PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rettende Op zu teuer, wir brauchen hilfe.



dunklerHimmel
25.09.2004, 16:15
Hallo alle zusammen.

Mein Kater Gismo leidet seit 2 Jahren an Harngries. Dazu muss man sagen, er ist erst 4 Jahre alt. Alle mittel, alle diäten haben nix gebracht. Selbst der ständig gelegte Kathetar bringt nix mehr. Er wird den Urin und auch teilweise den Kot nicht mehr los. Es kommt nur noch blut raus. Er hat dann immer solche schmerzen. Die mittel vom letzten mal haben eine ganze Woche gehalten... aber gebracht haben sie nix!!!

Eigentlich müsste Gismo operiert werden, die penisspitze muss entfernt werden. Wir können uns jedoch die OP nicht leisten. Das ist das Todesurteil für Gismo mit gerade mal 4 Jahren. :-(

Wer weiß ob es irgendwo hilfe in diesen fällen gibt. Ich will ihn nicht einschläfern lassen.

Bis dann cindy

Missy
25.09.2004, 16:53
Hallo Cindy !

Da hat der tapfere Gismo ja schon einiges mitgemacht :0(
Habt Ihr schon versucht mit dem TA über Ratenzahlung
zu sprechen ?
Was kostet denn so eine OP ?


Alles Gute

Sigrid

bosso
25.09.2004, 17:02
Hallo Cindy

Das tut mir sehr leid,daß dein Kater so schwer krank ist.
Ich würde den Tierarzt auch fragen,ob ihr es in Raten zahlen könnt.
Mein Tierazt macht das.

dunklerHimmel
25.09.2004, 17:02
Die Op wird nicht von unserem TA gemacht, sondern muss in der Tierklinik gemacht werden. Und die lassen sich nicht auf sowas ein... Das ist ja das Problem.

Die eigentliche OP kostet "nur" 160 Euro etwa. Aber er muss dort etwa 3 Tage stationär bleiben und das kostet auch, unser TA wusste aber nicht wieviel. Doch seblst das können wir uns nicht mehr leisten.... :0(

Missy
25.09.2004, 17:13
Hallo Cindy,

Du bist nicht aus Bayern oder ?
Ich hab gehört, dass es in München eine Tierklinik gibt
die auf Ratenzahlung eingeht.


LG, Sigrid

Saraa
25.09.2004, 17:15
Vielleicht kann die Luna-Hilfe (http://www.luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/content.php&contentid=12&nid=6&PHPKITSID=989eaf9f051cc2fb2e64 c5e3725399d6) einen kleinen Spendenaufruf für dich machen. Schreib denen doch eine Mail!

dunklerHimmel
25.09.2004, 17:15
Nein, ich bin leider nicht... Bin aus Sachsen - Anhalt... nähe Magdeburg.

Inge1810
25.09.2004, 17:16
Hallo dunkler Himmel,
bitte erkundige Dich nochmal bei anderen Tierärzten über Euren Fall und die bevorstehende Amputation, denn meist bringt das meines Wissens nach nur kurzfristig was, aber die Ursache bleibt und zwar in der Blase. Ist sicher, dass keine Steine in der Blase sind? Wenn doch, dann müssen die raus, wenn keine Diät was bringt und analysiert werden, damit Ihr wisst, was wirklich Sache ist und welches Futter das Richtige zur Vorbeugung ist.
Lass es bitte noch abklären, es gibt leider viele Ärzte, die vorschnell zu solch drastischen Maßnahmen greifen, weil das Problem schnell erledigt ist, aber ich denke, Du willst sicher langfristige Abhilfe und was das Finanzielle anbetrifft, wirst Du sicher auch einen guten Tierarzt finden (muss ja nicht ausgerechnet diese eine Tierklinik sein, oder?), der Dir Ratenzahlung anbietet, aber achte bitte nicht auf den Preis, sondern auf die Qualität. Habt Ihr vielleicht eine Uni-Klinik in der Nähe?
:cu:

dunklerHimmel
25.09.2004, 17:24
Mal sehen, hab mich jetzt an die Luna-hilfe gewendet, vielleicht hab ich ja glück.

dunklerHimmel
25.09.2004, 17:28
Wir sind mit ihm jetzt sehr lange in Behandlung. Er hat spezielles Diätfutter, der Harn sowie die Steine wurden in nem Labor untersucht, und es wurden unzählige Katheter dieses Jahr gelegt, ich weiß schon nicht mehr wieviele, die Steine bleiben vor dem Penisausgang liegen, sie sind zu groß... es ist wirklich die letzte möglichkeit...

