PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind Eure Futterempfehlungen für einen Golden Retriever Welpen?



Voice
21.09.2004, 18:56
Hallo :)

Jetzt ist es bald soweit! Am Samstag, den 25. September hole ich mein kleines Golden Retriever Hundekind zu mir.

Nun habe ich mich schon hier und da in vielen Geschäften, wie auch im Internet nach Welpenfutter umgeschaut. Es gibt ja wirklich ziemlich viel Auswahl in der Art des Futters wie auch preislich.

Für mich als noch sehr hundeunerfahren ist es nun schwierig gleich herauszufinden auf was man so achten sollte.

Max soll natürlich gutes Futter bekommen.
Ich habe schon hier und da gelesen, dass Trockenfutter für Hunde besser ist als Nassfutter. Ich tendiere auch mehr zu Trockenfutter. Allerdings ist da ja auch die Auswahl noch recht groß.
Darum wollte ich mal hier herumfragen, was Ihr so für Erfahrungen mit dem Welpenfutter gemacht habt? Auf was soll man achten? Und was ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis? (Ich mag nämlich auch nicht viel zu viel bezahlen)
Was habt Ihr Euren Welpen gefüttert?

Für die erste Zeit bekomme ich von der Züchterin 5 kg Trockenfutter. Welches das ist, weiß ich allerdings nicht. Ich glaube ich habe es bei den vielen Informationen vergessen.

Voice :)

Naddel633
21.09.2004, 19:44
Hallo,

also ich würde vor allem ein Futter mit niedrigem Proteinwert füttern, damit dein Goldi nicht zu schnell wächst- denn das wäre - gerade bei Goldis wegen ihrer vielen erblichen Dispositionen- fatal. Man sagt zwar immer, das gerade Welpen einen erhöhten Prot-wert brauchen, aber der sollte moderat sein! Vielleicht wissen ja andere noch mehr dazu. Ich habe als meine Welpen waren Hill's gefüttert.... Ich füttere seit kurzem Roh und mein nächster Welpe wird sicher auch von anfang an roh ernährt! Mit Empfehlungen halte ich mich deshalb etwas zurück......- da ich eigentlich kein Futter richtig "empfehlen" kann, weil ich fast durchweg schlechte Erfahrungen gemacht habe. Obwohl es einige Futtersorten gibt, die schon ganz gut sind..

black&white
21.09.2004, 21:03
hallo,
habe zwar keinen retriever welpen gehabt, aber einen schäfer-mix welpen...kommt von der endgröße aber so ungefähr hin...:-))

ich habe meinen ganz ohne welpenfutter "groß" gezogen.
meine tierärztin hat mir damals davon abgeraten...grad große rassen würden durch welpenfutter zu schnell wachsen und dadurch würden sich später gelenk - und muskelprobleme bilden.
sie hat mir geraten calcium zu zufüttern....obwohl ich letztens schon wieder gehört habe das man das auch nicht soll..

mein dicker ist auch ohne welpenfutter 63cm groß geworden...und hat ein glück kein prob mit den gelenken.

aber es gibt wohl auch schon welpenfutter extra für größere rassen...

mfg

black&white
21.09.2004, 21:03
hallo,
habe zwar keinen retriever welpen gehabt, aber einen schäfer-mix welpen...kommt von der endgröße aber so ungefähr hin...:-))

ich habe meinen ganz ohne welpenfutter "groß" gezogen.
meine tierärztin hat mir damals davon abgeraten...grad große rassen würden durch welpenfutter zu schnell wachsen und dadurch würden sich später gelenk - und muskelprobleme bilden.
sie hat mir geraten calcium zu zufüttern....obwohl ich letztens schon wieder gehört habe das man das auch nicht soll..

mein dicker ist auch ohne welpenfutter 63cm groß geworden...und hat ein glück kein prob mit den gelenken.

aber es gibt wohl auch schon welpenfutter extra für größere rassen...

mfg

peppermintpatty
21.09.2004, 22:01
Soviel Nahrungsergänzung - soviel Meinungen.

Das mit dem Futter für große Rassen ist vollkommen richtig: kein Welpenfutter. Selbst für große Rassen hat das noch einen zu hohen Proteinwert - Aussage TA! Der wirds wissen.

Verlass Dich doch auf das, was die Züchterin sagt und Dir mit gibt. Wenn sie eine verantwortungsvolle Züchterin ist (und davon gehe ich mal aus), wird sie Dir gern Tipps mit auf dem Weg und Dir Futterempfehlungen geben. Und bei Futterumstellungen sollte man eh vorsichtig sein.

Ganz viel Spaß mit Deinem "Lütten". Hast Du schon einen Namen?