PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : milben erkennen



turtles
07.09.2004, 08:37
hallo ihr,

also nochmal eine frage zu milben.

bei tiger war ja vor einigen tagen eine stelle am bauch (ist aber schon verheilt) - ganz klein - und schwarze pünktchen im ohr - die am nächsten tag weg waren und ohren sind immern och suaber. da sie sich auch cnicht kratzte hab ich ihr den tierarzt erspart.

tja seit heute nacht kratzt sie sich ständig - udn so heftig das das fell in büscheln fliegt. einzelne stellen sind offen - keien frage - heute gehts zum tierarzt.

dennoch seh ich nichts - die stellen vor einigen tagen sind alle verheilt und sie kratzt hauptsächlich schultern, hals, oberer rücken und kopf. sehen kann ich nichts - könnten das milben sein? oder muss ich die dann irgendwie sehen - wie flöhe im kamm (übrigens keine gefunden)

vor zwei tagen lag sie in der schublade mit medikamenten (keine ahnung wie sie die aufgekriegt hat) - aber die sind alle verpackt - die einzige salbe die dabei war war orisel. könnte sie davon was abgekriegt haben? und könnte das eine allergie auslösen? aber die ist doch für katzen eigentlich. und wenn doch - könnte das erst nach 1 1/2 tagen auftreten?

ansosnten hat sie die letzten zwei tage erstmals schmusy dose (fleisch) bekommen also vorgestern morgen und gestern morgen - wobei sie über den tag frisst. ansonsten hat sich nichts geändert.

zählt mir so ziemlich alles auf was es sein könnte, damit ich möglichst alles heute abklären lassen kann da tiger für jeden tierarztbesuch ewig braucht um sich zu erholen. von daher möchte ich die natürlich auf ein minimum beschränken und gleich alels machen lassen was nötig ist.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

Katzenmammi
07.09.2004, 14:38
Milben kenne ich nur im Ohr, ob es die auch im Fell/auf der Haut gibt - keine Ahnung :confused: :confused: :confused: . Aber im Ohr findest Du bei Befall ziemlich schnell schwarzen Dreck bzw. den Kot. Aber mit Spot-on sind die Viecher ganz schnell weg!

Mehr kann ich Dir leider nicht sagen, wünsche aber auf jeden Fall alles Gute,

turtles
07.09.2004, 14:54
hallo,

also die ohren sind sauber.

das es milben auch auf haut gibt weiss ich - was ich nicht weiss ob man die sieht.

irgendwie ist das widersprüchlich - manche sagen man siehts manche sagen nein sieht man nur unterm mikroskop.

meine vermutung ist nun, dass es verschiedene milben gibt. gibt ja auch diese herbstgrasmilben oder so ähnlich - sind ja nun andere als die im bett gg. und zecken gehören ja auch eigentlich zu den milben. und die sind ja nun auch grösser gg.

manche sagen auch die gehen auf menschen, andere wieder nicht. von daher bin ich da einfach echt unsicher grad.

das tiger irgendwas hat ist klar - bei noa ist nix - aber da sich die ja dann auch auf andere katzen übertragen nehm ich die wahrscheinlich gleich mit.

bei tiger ist der juckreiz wohl auch besser grad - vielleicht ist es auch eine allergie. sie hat vor einigen tagen wieder frontline bekommen (wirkt ja auch gegen milben hmm) - bekommt sie immer wegen floh- und zeckenvorsorge. aber eben schon seit jahren. vielleicht hat sie auch da plötzlich ne allergie entwickelt.

und bevor ich da jetzt irgendwas gebe auf verdacht schau ich schon beim TA vorbei.

was mich irritiert ist, dass es quasi nur der "oberkörper" von tiger ist - also schultern, oberer rücken, kopf, hals. müssten milben oder allergie nicht den ganzen körper betreffen? pilz müsste man jea sehen, ich seh aber nur die aufgekratzen stellen.

bisher hatten wir nie milben (ausser ohrmilben) - gott sei dank. weiss auch gar nicht was man da in der wohnung dann machen muss - was waschbar ist kommt in die waschmaschine, reicht eine behandlung wie bei flöhen mit reinigen und desinfizieren? was ist mit dem kaklo usw. irgendwie überfordert mich dieses thema.

bisher hab ich auch nix wirklich brauchbares im netz gefunden - ausser den hinweis auf ohrmilben, orisel und stronghold. aber nix für umgebung oder wie man es erkennt. auch nicht ob man wie bei flöhen dann auch gleich ne bandwumbehandlung machen sollte.

fr. doc hatte ja kürzlich erst irgendwas zu milben geschrieben - aber das find ich nicht mehr - grummel.

tja - in zwei stunden gehts zum tierarzt und dann bin ich hoffentlich schlauer. ob ich noa gleich mitbringen soll oder ob bei ihr ein spot-on reicht das ic hzuhause auftragen kann klär ich vorher per telefon.

zumindest haben beide schon hausarrest - denn tiger kriegt das immer irgendwie mit und bleibt dann verschwunden bis die praxis wieder zu ist gg.

werd dann auf jeden fall posten was ich an infos krieg - denn irgendwie ist das hier wohl nicht so verbreitet - hatte ja schon vor ein paar tagen mal nachgefragt.

wünsche noch einen schönen tag
liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

Katzenmammi
07.09.2004, 14:57
Stimmt - Herbstgrasmilben gab es ja auch noch. Hatte ich total vergessen, weil unsere gar nicht raus gehen. Frag am besten mal nachher beim Doc nach und löchere ihn. Er sollte es ja wissen.