Und wir sind bei dem besten TA hier bei uns

Tommolli
25.09.2004, 19:33
Harngrieß lässt sich sehr gut homöopathisch behandeln, bei meinem Kater hatte ich damit Erfolg. Es wäre aber in deinem Fall besser, wenn es ein erfahrener Tierarzt oder Heilpraktiker machen würde.

Wenn du in deinem Umkreis gar keine Hilfe findest, müssten wir mal Direktkontakt aufnehmen. Dann versuche ich eine Unterstützung durch meinen Verein zu vermitteln.

Gruß Tommolli

Wheatenmummy39
25.09.2004, 22:37
Hallo,


bei meinem früheren Colourpoint Kater habe ich auch so eine Penisamputation vornehmen lassen müssen. Leider hat sich mit der OP nichts geändert gehabt es war auch nur ein Aufschub, mein kleiner Cartoon wurde nur 2 1/2 Jahre alt. Gekostet hat die OP damals 450 DM.


Dir drücke ich aber trotzallem fest die Daumen für deinen Gismo


:cu: :cu:

Grizabella
26.09.2004, 16:12
Ich weiß, dass unser örtlicher Tierschutzverein schon einmal bei einer nicht ganz billigen OP finanziell mitgeholfen hat, allerdings war die Katze auch von dort. Ansonst hielte ich es noch für durchaus möglich, auch mit der Bank zu reden. Auch ein Betrag von € 450, wie hier erwähnt, ist ja nicht so riesengroß, dass hier Mißtrauen entstehen könnte, der Bankkunde könnte das nicht zurückzahlen. Schon eher denke ich daran, dass euer Liebling möglicherweise doch eine längere Behandlung brauchen könnte. Unsere Katzenseniorin braucht Monat für Monat € 50 nur an Medikamenten, und um unser Kaninchen der Regenbogenbrücke zu entreißen (es hatte Fliegenmaden) mußte ich sehr plötzlich und an einem Sommerwochenende € 150 aufbringen.

Um einer eventuellen Ratenzahlung leichter Herr zu werden, würde ich ein Sparschweinchen aufstellen. Ist die Angelegenheit restlos bezahlt, kannst du das ja stehenlassen. Kosten für den Tierarzt entstehen ja leicht immer wieder, und meist zur Unzeit.

Inge1810
28.09.2004, 07:40
Hallo,
also ich kann Dir wirklich nochmal raten, vorsichtig zu sein mit dieser Amputation, die Steine verbleiben in der Blase und werden weiter grösser werden, dann hast Du das gleiche Problem weiterhin und die OP war umsonst. Es hilft nur im ersten Moment, aber wie ich sagte, die Ursache (die Steine) bleiben, daher würde ich eher den Weg wählen, die Ursache anzugehen, also Steine raus und analysieren lassen. Auch wenn die Amputation die billigere und einfachere Variante (für den Tierarzt, nicht für die Katze) ist, m.E. sparst Du da am falschen Ende und eine Amputation ist endgültig.
:cu:

cynthi
28.09.2004, 15:18
Hallo,
also zu der Erkrankung kann ich leider nix sagen, aber ich habe einen Spartipp:
Wir sammeln immer unser Kleingeld (täglich, wöchentlich je nach dem) in einer Glasflasche und verwenden das dann mal für Pizza oder China-Mann oder demnächst als Karlchen-Sparbuch. Unsere OP sollte 500 Euro kosten, zum glück kamen wir herum.
Und persönlich mit Bank und Tierklinik würde ich sprechen und gleich mit Rückzahlungsvorschlägen kommen.
Viel Glück !!!!

Kamikatze
28.09.2004, 20:41
Hallo @ all,

wahrscheinlich halse ich mir jetzt arge Schelte von allen ein, aber ich bin durchaus bereit und gern willig, für jemanden, der in absoluter Not ist, zu spenden. :(

Natürlich sollte das Ganze dann nicht ausarten und jeder, der hier liest, gleich bei einer anstehenden Untersuchung, OP etc. hier zum Spenden aufrufen. Aber wenn jemand wirklich wenig Geld hat - was in der jetzigen Zeit leider eben auch viele trifft :?: - und sich in absoluter Not befindet ...

Ich weiß, wir haben auch ständig Kosten, 4 Katzen im Haus, ein Haus zur Miete (das relativ viel kostet) und immer wieder Ta-Besuche, Impfungen, Laboruntersuchungen etc. :confused: :eek:

Aber dennoch, können wir alle nicht helfen??? Wieviele Mitglieder hatte das Forum laut Umfrage ? Und kann nicht jeder von uns etwas Geld abgeben?

Also, um dunklerHimmel zu helfen, bin ich gern bereit mit 10 EUR meinen ersten Spendenbeitrag zu eröffnen!

