaltensweisen an den Tag gelegt:
Er ist viel aktiver dabei und versteckt sich nicht immer und er verlangt jetzt auch häufiger seine Streicheleinheiten - was uns natürlich seeeeehr gefällt :wd:

BineXX
02.10.2004, 20:25
bei uns gabs auch keine Fäden.
Dazu sieht beim Stallkater so aus, als sei er immer noch potent. :D :D
Ich war aber dabei und hab gesehen dass die beiden Bommelchen nu leer sind. :p :p :o :p