PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Struppiges Kätzchen...



fledermauz
18.09.2004, 14:09
Hallo zusammen,
War heute das erste mal im Tierheim, um meinem Plan eine Katze bzw. Kater zu adoptieren einen Schritt näher zu kommen. Habe auch eine kleine Katze gesehen, die ich am liebsten gleich eingetütet und mitgenommen hätte, weil sie mir so leid getan hat. Sie war total zutraulich und schmusig und eher eine ruhige, allerdings spindeldürr und seeehr dünnes Fell. Die Frau im Tierheim hat gemeint dass sie sich dort absolut nicht wohl fühlt unter anderen Katzen und deswegen nicht zunimmt (also sie war wirklich richtig dürr!! :( ), und das es Katzen gibt die halt wenig "Unterwolle" haben und sie eben dazu gehört.
Hätte nun gern von euch gewusst, ob das stimmen könnte, also dass sie von Natur aus ziemlich wenig und dünnes Fell hat, oder ob sie eventuell krank ist und die Dame das nur verschweigen wollte.
Habe mich noch nicht entschieden zumal mein freund ja auch noch Mitspracherecht hat und er eher einen kleinen schwarzen Kater favorisiert hat, aber wissen würd ich's trotzdem gern....
:cu:

Grizabella
18.09.2004, 15:36
Kann sein oder auch nicht. Was mich interessieren würde, verläuft bei euch die Abgabe aus dem Tierheim auch über eine noch durchzuführende Untersuchung durch den dortigen Tierarzt? Im Tierschutzhaus Wien-Vösendorf sucht man das Tier aus und muß es selbst noch beim Tierarzt vorbeibringen, der jedes Tier sowieso schon durch seinen Aufenthalt und die Karteikarte kennt. Meine Erfahrung war, dass dieser TA sehr ehrlich war, was die zukünftige Gesundheit des Tieres betrifft und uns im Fall eines Meerschweinchens darauf aufmerksam gemacht hat, dass hier etwa alle zwei Wochen die Zähne gekürzt werden müßten, aber er könne mir zeigen, wie man das macht. Ich habe es mir nicht zugetraut, und die Wege zu unseren Tierärzten sind allemal weit, so war es keine Schwierigkeit, ein anderes Meerschweinchen zu nehmen - was ich mir bis heute nicht verzeihe, war aber wahrscheinlich die beste Lösung für alle.

fledermauz
18.09.2004, 16:30
@ Grizabella: Nee, die Katzen haben zwar n Impfpass und sterilisiert bzw. kastriert sind sie auch, aber sie werden dann halt so abgegeben. Ansonsten wär's ja auch kein Problem, dann könnt ich die Kleine ja vorher untersuchen lassen. Aber erst mitnehmen und dann falls sie krank ist wieder zurück bringen, das würd ich nich fertig bringen, aber eine von vorn herein schon kranke Miez zu mir nehmen.........naja weiss nich, das würd ich nich so toll finden.
Wäre es möglich, dass wenn sie sich bei mir wohlfühlt und an Gewicht zunimmt ihr Fell vielleicht auch dichter werden würde, vorausgesetzt der dünne "Pelz" liegt nicht a ner Krankheit?
:cu:

Saraa
18.09.2004, 17:46
Wenn sie sich bei dir wohlfühlt und sie hochwertiges Futter bekommt, kann sie sehr wohl ein glänzendes dichteres Fell bekommen! Aber es könnte natürlich acuh sein, dass sie eben so ein Fell hat. Kannt ja mal fragen ob du sie vom TA durchchecken lassen kannst und sie dann evtl. weider zurückbringen kannst , wenn du das übers Herz bringst...schwierige Entscheidung!