Was ist mit Euch? :cu:

@nachtHimmel
Du müsstest ein Spendenkonto eröffnen ... um uns die Daten zu nennen. Hoffe, ich bin nicht allein ... :schmoll:

Charliemoorle
28.09.2004, 20:59
Ich mach mit!!!:tu:
:wd: :cu: :wd:

Kamikatze
28.09.2004, 21:07
Original geschrieben von Charliemoorle
Ich mach mit!!!:tu:
:wd: :cu: :wd:

:hug: fuer Charliemoorle :hug:

Charliemoorle
29.09.2004, 21:59
dunkler Himmel??? Wir wollen doch helfen!!!
???
LG
:wd:

happy-cat
01.10.2004, 12:40
Liebe Foris,

hier ist der offizielle Hilfeaufruf für Kater Gismo:

http://www.luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/articles.php&contentid=43&PHPKITSID=55200bc22e5fce196bc6 9629ef8ac62f

Herzliche Grüße

Claudia

Saraa
01.10.2004, 12:51
Finde es so klasse, dass ihr Cindy erstmal unter die Arme greift!

Missy
01.10.2004, 12:53
:cu: Ich mach jetzt mal den Anfang und geb ein bisschen.

Alles Gute für Gismo

Sigrid

happy-cat
01.10.2004, 13:17
danke Sigrid, lieb von Dir.

Ich hoffe es machen noch ein paar Leute mit.

Liebe Grüße Claudia

Sima
01.10.2004, 13:54
ich mache auch mit...
jeder kann mal in so eine Notlage kommen und wird froh sein, wenn es Menschen gibt, die ihm helfen.
Danke, Claudia, dass Du wieder mal so toll organisierst :)

happy-cat
01.10.2004, 14:09
danke Sima,
ist lieb von Dir;)

remap
01.10.2004, 14:11
ich bin dabei:wd: :wd:

hab dunklerhimmer grad gemailt (wegen iban) dass auch noch was übrig bleibt wenn ich geld von österreich überweise :-))

ich find den zusammenhalt hier toll!!

is ja war jeder ein bisschen und ein leben wird gerettet!

liebe grüsse an eure grossen herzen
pamela:cu: :cu:

happy-cat
01.10.2004, 14:18
Hallo Pamela,

das ist aber lieb von Dir. Sollte sie sich stressbedingt nicht melden, kannst Du auch auf`s Luna-Hilfe Girokonto überweisen. Dann mail einfach an webmaster@luna-hilfe.de .

Liebe Grüße Claudia

remap
01.10.2004, 14:22
werd ich machen, denn ich denke sie hat jetzt echt ne menge im kopf

lg pamela

Charliemoorle
01.10.2004, 14:45
Ich machs auch so, komme aber erst am Montag wierder auf die bank.
LG
:wd: :cu: :wd:

remap
01.10.2004, 14:55
tja, bin froh das ich noch reingeschaut hab sonst geht auch nix bis montag!

bin gottseidank selbst in der bank und werd die zahlung gleich rausschicken!!!

aber ich finds super das ich auf diesem weg helfen kann

lg schönes wochenende
pamela

Missy
03.10.2004, 07:57
Hallo Cindy !

Hat Gismo die Voruntersuchung gut überstanden ?
Wann wird er denn operiert ?

Bitte halte uns doch ein bisschen auf dem Laufenden.

Alle die schon gespendet haben, hoffen und bangen doch mit Dir und Gismo bis alles überstanden ist.
Ich :hug: Dich jetzt mal und wünsch Euch alles Gute.

Liebe Grüße

Sigrid

Nuk
04.10.2004, 09:00
Ich würde mich schon auch gerne beteiligen, aber wenigstens nochmal eine Antwort sollte kommen, Stand usw. Dann überweise ich gerne einen Teil.

Gruß

Nuk

dunklerHimmel
04.10.2004, 10:50
Hallo alle zusammen.

Ich danke euch für eure hilfe. Es tut mit leid, das ich mich länger hier nicht gemeldet hab.

Wir waren am Samstag mit Gismo in der Tierklinik. Leider war es nur die Voruntersuchung. Mir wäre es lieber gewesen, wenn die OP auch gleich gemacht würde.
Wir sollen ihn am 11.10. nachmittags in die Klinik bringen und am nächsten Tag wird er dann operiert. Wir können ihn dann nach etwa 2 Tagen wieder abholen...

Leider wird die OP doch größer. Es wird nicht nur, wie auf anraten unseres TA, die Penisspitze entfernt, sondern der Komplette Penis. Wir sollen mit Kosten von 250 Euro etwa rechnen. Ist sehr viel für uns, doch den Termin lassen wir jetzt stehen.

Ich will das Gismo wieder ohne schmerzen weiter leben kann.

Bis dann cindy.

