PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pflegeplatz in Goslar/Harz



AngelikaM
02.09.2004, 12:05
Hallo,

kann es denn wirklich sein, dass es im Raum Goslar/Harz keine Leute gibt, die Flaschenkinder aufziehen?

Das TH Goslar nimmt keine Flaschenkinder auf, weil sie nachts nicht versorgt werden können. Warum die Mitarbeiter diese Kitten nicht auch zu Hause versorgen können/wollen, entzieht sich meiner Kenntnis. Das TH würde die Kitten aufnehmen, wenn sie selbständig fressen könnten.

Hat eine Katzenfreundin aus diesem Raum die Möglichkeit, 3 Flaschenkinder im Alter von 2 - 3 Wochen aufzunehmen? Notfalls eben nur so lange, bis sie im Tierheim untergebracht und von dort vermittelt werden könnten?

Unsere eigenen Kapazitäten sind völlig erschöpft.

Bitte meldet euch bei mir unter katzenschutz-bs@web.de, wenn ihr eine Möglichkeit kennt.

Vielen Dank

Angelika

Pikephish
02.09.2004, 12:20
Oh Mann, eine Hiobsbotschaft nach der anderen....:(
Leider kann ich Dir auch nicht wirklich helfen, München ist weit weg, und unsere Zwei-Zimmer-Wohnung schon mit zwei Katzen belegt (wobei mich das bei einem vorübergehenden Notfall auch nicht wirklich bremsen würde).
Hoffentlich findest Du noch jemand.
Grüße

AngelikaM
05.09.2004, 01:07
Hallo Petra,

albernes Gequatsche scheint hier auch leider viel höher angesiedelt zu sein, als der Tierschutzgedanke. Das ist mir schon häufiger aufgefallen und zeigt sich ja leider schon an der Zahl der Aufrufe derartiger Postings. Aber wie dem auch sei: Aus einem anderen Forum, in dem es einige aktive Tierschützer gibt, haben sich eine Katzenfreundin aus Bochum und eine Züchterin aus Hamburg bereit erklärt.

Auf den Tipp einer Bekannten hin habe ich bei einem Tierheim hier in der weiteren Umgebung angefragt, und dorthin können die 3 Zwerge zum Glück gebracht werden. Im Gegensatz zum Tierheim Goslar zeigen dort die Mitarbeiter auch außerhalb der Arbeitszeit Einsatz und nehmen Flaschenkinder mit nach Hause und man hat private Pflegestellen.

Viele Grüße
Angelika

Pikephish
06.09.2004, 13:38
Hallo Angelika,

schön daß die Zwerge einen Platz vorerst gefunden haben.
Ich muß gestehen, hin und wieder flüchte ich mich auch in "albernes Gequatsche". Immer dann, wenn's mir anfängt, über den Kopf zu wachsen. Ist wahrscheinlich so was wie Selbstschutz. Gestern habe ich einen sterbenden Igel auf einer Straße gefunden. Hab zwar noch versucht die Igelstation zu benachrichtigen (leider außerhalb der Öffnungszeiten), aber letztendlich konnte ich ihm nur noch die Pfote halten auf seinem letzten Weg (saß bei ihm mitten auf der Straße). Dafür durfte ich mich den Rest des Abends auslachen lassen von einer Kellnerin, die meine Freunde beauftragt haben, mein Essen warm zu halten.
Da fragt man sich dann schon wieso macht man das eigentlich. Gott sei Dank aber nie länger als ein/zwei Stunden.

Grüße