PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelähmter Fuß



Kaydan
21.09.2004, 16:39
Hallo,

einer unserer Wellensittiche hat seit einer Woche einen gelähmten Fuß. war auch schon beim Tierarzt der mir Vitamine mitgegeben hat. Der TA meinte für einen Tumor wäre der Vogel eigentlich noch zu jung, er könnte auch nichts ertasten. Helfen konnte er nicht.

Brösel frisst gut, fliegt auch gut. Schlafen tut er auf dem Käfig, dann hat er auch vor seiner Partnerin Ruhe. Das Sitzbrettchen dass ich gebaut habe nimmt er nicht an.

Ich weiß halt nicht inwieweit das ein tiergerechtes Leben für den Piepmatz ist. Er muss sich schon recht abmühen.

Hat jemand Erfahrung ob die Vögel lernen besser damit klar zu kommen mit der Zeit.

Grüße Kaydan

Chestnut
22.09.2004, 11:17
Hallo Kaydan,

ist es denn sicher, dass das Füsschen gelähmt ist ?

Prinzipiell könnte es auch eine Verletzung sein, so dass der Welli versucht dass Füsschen zu schonen, weil es ihm wehtut. Dann sollte aber noch so eine Art Greifreflex vorhanden sein.

Der TA hat dir wahrscheinlich ein Vitamin B Präparat verschrieben. Das hilft aber nur dann, wenn ein vitamin B Mangel für die Lähmung verantwortlich ist. Schaden tut es allerdings auch nicht. Daher kannst du die Tropfen ruhig weiter geben, wie es dir der TA gesagt hat.

Tumore treten eher bei älteren Wellis auf. Trotzdem kann auch ein junger Welli davon betroffen sein. Eindeutig feststellen kann das aber nur durch röntgen, was für einen Wellensitich natürlich eine Menge Untersuchungsstress bedeutet. Und selbst wenn man einen Tumor eindeutig diagnostiziert, sind die Behandlungsmöglichkeiten bei so einem kleinen Vogel sehr beschränkt

Wellis kommen eigentlich mit Behinderungen recht gut klar, wenn sie sich erstmal daran gewöhnt haben. Eine Woche ist aber noch recht kurz. Das wird schon noch, warte einfach mal ab. Sicher ist es für den Welli eine Umstellung. Aber trotzdem kann er auch mit einer behinderung noch ein sehr schönes Leben haben.

Die Sitzbrettchen sind eine gute Idee. Versuch doch mal, das Brettchen an eine andere Stelle zu hängen. Möglichst hoch und geschützt und dazu eine leckere Kolbenhirse als Lockmittel. Irgendwann wird er schon drauf kommen, das es sich dort bequemer sitzen lässt.
Ansonsten solltest du drauf achten, dass Futter, Wasser, Sitzplätze usw. auch bequem durch Klettern zu erreichen sind.

Gute Besserung für den Kleinen !

Chestnut
22.09.2004, 11:30
Schau dich mal auf
http://www.birds-online.de um.
Die Verfasserin dieser Seite hat selber mehrere behinderte Wellensittiche und kann dir bei konkreten Fragen sicher auch weiterhelfen.

Kaydan
22.09.2004, 11:31
Hallo Chestnut!

Viele Dank für Deine Antwort.

TA-Untersuchungen sind für meine Sittiche immer mit gr. Stress verbunden, da die Tiere nicht zahm sind. deshalb werde ich vom Röntgen absehen.
Habe schon an das Brettchen eine Knabberstange gehängt. Da ist er zwar hingeflogen und hat sich an der Stange festgehalten aber nicht das Brettchen genutzt.
Momentan hat er ein recht gutes Allgemeinbefinden. Geht zum fressen und Trinken in den Käfig und kann sich auch gegenüber dem anderen Wellensittich recht gut durchsetzen. danach klettert er wieder rauf und legt sich hin. Sieht halt sehr "merkwürdig" aus, so ein liegender Wellensittich.

Grüße Kaydan