Inge1810
04.10.2004, 13:06
Hallo Cindy,
ich bekam keine Reaktion auf meine Bedenken (warum eigentlich nicht?), aber ich geb Deinem Kater zuliebe nicht auf ;)
Vielleicht kann unser Zooplus-Doc nochmal was zu sagen, denn ich halte nach wie vor die Amputation für den falschen Weg, wie gesagt, die Steine können weiter in der Blase bleiben und wachsen weiter. Was dann???? Weiter amputieren geht nicht. Hat Dir Jemand gesagt, dass es sein kann, dass nach der Amputation ständig Urin träufelt????
Unser TA rät von dieser Maßnahme ab und er hat seine Gründe dafür, ich kann nicht mehr machen, als Dir das so weiterzugeben. Für mich ist es logisch nachvollziehbar, lieber gezielt an die Ursache (= die Steine) ranzugehen, was bedeutet statt Penisamputation, Blasen-OP und dann eine genaue Analyse von dem, was drin war und nicht reingehört um dann mit der richtigen Diät langfristig vorzubeugen.

Alles Gute Euch!

:cu:

Jenni X
04.10.2004, 13:47
Hallo Inge1810,

ich kann dem so nicht zustimmen.

Meinem Tom wurde vor 2 Jahren auch der Penis inklusive Vorsteherdrüse entfernt. Er hatte innerhalb von 8 Monaten 3 Verschlüsse durch Struvit. Wir haben die Steine immer durch einen Katheter abgeleitet und die Blase gespült, seit der Diagnose (nach dem ersten Verschluss) bekam er auch entsprechendes Spezialfutter. Leider reicht das aber nicht immer aus, vor allem bei anatomisch vorbelasteten Katern, wie es meiner ist.

Natürlich besteht das Risiko, dass der Kater inkontinent wird. Bei meinem ist es glücklicherweise nicht der Fall.

Allerdings finde ich das Risiko, ihn "intakt" zu lassen, und ihn ggf. wegen eines zu spät entdeckten Verschlusses dann womöglich zu verlieren, weil er sich durch in die Nieren zurückgeflossenen Urin selbst vergiftet hat, für zu hoch, um die OP nicht zu machen...

Auch können nach der OP gebildete Struvitkristalle und -steine durch einen geöffneten Harnleiter besser auf natürlichem Weg abfliessen.

Und die Blasen-OP ist die weitaus gefährlichere als die Penis-Amputation - und bei Struvit (um den es sich bei Gismo ja handelt) überhaupt nicht notwendig, im Gegensatz zu Oxalat-Steinen...

remap
04.10.2004, 15:05
das ist ja schlimm, noch eine woche warten zu müssen!!

auf alle fälle wünsch ich deinem kleinen alles alles gute für die op, und mit der hilfe von uns foris wird auch hoffentlich finanziell alles gut gehen!!!!

;) ;)

versteh auch das du nicht immer gleich schreiben kannst, bei deinen momentanen sorgen!!

ich hoffe das die zeit bis zu op recht schnell vergeht und dann alles gut klappt!!

halt uns dann auf dem laufenden wies gismo geht!!!

meine 3 und ich werden alles drücken (daumen und pfötchen usw :-) was nur geht!!

lg pamela

Nuk
04.10.2004, 17:15
So, habe auch grade überwiesen. Wir Katzenliebhaber müssen schließlich zusammenhalten, gelle?!

Drücke alle Daumen für Gismo!!!!!!

Gruß

Nuk

:tu:

admin
04.10.2004, 18:13
@Inge1810,
man kann in solchen Fällen keinesfalls ein Pauschalurteil fällen oder eine pauschale Therapieempfehlung geben.
Essentiell ist, eine klere Diagnose zu stellen um welche Art von Steinen es sich handelt und ob eine andere Möglichkeit gegeben ist, als die Penisamputation.
Zum Beispiel die Spülung und Ausschwemmung von Steinen (Aquahydropropulsion) oder eben die diätetische Auflösung, sofern es sich um Struvitsteine handelt und diese auch nicht in Massen auftreten oder trotz Diät ständig wieder auftreten.

Bei chronischen Fällen bleibt oftmals nicht anderes als eine OP.
Wenn bei Gismo all diese Punkte abgeklärt wurden, sehe auch ich es so, dass ihm langfristig mit einer Amputation am ehesten gedient ist.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Inge1810
04.10.2004, 18:35
@ Admin,
danke für die Antwort, es ging mir nicht darum, diese Methode für den Kater gar nicht mehr in Betracht zu ziehen, sondern besondere Vorsicht walten zu lassen. Leider sind mir Fälle bekannt, in denen auch eine Amputation keinen Erfolg gebracht hat (s. z.B. auch Antwort von Wheatenmummy auf S.1), da die Ursache nunmal in der Blase war und auch dort verblieben ist, trotz Amputation. Daher erschien und erscheint es mir am Logischsten, direkt die Ursache anzugehen, soll heissen Blasen-OP, Steine raus, Analyse.

