PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fremder Kater verjagt meine Pippilotta!!!



AnjaH.
23.09.2004, 20:52
Hallo zusammen:0(

Ich weiss, ich bin hier falsch aber wenn das so weiter geht, betrifft es auch die Gesundheit meiner Katze Pippi!
Seit über einem Jahr habe ich zwei Freigänger: Kater Samson und Katze Pippilotta. Tagsüber sind sie bei mir in der Wohnung (gewesen) und nachts draussen.
Seit längerer Zeit drängt sich eine fremder, riesengrosser Kater, in unser Leben und verdrischt regelmäßig meine Pippi, die nur noch selten kommt.
Dafür hat sie bei meiner Nachbarin, mit der ich Tür an Tür wohne, ein Plätzchen gefunden.
Aber der fremde Kater hat auch dieses Terrain erobert und wartet schon vor der Terassentüre, bis Pippi kommt um zu Fressen.
Das Problem ist, obwohl wir wissen, dass der Fremde ein Zuhause in der Nähe hat, lässt er sich nicht wegjagen. Er ist immer da, die Kleine traut sich gar nicht mehr in die Nähe und wenn er sie erwischt, liegt die Kleine sofort auf dem Rücken und schreit....
Ich habe zwar nicht viel Hoffnung aber wenn Einer von Euch eine Idee hat, wie bei uns wieder Frieden einkehren kann, würde ich ihm um den Hals fallen!!!

Verzweifelte Grüsse
AnjaH.

Wurst
24.09.2004, 10:07
Hallo Anja,

schau doch mal bei "Verhalten & Erziehung" in die Threads "Neu hier - vorsicht lang !!!" von Wurst (=mir) und "Kämpfende Kater-trennen oder nicht" von Persephone24. Wir beide haben ein ganz ähnliches Problem, obwohl es bei uns um Kater geht. Ich denke aber schon, dass Du Dir da ein paar Anregungen holen kannst.

AnjaH.
24.09.2004, 19:28
Hallo Anja!

Vielen lieben Dank!
Du hattest ja tatsächlich ein ähnliches Problem! Und, habt Ihr es inzwischen lösen können? Bist Du wirklich mit der Spritzpistole im Garten rumgedüst?
Das Blöde ist, dass der Fremde sich bei mir mit Gewalt seine Streicheleinheiten holt, die er wohl zuhause nicht bekommt. Er ist, glaube ich, auch nicht ganz normal. Selbst beim Streicheln "wedelt" er mit seinem Schwanz.
Jetzt müsste ich (und inzwischen auch meine Nachbarin) total umschwenken und ihn plötzlich wegjagen.
Aber wenn ich Pippi nicht verlieren will, ist das wohl die einzige Möglichkeit.

Liebe Grüsse
AnjaH.

Wurst
27.09.2004, 09:34
Hi Anja,

ist bei uns genauso. Der Fremde ist ein total Kampfschmuser und läßt sich auch nicht abschütteln oder dauerhaft vertreiben.

Das Schwierige bei uns ist, daß wir alle Mitleid mit ihm haben. Besonders meine Schwiegereltern, neben denen wir ja wohnen. Denen kann ich nicht sagen: verjagt den mal bitte! Das machen die nie im Leben mit :mad:

Der Kater versucht auch andauern, bei uns ins Haus zu kommen. Erst gestern Abend hat er sich wieder in einem unbeobachteten Moment reingeschlichen und hat sich an Fleckys Freßnapf bedient :sn: Das geht echt zu weit. Aber mittlerweile brauche ich ihm den Blumensprüher nur zu zeigen und er rennt weg. Leider hält das aber nicht allzu lange an. Nach 2 Minuten ist er wieder da.

Ich hab Flecky ja auch noch mit BBs behandelt und ich glaube, das hat auch geholfen. Seit er etwas selbstbewußter auftritt, greift der Fremde auch nicht mehr so oft und so aggressiv an. Ich zieh es auch konsequent durch, daß ich grundsätzlich nur noch Flecky in meine Nähe lasse, wenn ich draußen im Garten bin. Der andere wird sofort weggescheucht. Vielleicht kapiert er ja, daß er nur geduldet wird und sich anständig benehmen muß :?:

Ich denke, Du mußt auf jeden Fall aufhören, den anderen zu streicheln. Ich weiß, daß das total schwer ist, gerade wenn man denkt, er wird zuhause nicht so sehr geschmust und braucht das aber dringend. Aber ich glaube, da müssen wir immer in erster Linie an die eigene Katze denken.

Es kommt auch immer drauf an, wie sensibel die eigene Katze ist. Unser Kater ist schon immer sehr eifersüchtig gewesen, auch auf mein NG :D Ich glaube, deshalb hat es schon gut geholfen, daß ich ihn draußen quasi "bevorzugt" behandelt habe. Das gibt ihm wohl mehr Mut.

Also alles in allem läuft es momentan sehr gut. Außerdem wird Flecky im Winter wieder mehr drinnen sein, dann geht es ihm auch wieder besser. Und momentan hat er wirklich kaum neue Verletzungen. Das ist schon eine echte Verbesserung :wd:

Ich drück Dir und Pippi ganz fest die Daumen, daß Ihr das in den Griff kriegt.:cu:

AnjaH.
27.09.2004, 18:59
Hallo Anja!

Welche BB hast Du Flecky denn gegeben? Pippi hat sich erst in letzter Zeit so unterbuttern lassen, früher war sie noch frecher.
Ich wollte es ja nicht schreiben, aber es fällt mir tatsächlich unendlich schwer, den Fremden zu vertreiben. Vor allem wird er auch immer lieber. Aber mir ist natürlich bewusst, dass das eigene Tier vorgeht, zumal der andere ja ein zuhause hat.

