PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ecchinacea



Anschla
17.09.2004, 10:48
...oder wie man das auch immer schreibt....
naja, es geht um Gesundheit, Medizin, aber nicht um Katzen. Da ihr aufgrund der Miezen aber so erfahren mit dem Zeug seit, wollte ich mal nachfragen:

Meine Catsitter (sprich Eltern) sind mit zunehmendem Alter etwas anfällig, dauernd verschnupft etc. Wollte ihnen jetzt mal Ecchinacea andrehen, sie vertragen aber meist Tropfen schlecht, dachte also an Globuli. Die gibts doch auch für Menschen, oder??? Wie lange und wieviel sollten sie nehmen???

Ich selbst hab da keine Erfahrung mit, mein letzter Schnupfen ist über 2 Jahre her ;-)

Sorry für das menschliche Offtopic, aber ihr seit doch soo gute Berater bei sowas ;-))))

Naja, wobei es ja im Interesse meiner Katzen ist, das die Katzensitter lange fit bleiben, also purer Egoismus von mir, grins...:sn:

Gabi
17.09.2004, 11:08
Ich sag nur ein Wort: ZINK!

Jeden Tag ne Zinktablette - und Deine Eltern werden von keinem Schnupfen / Erkältung mehr geplagt. Ich weiß das von meiner Ma, sie schluckt die Dinger seit zwei oder drei Jahren und hat seitdem nichts mehr in der Richtung gehabt...

Anschla
17.09.2004, 11:13
Hmmm, also bei dauerhafter Mineralstoffeinnahme bin ich etwas sketisch, wobei ich über Zink nun nicht informiert bin...kann das nicht auch überdosiert werden? Oder gehört Zink zu den Stoffen, die bei Überdosierung automatisch ausgeschieden werden? Bin bei sowas immer sehr vorsichtig....werd mich aber mal über Zink schlau machen, neue Tips sind immer gut!!!

Ecchinacea würd ich ihnen auch nicht immer geben wollen...eher so als Aufüpäppel Kur fürs Immunsystem....besonders wenn sie ausdm Süden zurück kommen (und die sind irgendwie dauernd in Urlaub) kränkeln sie immer etwas, denke das ist typisch für fehlende Abhärtung...für meine heissgeliebten Saunabesuche kann ich sie leider nicht begeistern, grummel...

RotFuchs
17.09.2004, 15:03
Huhu Angela,

warum fragst mich nicht?

Also, am besten besorgst Du in der Apothke die Echinacin-Tabletten.
Davon eine täglich, bis die Packung aufgebraucht ist.
Danach sollte man dann mal eine Packung von den Esberitox-Tabletten nehmen.
Diesen Wechsel macht man nur, damit sich der Organismus nicht an ein Präparat gewöhnt.
Also quasi als Abwechslung.
Dann erstmal wieder ein paar Wochen Pause und dann ruhig das gleiche nochmal.

Ist hoffentlich verständlich rüber gekommen und verwirrt jetzt nicht?!

RotFuchs
17.09.2004, 15:06
Ach, noch was.
Die Globuli könntest man auch einmal täglich 5 Stück "auf der Zunge zergehen lassen"

Und nochmal zu den beiden Tabelttensorten, Echinacin und Esberitox.
Eine, bei den Esberitx sind es glaube ich drei, pro Tag zur Prophylaxe.
Sollte eine Ekrlätung akut sein, kann man bei den Echinacin Tabletten auch eine stündlich nehmen.
Das steht aber dann jeweils sehr gut auf den Beipackzetteln (die man bei den Homöopatsichen Sachen auch lesen kann, ohne nen Herzkasper zu bekommen ;) )

Anschla
17.09.2004, 15:09
Ach Britta, stimmt ja, Du bist ja auch fit darin, grins!!!
Danke!
Hab Dir eben eine Megalange Mail geschrieben, dann ist Netcologne verendet ;-((((

Können ja am WE mal telefonieren....

RotFuchs
17.09.2004, 15:20
*grins*
Wir beide sind soooo gut.
Ich versuche gerade meine Mails abzurufen, klappt auch nicht so, wie es soll........

Wir sind morgen mit dem Geländewagen unterwegs, so von wegen Artgerechte Haltung :D
Können Sonntag dann gerne phonen.
Sind ja ganz in Deiner Nähe.

Hast es auch bald geschafft.!!!!

Schönes Wochenende