Gruß :cu:

turtles
07.09.2004, 15:00
hallo,

ist ne sie gg. aber ja die werd ic hmal fragen. find ja eh keine ruhe, wenn ich das nicht geklärt hab. auch wenn es für tiger stress und vermutlich wieder einen rückfall bedeuten wird, da ise erst seit ei npaar tagen wieder einigermassen stabil ist. aber bevor da was schlimmeres draus wird klär ich das gleich.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

turtles
07.09.2004, 18:10
hallo ihr,

es gibt tatsächlich milben die man nicht sieht mit freiem auge.

aber tiger hat keine. sie hat eine allergie - wobei nicht ganz klar ist worauf.

allerdings hab ich ne vermutung: bei uns wird grade der garten umgestaltet - auch baulich - also treppe zementiert, neue einfassungen und zäune/mauern aus stein, ziegel usw.

natürlich ist da auch zement rum und so - und tiger wälzt sich ja immer in der erde dort - wo auch reste von dem zeug sind.

ausserdem wurde teilweise neu bepflanzt (wobei ich grade gefragt habe und kein dünger verwendet wurde).

ich hab tiger letztens öfter gesehen wie sie sich in der "baustelle" wälzt und so könnte es was von dort sein.

die TÄ meinte so wie die stellen von tiger aussehen müsste es so sein, dass die allergie bei kontakt auftritt - also da vo der auslösende stoff tiger berührt ist dann der ausschlag. da juckts.

wir haben jetzt tabletten bekommen - gegen juckreiz und dass das jetzt abklingt - ich soll im auge behalten ob es mehr werden an stellen - und wenn ja mich nochmal melden.

auch noa im auge behalten - die hat ja nichts - und sobald da anzeichen kommen gleich mit beiden vorbeikommen.

aus dem garten fernhalten kann ich die beiden leider nicht - weil das noch länger dauern kann mit dem umbau. aber ich werd versuchen da mehr ein auge drauf zu haben - so dass sich tiger nicht ständig drin wälzt.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

Mullemiez
07.09.2004, 19:26
Hi Ilana,
in Zement ist ja Kalk drin und das nicht zu knapp. Ich kann mir schon vorstellen, dass das eine Allergie bei Tiger auslöst, denn Kalk ätzt. Wenn wir umbauen oder irgendwas anderes mit Zement machen, kann ich das nur mit Handschuhen machen, weil sich bei mir sofort die Haut an den Händen auflöst......:cu:

turtles
07.09.2004, 19:43
hallo,

danke dir - daran hatt ich gar nicht gedacht - aber stimmt da ist kalk mit drin.

der garten wird schon seit ein paar wochen umgebaut. aber eben grad neben den angefangenen gemauerten stufen ist eine erdfläche - da wird sicher der zement mit reingetragen mit den schuhen -ist ja gleich daneben - und da wälzt sich tiger eben .

warum das erst jetzt ist und nicht schon länger weiss ich nciht - vielleicht hat sie sich vorher nicht in diesem erdbereich gewälzt (gibt ja noch andere weit weg davon gg).

hoffe ja dass die vermieter mal weitermachen und das bald zu ende kriegen - geht sehr langsam vorwärts - aber sie wissen ja auch nicht wie lange noch trockenes wetter ist - von daher versuchen sie sich zu beeilen grad :)

frag mich nur grade ob die tabletten denn dann auch helfen, wenn die ursache noch besteht. ich kann es sicher einschränken wenn ich draussen bin - aber nicht ganz ausschliessen dass sie damit in kontakt kommt - weil ich sie dazu drinnen halten müsste - was sie sich sicher nicht gefallen lässt und nicht klar ist wie lange das wäre.

hoffe nur es ist schnell vorbei und wieder ok.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

turtles
08.09.2004, 12:22
hallo,

tja da wir heute orangefarbene pünktchen gefunden haben - allerdings nur bei den beiden "daumenkrallen" - also den krallen an der vorderpfote die etwas weiter oben liegen - auf beiden pfoten - sind es wohl doch herbstgrasmilben.

statt der tabletten gibts jetzt ein mittel zum auftragen auf die verschorften und befallenen stellen.

normalerweise sind wohl von diesen orangenen pünktchen einige zu sehen - die sind auch deutlich - wenn auc hganz klein. aber da es bei tiger alles stellen sind wo sie gut hinkommt hat sie die wohl immer abgeschleckt. die gefundenen waren auch nach tigers putzorgie schon wieder weg.

das am rücken sieht dennoch anders aus - auch der schorf ist da anders - und die milben wären da auch eher an ungewöhnlicher stelle, weil da das fell ja dicht ist. also schlies ich da jetzt mal eine allergie wegen dem umbau noch nicht aus.

schon eigenartig irgendwie - hab bisher nur auf einer seite für hunde einen hinweis gefunden, dass manchmal eben an stellen wo die hunde gut hinkommen die das so abschlecken, dass man die orangenen pünktchen nicht findet. bei allen anderen heisst es dass man es sehr deutlich sieht - aber deutlich ist es bei tiger nicht. war eher zufall, dass ich sie erwischt hab, als sie grad an ihrer pfote rummachte. bis ich thesa geholt hatte um das "beweisstück" zu sichern hatte noa das schon abgefrummelt und abgeschleckt. bei der zweiten pfote waren zwar auch diese pünktchen, doch tiger wollte mich da nicht mit thesa dran lassen - kann ich sogar verstehen gg.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa