PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arbeitsloser Jagdhund auf moralischen Abwegen



billymoppel
07.09.2004, 22:56
an einem schönen septembermittag trug sich folgendes zu: eine junge frau (ist man mit 33 noch jung?) und ihre freundin gehen mit ihren hunden spazieren. drei davon sind von beruf (wenn sie nicht arbeitslos wären) jagdhunde - billy, prisca (rauhhaar-normalschlag) und cleopatra (langhaar-kt). einer - moppel - ist ein lustiges stofftier und spielt für die weitere geschichte keine rolle (sorry, moppel-mausi)
wie es der lauf der jahreszeiten und der landwirtschaft mit sich bringt, sind zu diesem zeitpunkt die felder abgeerntet und eingepflügt. arbeitslose jagdhunde hält man davon lieber fern - kleine niedliche gesellen mit langen hinterbeinen und weißen puscheln (nicht blond und ohne bikinis) tummeln sich gern da. notfalls nimmt der arbeitslose jagdhund, von hartz IV bedroht, auch mit den ebenfalls putzigen tierchen mit den spitzen schnäuzchen vorlieb. muss man also nicht haben.
ganz dumm wird es aber, wenn die wegen der andauernden arbeitslosigkeit verschllissene berufskleidung des jagdhundes - in dem fall die leine - ausgerechnet an so einem feld den abgang macht, sprich einfach mal so reißt. dann ist von einem langhaar-kt in 500m entfernung nur noch ein schwarzer punkt zu erkennen. und da cleo mittlerweile auch den letzen ein-euro-job annehmen würde, hatte sie sich zu ihrer schande einen schwarm krähen ausgeguckt. hier wird die geschichte dann ein bißchen ernst: man sah also einen schwarzen hund über dem ein schwarm krähen kreiste. nun sind auch bei krähen die zeiten nicht besonders und fleisch gibt es nur noch sonntags und ja! es war sonntag. ich fing mir also an ein wenig sorgen um die kleine zu machen. ich also billy abgeleint und hingeschickt. eigentlich sollte er nur die krähen verscheuchen. aber da auch billy echt auf'm schlauch steht, fängt auch er an, sich die pfoten dreckig zu machen und sinnlose ein-euro-jobs zu verrichten. er hat also wie ein jagdhund auf vorstellungsgespräch das liebe mädchen gestellt, eingekreist und zu uns zurückgetrieben (den klitzekleinen abstecher nach links unterschlage ich mal). ich hatte den verdacht, dass er sie am liebsten noch apportiert hätte. saubere leistung also.
im vertraulichen gespräch hat er mir dann mitgeteilt, dass er sich schon geschämt habe, etwas ohne weiße puschel zu treiben, aber er hätte eben einen job dringend nötig, man wird ja auch nicht jünger, aber rente gibts erst in zwei jahren.
man sieht also deutlich, zu welcher verrohung der sitten der chronische arbeitsmangel bei jagdhunden führt.
jagdhund nr.3 konnte das ganze übrigens absolut nicht fassen und saß während der ganzen aktion spurlautgebend vor frauchen (na ja, hing eher in der leine). für sie fiel noch nicht mal die billigste arbeit ab, sie hatte die echte a...karte gezogen. wieder nix für den lebenslauf womit man die vielen weißen stellen füllen könnte.

gruß
bettina

Fritzfranz
08.09.2004, 07:15
:D :D :D :D :D :D
Aber Billy hat doch ganze Arbeit geleistet!:bd:
Vielleicht ist das mal ne neue Art, Jagdhunde zu beschäftigen, sich gegenseitig stellen/"apportieren"?;) :cool:
Julia:cu:

Sandra1980
08.09.2004, 08:19
:0( macht denn die Arbeitslosigkeit nirgends halt?:D :D

Dagi
08.09.2004, 09:42
:D Einfach nur KÖSTLICH :D :wd: :wd:

Da ist aber noch viel guter Wille und echter Einsatz erkennbar...im Gegensatz zu anderen Arbeitslosen (Hunden), die es, wie auch einige Vertreter der (arbeitslosen) menschlichen Spezies, vorziehen, ihren Tag über faul vorm TV (Balkon) abzuhängen...:rolleyes: ... ich glaub, Amy hat sich aufgegeben :0( :D

:cu: Dagi & Amy

LoveofLabs
08.09.2004, 11:27
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Also, jetzt habe ich aber ein schlechtes Gewissen und werde sofort nach unserem Urlaub die Dummys aus dem Wandschrank klauben und einen Apportier-Nachmittag mit Caro einlegen. Der ist nämlich den Sommer über auch so ziemlich arbeitslos gewesen:z:
Und hat sich lediglich mit Ringewerfen und netten Wasser-Plantsche-Spielen die Zeit vertrieben:o
Ab jetzt (naja, ab übernächsten Samstag:D ) ticken die Ohren wieder anders und der Jagdhund im Familien-Labbi bekommt wieder was zu tun. Geht das dann auch in die Arbeitslosen-Statistik ein?:?:

Liebe Grüße, Sabine:cu:

billymoppel
08.09.2004, 13:47
@ dagi

balkon-hunde und klimaanlagen-schnüffel-hunde sind harte fälle :D die wird wohl auch hartz IV nicht motivieren können :D

@ sabine

natürlich bereinigt das die statistik ungemein! vor allem die bei den hochqualifizierten! billy ist ja ohne echten abschluss und arbeitet eh meist im niedriglohnsektor :D

gruß
bettina