PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schäferhund: Gelegentliches Lahmen eines Hinterlaufs/ HD Röntgen



Schwedensabsi
03.09.2004, 08:32
Hallo, hier kommt eine Frage zu unserem anderen Problemhund: Spike, m, schwarzer Schäferhund, kastriert, Kastenform, 7,5 Jahre, sehr lebhaft.

Er stellt seit einiger Zeit ein Hinterbein nicht mehr auf. Das manchmal nach längerem Liegen auf, gibt sich aber dann. Es tritt aber auch nach Belastung auf. Neulich war es sogar so, dass das Bein im Sitzen gezittert hat. Jetzt ist uns gesagt worden (telefonisch) dass wir den Hund HD-Röntgen müßten. Dazu muss der Hund aber in Narkose gelegt werden. Hat jemand dazu Erfahrung? Wie kann man eine gewöhnliche Arthritis von HD abgrenzen?
Vielen Dank
Sabine

LoveofLabs
03.09.2004, 10:38
Hallo Sabine,

ihr werdet wohl um das Röntgen nicht herumkommen. Dafür bekommt der Hund eine kurzfristige Narkose, da er für die Röntgenaufnahmen gestreckt und die Hinterläufe etwas eingedreht werden müssen. Diese Prozedur ist für den Hund sehr schmerzhaft, deshalb geht es nur mit einer Narkose. Danach habt ihr dann aber sehr schnell Klarheit darüber, was eurem Hund fehlt und ihr könnt entsprechend behandeln. Eine Arthrose im Hüftgelenk ist sehr oft eine Folgeerkrankung von HD...

Ich drücke Euch die Daumen!

Gruß, Sabine.