Wie auch immer, ich wünsche auf jeden Fall alles Gute und dem Kater ein beschwerdefreies Leben.
Grüsse

dunklerHimmel
06.10.2004, 10:08
Hallo Inge.

Es bleibt nur noch die op... die blase wird dort gleich mit ausgespült, hat man uns gesagt... die Gismo Struvitsteine hat, ist das die letzte Variante... Das Problem ist halt, das die steinchen einfach zu groß sind...

Wir haben viel probiert... aber Gismo war im September 2 mal am Katheter... die steine passen dort nicht mehr durch...

Bis dann Cindy.

happy-cat
06.10.2004, 13:35
Liebe Foris,

herzlichen Dank. Inzwischen sind schon über 100 Euro an reinen Spenden eingegangen
http://www.luna-hilfe.de/phpkit/include.php?path=content/articles.php&contentid=43

Liebe Grüße

Claudia und die www.luna-hilfe.de

Inge1810
06.10.2004, 14:39
Hallo Cindy,
ich habe ebenfalls die ganze Zeit von einer OP gesprochen ;), denn das lässt sich wirklich nicht vermeiden, wenn die Struvitsteine zu gross sind und sich auch durch eine Diät nicht mehr auflösen lassen. Ich war nur der Amputation gegenüber skeptisch, denn niemand weiss, wie es tatsächlich in der Blase aussieht, wenn man nicht reinguckt und es soll eben schon passiert sein, dass davon ausgegangen wurde, dass die Steine nach der Amputation ausgeschieden werden können, was dann nicht der Fall war, weil die Steine sogar dann noch zu gross waren und weiterwuchsen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das auch bei Wheatenmummy`s Katze der Fall war. Es kann gut gehen, dass die Öffnung tatsächlich ausreichend ist, aber mir geht es darum, was wenn nicht? Diese Risiken sind da (ich hoffe wirklich dass es bei Euch nicht der Fall ist und es gut ausgeht wie bei Jenni`s Katze), aber meine Einstellung ist eben, lieber vorher eine Meinung zuviel eingeholt, speziell auf Deinen Kater abgestimmt, abwägen, wie gross das Risiko ist, denn weder Dir noch dem Kater ist geholfen, sollte der worst case eintreten, Amputation, kein Erfolg und womöglich noch längere Inkontinenz (die meisten Katzen lernen ihre Muskeln anders zu kontrollieren, dass die Inkontinenz vorübergehend ist). Die Blasen-Op ist meines Wissens nach teurer und auch risikoreicher, aber danach ist definitiv klar, was Sache war, also wie gross die Steine waren und nach der Analyse ob es tatsächlich reine Struvitsteine waren. Wichtig ist dann auch die Zeit danach, denn ohne eine lebenslange strenge Diät evtl. ergänzende Medikamente werdet Ihr vermutlich nicht mehr herumkommen.
Ich drück ganz fest die Daumen!

Katzenmammi
06.10.2004, 19:20
100 EUR - da ist ja klasse! Dann können wir ja bald mit dem Daumendrücken für die OP beginnen.

Alles Gute und viele Grüße :cu:

dunklerHimmel
07.10.2004, 10:27
Hallo Inge.

Die Strenge Diät haben wir schon seit Weihnachten mit ihm. Es ist teilweise schwer, da unsere andere Samtpfote und auch der Hund total wild nach dem Futter sind und Gismo lieber Hundefutter frisst... also muss er in nem extra Raum gefüttert werden.
Und tabletten, tropfen, spritzen bekommt er teilweise auch schon fast regelmäßig... und schmerzhafte TA besuche sind keine Ausnahmen mehr. Regelmäßig werden die Nieren gecheckt, er bekommt teilweise bei jeder untersuchung ne narkose, weil wieder nen Katheter gelegt werden muss... Das es ist struvit ist und nichts weiter haben wir erst vor 2 Wochen das letzte mal testen lassen.
Für ihn ist die amputation schon sinnvoll...

@ all

Danke für die vielen spenden. Jetzt aber bitte nicht am Dienstag vergessen, die Daumen zu drücken.

Bis dann Cindy

Katzenmammi
07.10.2004, 12:22
Machen wir - wir drücken alle verfügbaren Daumen und Pfoten - wird schon schiefgehen!

Alles, alles Gute und bitte halte uns auf dem Laufenden, wie es dann weitergeht. Gruß

Missy
08.10.2004, 07:53
Hallo Cindy,

wir werden Euch ganz bestimmt nicht vergessen und alle
Daumen und Pfötchen werden gedrückt.