fledermauz
18.09.2004, 18:04
@ Sarah: Prinzipiell wär`s mir wurscht wie das Fell von der Miez aussieht, will ja keinen Schönheitspreis mit ihr gewinnen sondern sie nur lieb haben und zurück geliebhabt werden. . ;) Allerdings ist das mit der Katze hauptsächlich mein Wunsch, mein Freund/Lebensgefährte wird aber finanziell und überhaupt sich auch mit um das Fellbündel kümmern und daher will ich schon seine Meinung mit berücksichtigen. Er fand die Kleine auch süß (also ich sag immer Kleine, sie is aber schon so 1 1/2 oder 2 Jahre) fand aber andere Katzis mit dichterem Fell und normalen Proportionen schon etwas besser. Sie sieht halt wirklich etwas "zerrupft" aus und sooooooo mager. :0( Auf den ersten und wahrscheinlich auch zweiten Blick nicht grad eine Schönheit (wär mir aber egal). Vom Charakter is sie aber super schmusig und sehr liebebedürftig (könnte sie gerne von mir haben!!), kam sofort angeschnurrt und hat sich schon fast gegen unsere Hände geworfen um gekrault zu werden. Und dann dieser "Bitte bitte hol mich hier raus"- Blick. Schnüff. naja, ich stell mich mal emotional lieber noch nich so auf sie ein. Dauert ja eh noch n bissel bis ich mir ne Katze zulegen kann und vielleicht hat sie ja dann schon ein neues zu Hause... Und es waren auch einige andere erwachsene Katzen da, die sich sicher über neue Dosis freuen würden!
Ach ja, mit dem untersuchen is nich so ne tolle Idee. Wenn ich die Miez einmal rausgeholt hätte, könnte ich sie nie wieder zurück bringen. Und wenn sie dann krank ist... Ich mein das passiert mit jeder Katze früher oder später mal, aber direkt eine kranke holen muss echt nich sein. :(

Saraa
18.09.2004, 18:54
Ja klar, hat dein Freund was mitzureden...aber nur so ein klitzekleines bisschen :D ;)
Linus war zwar meine Entscheidung, aber er liebt ihn jetzt auch. Also ich denke wirklich, dass man sie nur etwas päppeln müsste. Viele Fundkatzen sind ja zuerst mager, und im Tierheim stehen sie dann zusätzlich unter Stress. Du kannst ja auch selber mal schauen ob sie sonts gesund wirkt, hat sie saubere Ohren, sind ihre Augen klar, hat sie kahle Stellen....

Katzenmammi
18.09.2004, 19:31
Hallo Fledermauz,

in der Regel suchen Katzen sich ihre Dosis schon selber aus - und genau das ist ja hier wohl passiert :) ! Und wenn Du sie schon selbst am "liebsten gleich eingetütet" hättest - was spricht denn dagegen, das auch zu tun?

Wir hätten uns im Leben keine Katze zugelegt, wir wohnen mitten in der Stadt, im dritten Stock - und noch ca. 1000 weitere Gründe...Aber vor zwei Jahren im Urlaub sprang da so ein halb verhungertes dürres Etwas um unsere Beine und nu hamwer sogar zwei Katzen ! Und es geht super. Manchmal klappt das, was im ersten Moment uuuuuuuuuunmöglich erscheint, ganz toll. Hoffe, ich konnte Euch hiermit ein wenig Mut machen, Eure Entscheidung zu treffen.

Liebe Grüße und berichte bitte mal, wie es weitergeht ;)

fledermauz
18.09.2004, 21:24
@ Sarah: Naja, ich dachte ja erst sie hätte ne kahle Stelle über dem Auge aber die vom Tierheim meinten, sie hat einfach sehr dünnes und nicht gerade übermäßig viel Fell. Krank sah sie nich wirklich aus, eher halb verhungert. :(
@ Katzenmammi: ja, ich seh das auch so, das sich eigentlich die katze ihre Dosis aussucht, meist haben die Katzen auch eher ne Ahnung ob sie zu einem passen als anders herum. Auf der anderen Seite........das katerchen was meinem Freund so gut gefallen hat, kam auch gleich ganz schnurig angelaufen und wollte gestreichelt werden. Dann hätten sich heute mindestens 3 Katzen/Kater uns als Dosis ausgesucht. ;) Wahrscheinlich ist es eher so dass die alle voll einsam sind oder hoffen dass es Leckerlis gibt oder so und deswegen sich über jeden Besuch freuen. Die Tierheimdame hat auch zugegeben, dass sie leider sehr wenig Zeit haben, mit den einzelnen Tieren länger zu spielen und so. Und das spezielle sorgenkind wurde wohl auch imer von einer anderen Katze vermöbelt und hat sich deswegen doppelt unwohl gefühlt. (Die rabiate Miez ist mittlerweile vermittelt.)
Naja, ich schlaf erst mal drüber. wir wollten ja heute eigentlich sowieso erst mal "nur so kucken". Gibt ja noch mehrere tierheime in der Umgebung. waren heute nur im nächst gelegenen, gibt aber wohl noch bessere wenn man www.tierheimlinks.de vertrauen kann.
:cu:

