PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein hund frisst nichts!



Hexi22
11.09.2004, 09:17
Hallo,

durch einen tip von meiner freundin bin ich hier her gekommen. und zwar ich habe folgendes problem.

ich habe eine schäferhündin wird 8 jahre alt und sie frisst nun seit 3 tagen kaum was wenn überhaupt.da ich das futter wo sie normal bekommt momentan nicht bekomme habe ich ein anderes besorgt und ihr gegeben seit dem frisst sie nichts mehr oder so gut wie nichts.woran könnte das liegen ???also sie trinkt normal nur halt fressen will sie nicht so richtig. fieber hat sie auch keins hab es gemessen 38,63 C Temperatur ist normal bei hunden.vielleicht könnt ihr mir ja helfen.


DANKE SCHONMAL IM VORRAUS.


Gruss Hexi22

Fanny01
11.09.2004, 09:37
gib dem Hund Wasser mit Traubenzucker und eine Priese Salz dazu, damit sie nicht verhungert.

Naddel633
11.09.2004, 09:54
Hallo,

ich finde es ist nichts ungewöhliches, wenn der Hund mal ein paar Tage schlechter oder gar nichts frisst. Mein Rüde hat letzten Sommer über 5 Tage gar nihcts gefressen. Solange deine Hündin fit ist und genügend trinkt- brauchst du dir keine Sorgen machen. Ein hund verhungert nicht vor dem vollen Futternapf. Ich würde aber nicht den fehler machen, ihr ständig irgendwas besseres hinzustellen. Denn schon hast du dann einen schlechten Fresser.

Ich würde nur drauf achten, das sie genügen trinkt- aber kein Salz oder Traubenzucker reinmachen. Das hilft nur bei Durchfall!

satyrlittlewolf
12.09.2004, 15:46
Versuche, herauszufinden, ob eine organische Ursache für die Apetitlosigkeit ist. Ansonsten gibt es sehr viele Gründe, warum ein Hund mal weniger futtert (ich wollt ich könnte das mal bei meinen Raubtieren beobachten.
Auf einer saftigen Wiese ist noch niemand verhungert. Wenn Du sie fütterst, empfehle ich, darum nicht viel Auflebens zu machen. Wenn sie in 15 Minuten nichs genommen hat, nimm den Napf wieder weg. Wieviel Bewegung hat sie?
JSE

black&white
12.09.2004, 20:47
anscheind hat deine hündin immer ein und das gleiche futter bekommen. dann ist es fast logisch, das sie das für ihr fremde verweigert. gibt nun mal so eigensinnige hund.
hab das prob bei meinen noch nie gehabt....die fressen alles was ihnen unter die schnauze kommt und das in staubsaugermanie...
es gab bis jetzt nur eine situation wo mein schwarzer gar nicht gefressen hat, und da hatte er einen derbe magen-darm-grippe und hat 4 tage das fressen verweigert...aber verhungert ist er deswegen nicht.
ich schließe mich da meinen vorschreibern an...futter anbieten...nach einer gewissen zeit weg nehmen und dann abends nochmal anbieten.

mfg

Ratzekatze
13.09.2004, 08:59
Hallo
Wenn wir in unserem Wochenendhaus sind frißt Rusty auch
sein Futter nicht, obwohl es das gleiche wie zu Hause ist.
Selbst wenn wir dort Urlaub machen dauert es ein paar Tage bis er an den Napf geht:eek: .
Allerdings kommt mal Besuch dann stürzt er sich wie ein Irrer auf sein Futter und verschlingt es:cool: .
Aber ich kann mir ja des wegen nicht immer Besuch einladen:p .
Ich denke es ist noch kein Hund freiwillig verhungert.

Gruß Ratzekatze:cu:

Lotta
13.09.2004, 09:12
Hallo,

wahrscheinlich (und hoffentlich) haben meine Vorrednerinnen recht, aber wenn deine Hündin immer noch nicht frisst, würde ich sie trotzdem mal einem Tierarzt vorstellen. Es kann eben doch ein Anzeichen von einer beginnenden Erkrankung sein, auch ohne Fieber, und dann ist es immer besser, man reagiert früher als später.

Gruß von Lotta