Alles Gute für Gismo

LG, Sigrid

remap
08.10.2004, 11:40
jetzt ist die wartezeit ja bald rum!!

wir drücken dir alle daumen und pfötchen , das deinem gismo wirklich geholfen ist!!

:hug: wir denken auch euch am dienstag!!!!

Sima
08.10.2004, 14:17
Hallo Cindy,

auch von mir toi toi toi für Dienstag...ich drücke ganz fest die Daumen !!:cu:

Charliemoorle
08.10.2004, 19:56
Am Dienstag werde ich meine eigene OP überstanden haben, werde sicherlich wach sein und meine Däumchen GANZ DOLL für Gismo drücken!!!:tu:
:wd: :cu: :wd:

Katzenmammi
08.10.2004, 19:57
Hi Gitte,

dachte, der 8-0. wäre DEIN Termin gewesen :confused: :confused: ?!!

Charliemoorle
08.10.2004, 20:30
8.10. = Tag der Voruntersuchung!!! War DER superwichtige Termin, weil ich (völlig unbegründet, wie sich heute herausgestellt hat) befürchtete, das schlimme Urteil könnte lauten: NICHT OPERABEL. Keine Ahnung, wie ich auf diesen blöden Gedanken gekommen bin, aber das hat mir eigentlich in den letzten Wochen am meisten zugesetzt (Doch, ich weiß wieso: Ein lieber Mit - Hausbewohner wollte/sollte so eine Hüft - OP bekommen, bei der Voruntersuchung stellte man aber bei ihm Magenkrebs fest, so wurde seine Hüfte NICHT operiert, aber sein Magen und noch etwas wichtiges entfernt, bei seiner Frau wurde einige Wochen später ein Gehirntumor festgestellt, nicht operabel - die Frau hat schlimm gelitten, heute war ihre Beerdigung, grusel - die beiden habe ich so lieb :0( ...

Liebe Ina, grüß deinen Hape!!!
Es tut mir gut, euch kennengelernt zu haben :hug:
:wd: :cu: :wd:

Katzenmammi
09.10.2004, 13:01
Ach so, dann habe ich das nicht richtig mitbekommen. Daß Du Dir Gedanken machst, kann ich gut verstehen. Aber ich bin sicher, daß Du in guten Händen bist und alles glatt läuft. Und Deine Mimis sind ja auch bestens versorgt!

Wir finden es auch schön, mal Foris von weiter weg kennengelernt zu haben - leider haben wir beim Essen ja sehr weit auseinander gesessen und danach ist der Kreis ja schnell auseinander gegangen.

Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße und toi toi toi!

Katzenmammi
09.10.2004, 18:50
Mal zurück zum Fred: heute war doch die Voruntersuchung bei Gizmo - wie sieht es denn aus????? Bleibt es beim OP-Termin am 11.10?

Gruß

dunklerHimmel
12.10.2004, 16:24
Hallo alle zusammen.

Wir haben es überstanden.
Als ich heut mittag um 13:30 Uhr anrief, wachte Gismo gerade aus der Narkose auf.
Laut der Schwester, hat er die OP sehr gut überstanden.

Jetzt muss er nur noch pullern, dann können wir ihn morgen abholen. Wir sollen morgen mittag noch mal durchrufen.

Vielen Dank an alle, die heut ihre Daumen gedrückt haben und einen riesen Dank an alle, die es mir ermöglicht haben, meinen kleinen operieren zu lassen.

Bis dann Cindy.

Sima
12.10.2004, 17:51
:wd: Supi !!:wd:
Na, dann hoffen wir, dass der kleine Patient bald mal pullert und es schnell bergauf mit ihm geht !
Ich hab so an Euch gedacht heute und bin jetzt auch erleichtert...:cu:

Missy
12.10.2004, 19:23
Schöööön :wd: ,dass Gismo die OP überstanden hat.

Jetzt hoffen wir, dass er bald mal auf´s Klo geht.

Alles, alles Gute

Sigrid :cu:

remap
13.10.2004, 11:03
das ist ja schön zu hören!!

na dann alles alles liebe und eine schnelle genesung für den kleinen gismo!!

und toi toi toi fürs erste pullern!!

lg pamela

dunklerHimmel
13.10.2004, 17:51
Hallo alle zusammen.

Oh gott, was hab ich ihm nur angetan. Er schaut so schrecklich aus... Er leidet mit der Halskrause so sehr... Nur ich kann sie doch nicht einfach abnehmen.

Gismo hat die OP ja gestern gut überstanden, er war dort auch auf dem Katzenklo. Hier auch schon zweimal, aber unter schmerzen und viel war es auch nicht..

Es wurde bei ihm der Schwelkörper entfernt, die Prostata ist noch da. also ist er doch jetzt unsere Katerin.