Übrigens, ich habe mich das jetzt schon so oft gefragt: was heisst denn NG? Es ist mir ja klar, dass Du damit Deinen Freund/ Mann meinst aber ich bin noch nicht dahinter gekommen, was genau die Abkürzung bedeutet:)

Grüssle
AnjaH.

aphrodite
27.09.2004, 21:42
Hallo Anja,

NG = Nebengeräusch (So ungefähr: "Schatz, darf ich auch mal an den PC?" :D)

Drück dir und deiner Pippi die Daumen, dass alles wieder in Ordnung kommt und der große sie in Ruhe lässt :tu: :tu: :tu:

Wurst
28.09.2004, 08:43
Hallo Anja,

ich hab leider die Flasche mit der BB-Mischung weggeworfen als sie leer war und hab mir blöderweise die Blüten nicht notiert. Aber ich setzt mich heut Abend hin und schau mal in mein schlaues Buch, ich glaub, ich hab die Blüten angekreuzt. Ich kann Dir dann morgen schreiben, welche es waren.

Eine Überlegung sollte man natürlich auch machen: Wenn Du der Kleinen etwas gibst, damit sie selbstbewußter wird, kann es natürlich sein, daß es dann erst recht zu Raufereien kommt, weil sie denen dann nicht mehr aus dem Weg geht.
Bei Flecky hat es allerdings geklappt. Der Fremde war wohl von seinem neuen Selbstbewußtsein überrascht und hält Abstand. Aber wie gesagt, ich halte es für möglich, das sowas auch nach hinten losgeht. Deshalb ist es wichtig, daß Du Dir genaue Gedanken über die Blütenmischung machst. Ich schreib Dir morgen mal, welche Möglichkeiten von BBs ich in Deinem Fall sehe (nur als Anregung!)

Tja, daß es schwer ist, einen Schmusekater zu verjagen ist klar, aber es ist die einzige Möglichkeit für Deine Pippi. Unser Nachbarskater wird auch nicht verjagt, wenn er sich anständig benimmt. Manchmal liegen die beiden Kater ganz ruhig 2 Meter voneinander entfernt im Garten. Ich greife auch nur ein, wenn der Fremde anfängt zu stänkern. Er muß lernen, daß das Wegjagen mit dem "schlechten Benehmen" zu tun hat.

Es ist wichtig, daß Pippi die Bindung zu Dir nicht verliert. Es wäre doch blöd, wenn sie irgendwann zur Nachbarin oder ganz woanders hin auswandert. Das haben mir nämlich andere Foris geschrieben, daß die unterlegene Katze sich ein anderes Revier sucht. Pippi muß merken, daß sie Deine Nummer Eins ist und Du sie mit Zähnen und Klauen verteidigst, das gibt ihr auch mehr Selbstvertrauen.

So, dann bis morgen, ich such die Blüten raus.

Wurst
29.09.2004, 10:12
Hallo Anja,

hab doch gestern versprochen, dass ich Dir die Blüten mal aufschreibe.

Flecky hat bekommen:

- Chestnut Bud (für Lernfähigkeit) weil er immer denselben Blödsinn macht und daraus nichts lernt (hatte allerdings nichts mit dem fremden Kater zu tun)
- Holly (gegen Eifersucht) damit er sich nicht so vor uns zurückzieht
- Hornbeam (gegen Antriebslosigkeit) weil er ja teilweise regelrecht apathisch war
- Larch (für Selbstvertrauen) damit er dem Fremden gegenüber stärker auftritt
- Mustard (gegen Traurigkeit/ Depression) auch wegen Apathie und Teilnahmslosigkeit
- Water Violet (gegen Stolz und Isolation) damit er wieder den Kontakt zu uns sucht


Interessant wäre für Deinen Fall vielleicht auch noch:

- Mimulus (für Vertrauen/ Tapferkeit) damit sich die Kleine nicht so einschüchtern lässt


Aber das sollte man auf keinen Fall als „Rezept“ verstehen. Aber das weißt Du ja. Falls Du noch fragen wegen einzelner Blüten oder bestimmtem Verhalten von Pippi haben solltest, schreib einfach, ich versuch Dir gern zu helfen.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass alles wieder in Ordnung kommt. Hab Mut, bei mir hat es auch etwas gedauert und jetzt ist es wieder richtig gut.

AnjaH.
29.09.2004, 20:13
Hallo Grit:cu:

Vielen Dank für die Erklärung "NG". Ist ja witzig!
Zur Zeit habe ich kein NG, kann mich also ganz auf´s Schreiben konzentrieren und natürlich auf meinen Streichelzoo. Wahrscheinlich käme ein NG bei mir zur Zeit total zu kurz!!!

Hallo Anja!

Tausend Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, die ganzen BB nochmal rauszusuchen.
Ich werde auf jeden Fall die, die mir geeignet erscheinen, kaufen und ausprobieren. Da Pippilotta ein sehr agiles, freches Kätzchen ist und vor lauter Energie nur so strotzt, denke ich, dass es ihr vor allem an Selbstvertrauen fehlt. Obwohl sie eigentlich viel schneller sein müsste als der fremde Kater (er heisst Apollo, habe heute die Besitzerin kennengelernt), liegt sie regelmäßig unter ihm und schreit.
Leider können wir gar nie so schnell reagieren u. wenn wir Apollo wegjagen, jagt er sofort wieder hinter ihr her, aber das Spiel kennt ihr ja!

Werde später berichten, ob es gewirkt hat.

Schönen Abend u. viele Grüsse vom Bodensee
AnjaH.