PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Isländer geht "Schweinepass"



Rennmaus-Stuart
22.09.2004, 21:22
Hallo an alle!

Ich reite einen Isländer (Sjoli) der eigentlich ein 5gänger ist. Er hat aber Tölt und Pass nie richtig gelernt. Er ist 16 Jahre alt. In letzter Zeit geht er anstadt Schritt und Trab nur noch Schweinepass. Wenn ich ihn dann anhalte und ihn korrekt anreite dann geht er 2 Schritte sauberen Schritt und dann fällt er wieder in Pass. Was mache ich falsch? Kann es sein das er Verspannungen im Rücken hat und deswegen andauernt in Pass fällt? Er wird mit Hackamore geritten da er sich grundsätzlich aufs Gebiss legt und dann davon stürmt. Auch wenn ich ihn sauber antraben will fällt er in Schweinepass. Er trabt also schon garnicht mehr.Was kann ich tun das er wieder sauberen Schritt und Trab geht? Bringt ein Pad unterem Sattel abhilfe? Ach noch was, vorher ist er ab und zu Pass gegangen. Z.b. wenn er sich zu was gezwungen fühlte.(z.b. beim logieren mit Peitsche oder wenn man ihn mit Gerte reitet.)
Ich hoffe jemand kann mir helfen. Bin für jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße Bianca & Sjoli

Martje
26.09.2004, 22:14
Hallo Bianca,

ich würde auch auf Verspannungen tippen. Wie läuft er den, wenn Du ihn an der Longe hast (ohne Gerte)? Geht er denn Trab? Oder hast Du die Möglichkeit frei mit ihm zu arbeiten? Wenn Du ihn über Stangen laufen läßt, dann muß er dort im Trab rüber. Aber das löst langfristig nicht Dein Problen.
Laß zur Not mal den Sattler kommen. Der kann sich den Sattel anschauen und ihn ggf. neu polstern. Wann wurde der Sattel das letzte Mal gepolstert? Vielleicht hat Sjoli schmerzen und verspannt sich deshalb. Da gibt es so viele Möglichkeiten :?:

Ich würde Dir zur professionellen Hilfe von Isi-Reitern raten. Es gibt bestimmt einen Isi-Hof in Deiner Nähe.

Bin auch zwei Jahre einen Schweinepasser geritten. Er bei ihm war ihm Grunde alles in Ordnung. Sobald er in den Schweinepass gefallen ist, dann bin ich Volten geritten. Aber der Isi hatte definitv keine Schmerzen. Deshalb würde ich Dir erstmal raten, Deinen Isi auf Schmerzen untersuchen zu lassen.

Darf ich fragen was der Name Sjoli bedeutet? Frage nur aus Interesse.

Liebe Grüße, Martje :cu:

troete
17.08.2007, 23:26
Hi!

Ich habe in einem schönen Isländerbuch dazu etwas gefunden. Dort wird gesagt, dass dein Isländer im Rücken verkrampft ist und festhält. Du sollst nun das psychische und physische Gleichgewicht des Ponys wieder herstellen. Du sollt den Schritt nun am lockeren Zügel auf unebenen Gelände reiten, so muss er sich mehr konzentrieren. Wichtig ist, dass der Schritt ruhig ist und nicht gerannt wird.

Also helfen Stangen oder so vielleicht auch. Dort muss er auch bewusst gehen. Und unebenes Gelände.

Aber check vorher wirklich ab, ob er Schmerzen hat!

Ich hoffe ich (oder eher das Buch ;) ) konnte dir helfen!

Liebe Grüße "Troete"

Fjóla
27.09.2007, 15:21
Mein 2tes Isichen ist auch fast ein nur schweinepasser .. sie fällt immer in Pass wenn man die Zügel zu doll annimt odernur lenken will ... ich muss auch anders antraben als auf meinen *normalen* Isimaus ... Pass kommt meist durch verspannung ..
Meine Alda (sche´weinepasser) trabt jetzt nur noch und fällt sehr selten in Pass ... also muss man ein gefühl für haben wie man es weg macht ...

Aber vielleicht man am lockeren Zügel traben ... falls es bei antraben schon nicht klappt :

Ich sage imer ganz oft Te-rab dann treibe ich mit schenkel und stimme sage te-rab und lehne mich sehr weit nach vorne und gehe mit den Hünden auch nach vorne und immer weiter treiben .

Falls das Pferd dann immernoch im Pass läuft mal hinund her wanken auf dem Pferd ... weil im pass hat das Pferd nicht so viel gleichgeweicht und wenn man richtig schaukelt kommt das Pferd schon ma ins Schwanken und springt meist um in Trab .

Oder man kann schlangenlinien reiten kann auch helfen um das Pferd in Trb zu kriegen ..

Kannst das ja ma ausprobieren:)

LG
Laura