Es tut so weh, ihn so zu sehen und nix richtig machen zu können :0(

Bis dann Cindy.

Saraa
13.10.2004, 17:56
Hoffentlich erholt er sich bald und wird dann weider ohne Schmerzen pieseln können :0( :hug:

dunklerHimmel
14.10.2004, 18:56
Komme gerade vom TA... es geht ihm so schlecht...

Die Wunde hat geblutet, er konnte nicht mehr pullern, und das was raus kam, war fast nur blut...

Gismo wurde gleich unter Narkose gesetzt. Die Blase wurde solang entleert bis wenigstens kein Blut raus kam. Er bekam schmerzmittel und nen Zäpfchen.

Unser TA war ziemlich entsetzt von unserem kleinen... Gismo ist so fertig, er hat noch nach der Narkose immer noch tief und fest geschlafen.

Bin am verzweifeln.

Bis dann Cindy.

Missy
14.10.2004, 19:02
Ach Cindy, tut mir so leid, dass es Gismo nicht so gut geht.
Ihr habt schon so viel durchgemacht. Ich drück Euch ganz
ganz fest und hoffe, dass er sich doch noch erholt.

Wenn´s nur die Halskrause wär, würd ich sagen, das vergeht schon wieder aber so... Mensch ich bange mit Euch.

LG, Sigrid

Spiro
14.10.2004, 19:02
Cindy, es tut mir so leid, dass es Gismo so schlecht geht. Ich drücke die Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht. Fühl dich gedrückt :hug:

:cu:

Katzenmammi
14.10.2004, 20:54
Liebe Cindy,

ich lese grad, daß es Gismo gar nicht gut geht - das tut uns so leid... Wir drücken Euch ganz fest die Daumen, daß das besser wird. Und bitte mach Dir jetzt nicht die Vorwürfe, was Du ihm angetan hast. Es ist doch klar, daß Du alles versuchst, um dein Katerchen zu behalten. Vielleicht waren das nur heftige Nachwehen der OP und der TA kann ihm helfen.

Alles, alles Liebe, wir denken an Euch

Nuk
15.10.2004, 08:51
Oh weh....ich drücke auch die Daumen, die ich nicht habe, daß er alles doch noch gut übersteht. Denk dran: Katzen sind zäh, haben (angeblich) sieben Leben!

Gruß

Nuk

Sima
15.10.2004, 09:07
Liebe Cindy !

Auch von mir ganz festes Daumendrücken und gute Besserung für Gizmo....manchmal dauert es nach einer OP einfach, bis es dem Patienten wieder etwas besser geht...ich hoffe, der kleine Kerl rappelt sich bald hoch ...hoffentlich helfen ihm die Schmerzmittel gut....der arme kleine Mann...er hätte es so verdient !

Katzenmammi
15.10.2004, 19:52
Hallo Cindy,

hab den ganzen Tag immer wieder an Euch denken müssen... :( , und nun gar keine Neuigkeiten... Ich hoffe trotzdem, daß es Gismo heute besser geht.

Liebe Grüße

Spiro
17.10.2004, 09:04
Hallo Cindy!
Wie geht´s Gismo denn jetzt? Ich hoffe, bei euch ist alles in Ordnung?:confused:


:cu: :cu: :cu:

dunklerHimmel
18.10.2004, 11:25
Hallo alle zusammen.

Das Wochenende war nicht so toll... Habe meinen Gismo noch nie so frieren sehen, wie an diesem WE... hab ihn gestern erst nur mit ner dünnen decke zugedeckt, half nix... also legte ich mein Kopfkissen noch darüber... selbst da sah ich ihn noch zittern... Gottseidank hat er sich dann bald aufgewärmt...

Er lag das ganze WE auf der Couch ... ständig musste ich ihn zudecken, da er gezittert hat...

Einzige Fortschritt war gestern, das er endlich mal wieder auf den Kratzbaum drauf ist.

Nun liegt er wieder etwas komisch da, aber er friert wenigstens nicht mehr.

Bis dann Cindy.

remap
18.10.2004, 14:27
das tut mir auch leid das es gismo nicht gut geht!

aber wir alle hier drücken ganz feste die daumen das alles wieder gut wird!

alles gute dir und vor allem gismo!!

lg pamela

dunklerHimmel
19.10.2004, 18:00
Hallo alle zusammen.

Wir waren heut wieder beim TA.

Gismo hat einen infekt und starkes Fieber... Die Wunde schaut auch nicht so toll aus...

Jetzt ist es abhängig davon, das die Schmerzmittel und das Antibiotika bis morgen wirkt, sonst müssen wir wieder hin...