Saraa
18.09.2004, 22:22
Original geschrieben von fledermauz
@ Sarah: Naja, ich dachte ja erst sie hätte ne kahle Stelle über dem Auge aber die vom Tierheim meinten, sie hat einfach sehr dünnes und nicht gerade übermäßig viel Fell. Krank sah sie nich wirklich aus, eher halb verhungert. :(


Ach, so kahle Stellen hat mein plüschiger Linus auch. Sein Fell ist so zwischen Ohren und Augen recht dünn. Das ist aber normal. Wir haben seit Mittwoch abend auch einen 2. Kater, wir sahen ihn im Internet, wollten ihn haben, besuchten ihn und konnten ihn gleich mitnehmen. War eine Entscheidung aus dem Bauch raus und die richtige :D

Rebella
20.09.2004, 08:39
Haööo Fledermauz,

ich kann gut verstehen, dass ihr Entscheidungsprobleme habt. Als wir uns damals unsere Katzen ausgesucht haben gab es noch 3 Katzen, wir wollten aber nur 2 - das war schwer. Aber im Endeffekt konnte sich ja so jeder eine sussuchen ;)
Warum macht ihr es nicht genauso? Es spricht neben der schweren Entscheidung noch sooooo viel für 2 Katzen:
- sie spielen zusammen
- sind nicht einsam, wenn Du weg bist,
- machen eigentlich auf Grund der Gesellschaft weniger Mist
- sind einfach doppelt niedlich! :D

Und, mehr Arbeit bedeutet das ganze eigentlich auch nicht - vielleicht wegen des kleineren Chaos umd höherer Selbstbeschäftigung sogar eher weniger?!

Das wäre doch perfekt, für Euch und vor allem für die Mizies! :wd:

Liebe Grüße,
:cu: Rebella

Coco_Nrw
20.09.2004, 08:52
Hallo!!

Kann Rebella nur zustimmen! Wir haben unsere beiden fast-Renter seit 1 Jahr und ich bin überglücklich die 2 zu haben (okay, für uns stand von Anfang an fest dass es immer 2 werden, eben aus den guten Gründen).

Bestätigen kann ich nur dass 2 Flusen eben >nicht< auch doppelt soviel Arbeit machen und Geld kosten (trifft nur bei Doc-Rechnungen zu), aber dafür bekommt man doppelt soviel Liebe und Schmusereien zurück bzw einfach nur doppeltes Glück. :p

Unsere beiden haben auch karges/ dünnes Fell über den Augen kurz unter den Ohren. Sie hatten damals übrigens auch struppiges glanzloses Fell, haben nur gehaart. Durch viel Liebe und gutes Futter haben sie sich prächtig gemausert, es kann also auch daran liegen dass sie im TH so sehr leidet und dort auch kein gutes Futter bekommt.

VG

fledermauz
20.09.2004, 09:47
@ Sarah, Rebella und Coco.......danke erst mal für die Antworten. Also was diese spezielle kleine Katze angeht, die vom Tierheim meinten die wär froh wenn sie für sich wäre, kommt mir auch plausibel vor, bei dem Körperbau hat sie echt keine Chance sich irgendwie gegen andere Katzen durchzusetzen.........hatten ja auch extra nach einem "Einzelgängertier" gefragt und Ausschau gehalten. Im Moment lässt unsere situation nicht unbedingt mehrere tiere zu, sonst hätt ich dort wahrscheinlich alle Katzen und noch n paar Hunde mitgenommen........ ab mir aber gedacht, einer Katze helfen is besser als gar keiner...und wenn es eine is die eh lieber allein sein mag.
Was das Fell angeht habt ihr mir schon sehr weitergeholfen. Ich bin ja auch davon ausgegangen dass sie etwas "plüschiger" wird wenn's ihr gut geht und sie besseres Futter bekommt. Mal schauen. Kann mir eh erst in ein paar Wochen eine Katze holen, geh aber dort noch mal mit ner katzenerfahrenen Freundin vorbei und schau was die sagt. Ansonsten könnte ich mir die Kleine ja sicher auch für ne weile reservieren lassen. Bzw. naja, vielleicht hat sie bis dahin schon einen anderen Dosi gefunden, aber bei dem geht's ihr dann hoffentlich auch besser als im TH.
Was habt ihr eigentlich so für TH-Erfahrungen gemacht? Kann man den Leuten dort halbwegs vertrauen.
Dort wo ich war, hatten die auch gar kein richtiges "Katzenzimmer" oder so, nur verschiedene eingezäunte Flächen, wo man aber nich rein konnte, nur Katzen durch das Gitter durch streicheln und so. Ausserdem haben die allen katzen so eine kleine Kerbe ins Ohr geknipst angeblich damit sie sehen welche sterilisiert sind usw. Ist das allgemein so üblich?
Wie immer Danke für eure antworten!
:cu:

Saraa
20.09.2004, 11:28
Also das mit der Kerbe im Ohr ist normalerweise eher bei Streunern der Fall, die bei Kastrationsaktionen so markiert werden, damit keine zweimal operiert wird.
Ein Tierheim könnte das theoretisch in eine Katzenakte schreiben, aber vielleicht denken die sich, sicher ist sicher!

beejee
20.09.2004, 14:00
Also - Kerben werden oft in südlichen Ländern als Zeichen einer Kastration gemacht....
Meine Erfahrung mit THs ist so gewesen - kommt immer darauf an mit wem man das Glück hat zu sprechen.

Aber wenn man das so hört dann würdest du einer Katze wirklich einen grossen gefallen tun. Es passiert oftmals dass die Katzen durch Stress im TH, vorallem mit sovielen anderen Tieren vor lauter Stress abnehmen und struppiges Fell bekommen. Insbesondere, wenn sie lieber Einzeltier wäre und dann auch noch keinen "eigenen" Menschen hat.
Hat sie klare Augen, ohne Ausfluss? Wenn ja, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Das mit dem "lichten Fell" über dem Auge ist auch nicht ungewöhnlich. Meine 3 sind alle ein bisschen dünn dort oben behaart.....
Ich würd nicht lang zögern, scheint ja, dass die Kleine dich "dringend" bräuchte :)
Gruss

Asmara
21.09.2004, 09:12
Hallo Fledermauz,

ich denke wie beejee, die Katze hat sich Dich ausgesucht und braucht Dich.

Ich würde sie nehmen, mit gutem Futter aufpäppeln und wenn sie stark genug ist, eine Zweite nehmen.

Unsere wollte auch nichts mit anderen zu tun haben und war auch eher eine schüchterne, ruhige, für sich alleine. Dann haben wir letztes Jahr ein Katzenbaby angeboten bekommen und nach anfänglichem Gerangel hat es funktioniert - und ich muss sogar sagen, recht schnell, wenn ich das bei anderen so mitbekomm. Also das mit dem Alleinsein muss nichts zu sagen haben. Wir waren selbst sooo skeptisch und sind nun überglücklich.

Viel Glück mit Deiner Entscheidung! Halt uns auf dem Laufenden!!

Liebe Grüße

Asmara

fledermauz
21.09.2004, 21:15
Hallo,

Danke noch mal an alle die mir hier Tips gegeben haben und so.
Habe heute nochmal mit meinem liebsten geredet. Hatte ja schon erwähnt dass er sich nicht gerade um ein Haustier reißt. Nicht falsch verstehen: Er mag Tiere, hat aber Angst, dass damit spontane Unternehmungen flach fallen (z.B. mal am Wochenende wegfahren usw.).
Naja, sieht so aus als würde er mir zuliebe aber mitspielen........und er hat ja auch noch ein paar Wochen um sich an den Gedanken zu gewöhnen.
Ich werde nochmal mit ner katzenerfahrenen Freundin ins Tierheim fahren und das struppige Miezerl anschauen und ihre Meinung noch abwarten. Und natürlich nochmal explizit auf irgendwelche Krankheitsindikatoren schauen, fragen ob sie auch wirklich nicht krank ist, gegen was sie geimpft ist usw.........und dann kommt hoffentlich dabei raus, dass das kleine Fellbündel soweit gesund ist und ich sie demnächst mitnehmen kann!!! Einen Namen hätt ich zumindest schon mal...........
:cu:

beejee
22.09.2004, 08:39
Das find ich eine gute entscheidung. ich drück dem plüschpopo ganz fest die daumen.

und..... mit zuwendung und liebe kann man fast alles bewirken. und wer weiss, vielleicht "mausert":D sie sich ja zum wunderschönen schwan;) ?!
LG
Babara

Asmara
22.09.2004, 09:05
Hallo Fledermauz,

das sind ja schöne Neuigkeiten!!!

Wir waren anfangs auch sehr skeptisch, ob wir ein Tier wollen. Es kam eh nur eine Katze in Frage.

Tja, dann hatten wir den Hasen von unserer Nichte und sofort gingen unsere Überlegungen wieder los. Wir hatten schon abgeschlossen, weil die Katze nicht raus kann. Kurz drauf hatten wir dann eine, heute zwei Katzen. Die zweite hatte zwar auch Überredungskunst bei meinem NG erfordert, aber sie ist quasi an uns herangetragen worden. Wir konnten nicht nein sagen und es war für uns die beste Entscheidung.

Die Katzen schränken uns überhaupt nicht ein. Da sie ja nun auch zu zweit sind, machen wir uns auch keine großartigen Gedanken, wenn wir mal lang weg sind oder im Urlaub (wir lieben nämlich Fernreisen und sind schon öfters 3-4 Wochen weg). Allerdings wissen wir sie auch gut versorgt.

Hach, Du wirst sehen, Dein NG wird sicher auch bald ganz verrückt danach sein (meiner ist es auch geworden, manchmal fast schlimmer als ich).

Viel Glück für Euch und die Kleine! Wie soll sie denn heißen???

fledermauz
22.09.2004, 09:21
@ Beejee: Ich denk schon dass sie echt schmuck werde könnte.
Sie ist ne Schildpattkatze und wenn sie zunimmt und man das Strubbelfell wieder zum glänzen bringt, sieht sie bestimmt sehr hübsch aus. Und selbst wenn nich: Traurig im TH sitzen verdient sie auf keinen Fall. Und da die meisten Leute eh Babies oder zumindest "hübsche" Katzen bevorzugen, würde sie da wahrscheinlich noch länger bleiben müssen. :(

@ Asmara: Also wenn alles klappt und wir sie wirklich nehmen, wollte ich sie SADIE nennen. Passt irgendwie zu ihr.

Also weiter Daumen drücken dass die Kleine ein neues Zuhause bei mir bekommt, ja?
:cu:

Coco_Nrw
22.09.2004, 09:38
Hi Fledermauz,

Ich drücke auch weiter kräftig mit! :D
Den Namen finde ich übrigens sehr schön!! :p

Trotz unserer üblichen Überredungsversuche zu 2 Katzen (:rolleyes: :cool: ;) :D ) würde ich die Kleine - wenn es denn klappen sollte - auch erstmal allein halten und aufpäppeln, nach einer gewissen Zeit könnt ihr vielleicht absehen oder mal antesten ob sie eine wirkliche Einzelgängerin ist oder ob sie einen Spielgefährten braucht. Falls letzteres habt ihr bei Abwesenheiten auch die Gewissheit dass die Maus nicht allein ist. Ich habe komischerweise seit unseren beiden Flusen immer ein schlechtes Gewissen wenn ich mal nicht daheim bin.. NG weniger, aber auch er hat sich anstecken lassen, ich wette das geschieht mit Deinem NG auch noch. :D :cool:

VG!!

beejee
22.09.2004, 09:45
Würdest du uns denn auf dem laufenden halten ob es mit "Sadie" klappt...?

:cu: & LG
Barbara

Saraa
22.09.2004, 11:56
Hallo Fledermauz,
Zu dem Thema zweite Katze möchte ich auch noch ein bisschen was erzählen.
Ich habe vor 3 Monaten einen Kater von privat zu mir genommen. Die Vorbesitzer hatten ursprünglich mal 2 Kater, aber der andere hat Linus immer verhauen. Da wir immer nur ein Tier wollten, war für uns klar, dass er alleine bei uns bleibt.
Bei uns ist er dann richtig aufgetaut, wurde unheimlich verspielt und seit einiger Zeit hatte ich so das Gefühl, dass er sehr selbstbewusst geworden war. Mein NG war natürlich strikt gegen einen Zweitkater, aber irgendwie konnte ich ihn überreden und vor genau einer Woche war es dann soweit, in einer Hauruckaktion zog Gliep ein. Ich hatte ja so Angst, dass er zu grob zu Linus ist, aber sie waren von Anfang an lieb zueinander. Gestern lagen sie schon zusammengequetscht in einem Körbchen und Linus putzt Gliep auch.

Also, wollte damit sagen, dass es für solche ängstlichen unterdrückten Katzen auf jeden Fall besser ist, erstmal alleine zu sein. Damit sie ihr Revier kennenlernen und erobern können. In einem halben Jahr werdet ihr dann auch wissen ob sie alleine glücklich ist, oder ob sie vielleicht ein Spielkamerad braucht ;)

Viel Glück für euch und Sadie :D ich wette mit dir, dein NG wird sich in sie verlieben und sie vergöttern. Bei uns war es genauso ;)

Andreag
22.09.2004, 12:40
Hallo Fledermauz,

ich finde Eure Geschichte sehr schön und drücke Euch auch die Daumen, daß die kleine Miez soweit gesund ist und dann baldigst bei Euch einziehen kann, damit ihr das weitere Tierheimleben erspart bleibt.
Viele Grüße von :cu:

fledermauz
23.09.2004, 12:50
:0( und :) :
Hab grad im TH angerufen, das kleine Miezerlis schon weg. :0( für mich, aber :) für die Kleine. Bei den neuen Besitzern geht's ihr hoffentlich auch gut!!!
Und ich werd dann am Montag nochmal Katzis kucken gehn. Finde bestimmt noch eine andere ältere, ruhige und schmusige Katze (bzw. Kater.) Vielleicht ja der kleine schwarze, der meinem Freund (mir auch) so gut gefallen hat? Mal schaun...........:cu:

Andreag
23.09.2004, 12:52
Ja, dann mal viel Erfolg bei der Suche :wd: :cu:

*sab*
24.09.2004, 21:32
Hallo,
habe nochmal eine Frage zum Thema Tierheim, da ich morgen auch hinwollte, und nach einer zweiten Katze gucken wollte:

hab ich das richtig verstanden, das tierheim hatte dir nicht erlaubt, mit der katze mal zum ta zu gehen, bevor man sie entgültig nimmt? das wär doch total doof?! ist das so üblich? ich meine, wenn jemand nun auf keinen fall eine "kranke" katze haben möchte, dann muss er dem tierheim einfach glauben? finde ich irgendwie komisch..... ich hoffe, das katzenhaus, wo ich morgen hingehe ist nicht so drauf... und du sagtest was mit durchs gitter streicheln (?) was ist das denn für ein tierheim?

sabrina

fledermauz
24.09.2004, 21:58
@ Sabrina: Kein besonders tolles :( wie ich schon an anderer Stelle erwähnte..... ;)

Wenn man eine Katze mitnehmen will darf man die sich sicher genauer ankucken, nicht nur durch's Gitter. Aber so ein richtiges "Katzenhaus" wo man sich reinsetzen kann und sich länger mit den Miezis beschäftigen kann, haben die hier nicht. Find ich auch doof!!!!!!!! Es gibt auch noch andere THs hier in der gegend, aber ich find's besser ein Tier von dem "doofen" H zu nehmen, da es den Tieren in den "guten" THs automatisch besser geht und die vielleicht nicht ganz so dringend da rausgeholt werden müssen?! Falls man das so sagen kann.
(Übrigens: die behandeln die Tiere nicht schlecht oder so, sie haben nur null Kohle um die Haltungsbedingungen zu verbessern.)

Was Krankheiten angeht, fragen könnte man sicher mal ob es möglich ist die Katze untersuchen zu lassen bevor man sich entscheidet. Eine Freundin von mir, die sich ihre Katze vor 3 Jahren auch dort geholt hat, meinte dass der TA alle Tiere dort einmal die Woche durchcheckt und man bekommt ja auch einen Impfausweis usw. wo das alles drin stehen sollte, ABER wie ich schon sagte, ich weiss nicht ob man TH Personal immer trauen kann.

Wenn du allerdings die Möglichkeit hast die Miez nochmal vorher vom TA abchecken zu lassen, mach das auf jeden Fall!!!

:cu:

Saraa
24.09.2004, 22:00
Hallo Fledermauz!
Das mit Sadie ist natürlich schade...und für sie aber toll, obwohl sie es bei euch auch schön gehabt hätte, so wie du dich vorher informiert hast ;)
Aber wenn es da noch diesen einen kleinen Schwarzen gibt ;) Dann greif zu :D :D :D

Andreag
27.09.2004, 08:00
Hallo Fledermauz,

gibt es was Neues? Habt Ihr schon einen Neuzugang zu vermelden?:?: :cu: