PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Mein Hund will ins Bett!!!!!!



Tina5
07.08.2002, 16:31
Hallo Ihr,
mein Hund (5 Monate, Pudelrüde) will seit ca. 2 Wochen zu uns ins Bett. Seit wir ihn haben, schläft er in unserem großen Bad gegenüber des Schlafzimmers. Sobald nachts irgendjemand
unserer 4köpfigen Family auf war, schmeißt er sich richtig
gegen die Türe, kratzt an dieser, und quengelt. Das kann bis
zu einer Stunde gehen. Naja, ich höre es mir nur ca. 20 Minuten dann, denn nachts um 3 Uhr brauch ich meinen Schlaf!;)
Ich öffne die Türe einen Spalt - und zack, draußen isser und liegt gemütlich in unserem Bett am Fussende und pennt.
Bring ich ihn dann wieder zurück ins Bad, quengelt er trotz Ermahnen weiter. Ich habe mich (Schande:mad: ) schon 2 Mal erweichen lassen und ihn dann im Bett schlafen lassen. Ich weiß, daß das der größte Fehler meines Lebens war. So, nun steh ich da und kann keine Nacht mehr durchschlafen wegen dem Quälgeist. Ich habe mir auch schon gedacht, daß er sich vielleicht nicht wohlfühlt im Bad. Aber das letzte Vierteljahr ging ja alles gut. War mir auch aufgefallen ist: er hat keinen "festen" Platz, den sich ein Hund normalerweise ja sucht. Sein Körbchen im´Wohnbereich im EG nutzt er nur als Lagerstätte seiner Spielsachen, sein Kissen bei der Couch rührt er auch nicht an. Er liegt quasi überall und nirgends.
Was kann ich tun?
Laß ich nachts die Badtüre auf, kratzt er an meiner Schlafzimmertür oder schläppelt im Dunkeln durch unser
großes Haus. Ich weiß ja, daß Rüden nachts wandern, hab
aber Angst, daß er mir im Dunkeln noch die Treppe runtersegelt. Hat jemand einen Tip???:confused: :confused:
Liebe Grüße Tina

pepsi
07.08.2002, 17:22
Hi Tina
Ich denke das dein Hundi genau weiß das du ihn früher oder später wieder rein lässt.Ich habe es so gemacht ,unser Hund wollte auch immer ins bett ,ich habe seine deke neben unser bett gelegt und ihn immer ieder dadrauf gelegt das ganze war ein Akt von 2 Wochen .Später habe ich die deke immer weiter vom Schlafzimmer wech gelegt und siehe da heute schläft er nur noch im Wohnzimmer zwar auf dem Sofa aber das ist ok für mich:D
Versuch es einfach mal ich bin sicher das du es auch hinbekommst
Gruß Pepsi

pepsi
07.08.2002, 17:24
FEHLERTEUFEL:D
meinte natürlich die Decke und nicht Deke
Gruß Pepsi

Chaostruppe
07.08.2002, 17:49
der Tip mit der Decke neben dem Bett ist prima, denn ein so junger Hund kann doch Isolation noch viel schwerer ertragen als ein erwachsener. Ich glaube, jeder Hund möchte seinem Rudel immer nahe sein, und was spricht dagegen, den Kleinen im Schlafzimmer schlafen zu lassen? :)
Ich hab 5 Racker, und bis auf meine große Hündin (die hat ihren eigenen Sessel im Wohnzimmer, kann aber jederzeit ins Schlafzimmer kommen) schlafen alle meine Hundis mit im Bett. Der große Rüde wandert im Laufe der Nacht, aber die Zwerge bleiben mir die ganze nacht treu. :) Inzwischen mag ich dieses "Kontaktliegen" wirklich gerne, und mir würde echt was fehlen, wenn meine Hundis auf einmal im Wohnzimmer schlafen wollten. :)

Ich weiß, das ist nicht jedermanns Sache, aber laßt doch den Kleinen in eurer Nähe sein. :) Ach ja, ein Freund von mir, der seinen Hund auch nicht im Bett haben wollte, hatte ihn auch auf einer Decke neben seinem Bett schlafen lassen, und anfangs die ganze Nacht seinen Arm raushängen lassen. So konnte der Hund "kontaktliegen" auch ohne im Bett zu schlafen. Der Hund kam später nie ins Bett!

Liebe Grüße,
Andrea

Natascha30
07.08.2002, 21:31
Hallo Andrea!

Ich bin der selben Ansicht, wie Du. Meine Hündin ist jetzt 5 Jahre, und Sie schläft von Welpe an, bei mir im Bett. Sie ist mittelgroß, und wiegt 30 Kilo. Und meinen Freund stört es auch nicht. Sie macht sich zwar etwas breit, aber das Bett ist ja groß genug.

Natascha

Luna
08.08.2002, 07:36
Als ich Charly bekam war für mich klar das er weder ins Bett, noch ins Schlafzimmer darf. Das war ihm leider nicht so klar :-)
Er hat ganze 3 Wochen lang die ganze Nacht durchgehend an der Tür gekratzt und gewinselt. Ich war am verzweifeln weil ich so natürlich nicht einschlafen konnte. Ich bin anfangs raus und hab ihn wieder in sein Körbchen gesetzt, dann wieder Schlafzimmertür zu. Keine zwei Sekunden später wieder winsel kratz.....Ich hatte alles versucht. Von lieb auf ihn einreden bis irgendwann wütend rausrennen, aber gar nichts hat was gebracht. Bis ich dann dachte das er ja irgendwann auch schlafen muß. Aber das mußte er nicht :-) Er hat es geschafft teilweise 7 Stunden lang an der Tür zu kratzen. Erst als ich irgendwann gar nicht mehr raus bin und er gemerkt hat das er so keinen Erfolg hat ers irgendwann aufgegeben. Eine Freundin meinte zwar ich soll ihn wenigstens anfangs ins Zimmer lassen aber ich war mir nicht sicher ob das dann für ihn nicht noch schwieriger ist wenn er plötzlich gar nicht mehr reindarf.
Ich habs auf jeden Fall nicht bereut. Er ist nämlich nicht einer der ruhig auf seinem Platz schläft(das hab ich festgestellt als ich auf der Couch geschlafen hab). Er will unter die Decke, dann über die Decke, dann wieder runter, dann auf die andere Seite und steigt über einen drüber, dann denkt er er muß jetzt mein Gesicht abschlecken, dann wieder unter die Decke....die reinste Katastrophe! Somit hab ich es nicht einen Tag bereut das er nicht ins Schlafzimmer darf :-))

Cockerfreundin
08.08.2002, 12:44
Hallo, Luna!

Das Thema "Hund im Bett?" ist, wie manches andere auch hier im Forum eines mit vielen Variationen :) :)

Persönlich gehören Basti und ich der "Bett ist ok" - Fraktion an :D :D , was heißt, dass Cocker Basti von Welpentagen an auf dem Bett schläft.

So gabs bei uns nie nächtlichen Streß :D

Aber - wie gesagt- das ist Ansichtssache.

Mit dem nächtlichen Wandern habe ich auch meine Erfahrungen gemacht - eingesetzt hat das bei Basti allerdings erst mit Eintritt in die Geschlechtsreife (also so +/- 10 Monate) und erfreulicherweise endete es schlagartig mit der Kastration (jetzt 3 Wochen her). Seither wird nachts nicht mehr gewandert :) :)

Probier das doch mal mit der Decke aus. Vielleicht hilft es ja??

Grüße von Annette + Basti :)

klasu
08.08.2002, 15:06
Hi Tina,
vor vielen Jahren bei unserem ersten Hund waren wir uns von vornherein völlig einig, wo ein Hund sein darf und wo nicht. Tabu war u.a. das Schlafzimmer.Großzügig stellten wir einen wunderschönen Korb mit superbequemer Decke in den Korridor , legten das Hundchen dort ab schlossen die Schlafzimmertür und wollten schlafen. "Quietsch" "jaul" "kratz" "erbarmungswürdigheul" - und schon mussten unsere ganzen guten Vorsätze weichen. Wir legten die Decke neben unser Bett , et voila: 3 ruhige, glücklich schlafende Lebewesen :o
Unsere beiden jetzigen haben ebenfalls ihre Schlafplätze neben dem Bett, wobei sie nachts auch beide gerne mal wandern (trotz Kastration).Im Bett werden sie aber aus Selbstschutzgründen (Selbstschutz für mich!) nicht geduldet. Zum einen wiegen sie beide ca. 35 KG und würden den Platz erheblich einschränken, zum zweiten schnarcht unser Mädel und zum dritten wohnen wir im ländlichen Bereich und hier ist häufig Güllesaison und irgendwie ziehen solche Felder unsere beiden magisch an, wenn wir nicht aufpassen.
An deiner Stelle würde ich also auch versuchen, Deinen Hund an eine Decke neben dem Bett zu gewöhnen.
Viele Grüsse
klasu

Tina5
09.08.2002, 10:39
Hallo an alle, die mir geantwortet haben!!!
Heute nacht war wieder über 1 Stunde das gleiche Theater.
Ich bin desöfteren raus und habe ihn gescholten-ohne Ergebnis. Mein Freund hat dann sein Körbchen geschnappt und neben dem Bett positioniert. Er hat ihn dann regelrecht in den Schlaf gekrault (was für ne Ausdauer, und das nachts um 3.00 Uhr ;) )!! Ich glaube jetzt wirklich, daß er da draußen alleine Angst hatte. Wir brauchten eine ganze Weile, bis wir ihn beruhigen konnten. Er zitterte, das Herzchen klopfte ganz wild und die Zunge hing auf dem Boden. Nach ner halben Stunde lag er schon komplett ausgestreckt UNTER dem Bett und hat selig geschlummert.
DANKE für Eure Hilfe!
Tina:)

Cockerfreundin
09.08.2002, 12:24
Hallo, Tina!

Schön, dass es funktioniert!

Gute Nachtruhe und schöne Träume
wünschen Euch

Annette + Basti

klasu
09.08.2002, 15:26
Und jetzt kann man den Begriff "pudelwohl fühlen" live erleben;)
Viele Grüsse
und immer angenehme Nachtruhe
klasu

Leika
09.08.2002, 21:52
Hallo Tina,
seit Januar haben wir unsere Second Hand Hündin (Schäferhund/BernerSenn Mix) die uns vom ersten Tag an zu verstehen gab "Ledercouch oder Bett. Da wir ihr den Wechsel in ihr neues Rudel erleichtern wollten, genehmigten wir die Couch(durfte keiner der Vorgänger).Da unser Wohnzimmer ein Ende vom Schlasfzimmer entfernt ist, endschied unsere 15jährige Tochter ihr Zimmer offen zu lassen und ihr großes Bett freizugeben. Unsere Hündin dankte es indem sie zur Langschläferin wurde; um 7.00 wird nur gegrummelt und liegen geblieben, um 9.00 steht sie nach dreimaligem rufen auf um dann die Couch in Beschlag zu nehmen. Selbst im Wochenendhaus hat die Gnädigste ihr eigenes Bett :D und ab und zu darf sie dort auch in mein Bett(gegen den Willen des Rudelführers :p
Wir haben nach vielen Jahren gelernt, zum glücklich sein des Hundes gehört wohl ein Bett!

Gruß
Leika

Ivonne
10.08.2002, 08:56
Hi Leika,


Unsere Hündin dankte es indem sie zur Langschläferin wurde; um 7.00 wird nur gegrummelt und liegen geblieben, um 9.00 steht sie nach dreimaligem rufen auf um dann die Couch in Beschlag zu nehmen

Das erinnert mich doch sehr an meinen Dicken.
Mit dem kleinen Unterschied, das er anfangs eigentlich garnicht ins Bett wollte, alles, was mit sehr enger Nähe zu tun hatte, hat er sich eher rausgehalten.
Bis wir irgendwann im Winter mal in der Nacht das Fenster aufgemacht haben (Der Tsatziki-Genuß rächte sich :)) und das war ihm morgens wohl etwas sehr kalt, da kam er ins Bett gekrabbelt :D

Seitdem haben wir einen Bratzenaugust und Langschläfer. Gibt doch nicht schöneres, als morgens mit Herrchen und Frauchen im Bett rumzulümmeln... so bis 11, halb 12 ...

Abends ist immer eine Sache der Tagesform: Entweder steppt er nach der Pipi-Runde gleich in seine Ecke oder er steht noch vorm Bett und fragt, dann kommts auf unsere Tagesform an :)

Mein Fazit: Hund im Bett ist ne feine Sache und eine bessere Wärmflasche gibt es nicht :D