Es steht nicht so gut um unseren kleinen. :0(

Bis dann Cindy

Katzenmammi
20.10.2004, 07:57
Liebe Cindy,

einen Infekt kann man sicher in den Griff bekommen. Frag den TA doch mal, ob er nicht etwas hat, was das Immunsystem stärkt. Und wenn er das überwunden hat, hat er ganz sicher auch die nötige Kraft, um die OP und deren Nachwirkungen besser zu verarbeiten.

Wir drücken ganz fest weiterhin die Daumen, alles Liebe und gute Besserung

Sima
20.10.2004, 08:53
Der arme Kerl...da kommt wirklich alles zusmmen !
Ich drücke weiterhin ganz fest die Daumen, dass er bald über den Berg ist. Er hätte es so verdient !

dunklerHimmel
20.10.2004, 17:49
Hallo alle zusammen.

Gismo geht es endlich wieder besser... die Mittel von gestern haben ihm richtig gut getan... :)

Es geht wieder bergauf mit ihm... er hat auch schon wieder unsinn im Kopf...

Er liegt jetzt endlich und schläft etwas, nachdem er mich heut nach der Nachtschicht einfach nicht schlafen lassen wollte... er wollte lieber spielen und schmusen... Unter der Decke mit der Halskrause... sah richtig witzig aus

Bis dann Cindy.

bosso
20.10.2004, 18:27
Hallo Cindy

Ich lese schon ne weile in aller Stille mit.
Das ist ja ne super Nachricht,daß es deinem Kater wieder besser geht,es wird schon wieder werden,man sagt ja Katzen haben 7 Leben:tu:
Ich wünsch euch alles Gute und Glück,daß es ihm bald wieder ganz gut geht:wd:

Nuk
20.10.2004, 18:33
Juuuubel!!!!!
Es geht aufwärts:p

Sima
21.10.2004, 07:42
:wd: super !!
Weiter so, Gizmo....ich glaube, Dein Frauchen liebt es momentan, wenn Du Unsinn machst ;)

Missy
21.10.2004, 07:44
:wd: Wir freuen uns mit Dir und Gismo :cu:

:hug: Knuddl Gismo mal ganz fest von uns

LG, sigrid

Katzenmammi
21.10.2004, 08:03
ENDLICH mal eine gute Nachricht :wd: :wd: :wd: :wd: ! Weiterhin alles, alles Gute!

Rebella
21.10.2004, 09:15
Ach, wie schön!!!! Das freut mich sehr!!!! :wd:

Weiterhin gute Besserung!!! :tu:

:cu: Rebella

Wheatenmummy39
21.10.2004, 23:37
Huhuu,



das freut mich sehr für Dich.

Drücke euch ganz fest weiterhin die Daumen.



:wd: :wd: :wd:


:cu: :cu:

dunklerHimmel
26.10.2004, 10:29
Hallo alle zusammen.

Gismo hat es endlich geschafft. Wir waren gestern beim TA zur hoffentlich letzten Untersuchung und zum Fädenziehen... es ist noch eine kleine Stelle der Wunde offen... aber er bekommt noch schmerzmittel und Antibiotika.

Mein kleiner hat die letzte Zeit so stark gekämpft und soviel durch gemacht.

Unser TA hat ihn gestern ne spritze gegeben, damit er schläft und die Fäden in ruhe raus können, da sie an einer stelle sehr stark zusammen geknotet wurden und er so nicht ran kam. Gismo hat so dagegen angekämpft, das die spritze nicht wirkte. Unser TA musste noch eine zweite ansetzen und selbst dann hat es noch sehr lang gedauert. Gismo hat sich einfach geweigert hinzulegen... er ist dann in nem halb sitzenden zustand eingeschlafen.

Nun sind die Fäden und die halskrause weg und er fühlt sich richtig fit...

Unser TA hat sich mit der Tierklinik in Verbindung gesetzt... sie wissen nun auch wo die Harnröhre verläuft


Bis dann Cindy.

schlumpfine04
26.10.2004, 12:35
:bd: :bd: :bd: ich hab die ganze Zeit mitgelesen. Ich freue mich sehr, dass es dem kleinen Kerl besser geht.
*ganzliebstreichel*:wd: :wd: :wd: :wd:

Nuk
26.10.2004, 16:37
ufff...sehr große Erleichterung bei mir!

Alles Gute toi toi toi und weiter so Gizmo!!!!

Gruß
Nuk

Sima
26.10.2004, 16:50
Super ! :wd: :wd:
Ich freu mich wirklich für Euch und hoffe, dass der kleine Kerl jetzt endlich wieder Spaß am Leben hat und ihr mit ihm :bd:

Katzenmammi
27.10.2004, 12:48
Wir freuen uns auch mit Euch und Gismo - dieser tapfere kleine Kerl! Und wir drücken die Daumen, daß sich seine Probleme damit erledigt haben!

Liebe Grüße :cu: :cu: :cu: