PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaum zurück - und schon wieder TA...



chaoscats
31.08.2004, 14:05
...aber immer halblang, geht nur um Nachkontrolle bei der langen Narbe nach der OP an der Gesäugeleiste (s. Thread "SOS -Bei uns ist der Wurm drin") !!:cool: ;)
Madamchen hat natürlich ca. 5 cm aufgeknuppelt, die Stelle hat auch kurzzeitig genässt, aber da die Naht ansonsten "dicht" geblieben ist, nur ne Bagatellsache. Sagt der TA, den ich NATÜRLICH GLEICH AM MONTAG = GESTERN angerufen habe deswegen:rolleyes: Nachher wird die Süsse eingetütet und ab gehts...
Sie ist immer noch so fadendünn, aber das wird sicherlich noch unterstrichen durch den kahlrasierten Bauch. Und wir müssen ja auch UNBEDINGT ÜBERALL rauf und hinter und drüberweg...es kann ihr also nicht schlecht gehn!:D

Katzenmammi
31.08.2004, 15:22
Na, da hast Du ja einiges an der Backe :( . Aber ich bin auch immer von den Socken, wie armselig die Mimi daherkommt -und auf der anderen Seite geht es Sekunden später über Tisch und Bänke! Hauptsachen, die Narbe ist gut verheilt und es bildet sich nicht noch eine Entzündung. Lucca hat nach der Kastration auch so lange dran rumgeknabbert, bis die Naht ein wenig aufging. Aber wie bei Euch war insgesamt alles schon gut zugeheilt, daß nix weiter passiert ist.

Weiterhin gute Besserung und alles Gute :cu:

chaoscats
01.09.2004, 10:23
Hier nun der Histopathologische Bericht... :( :0(

"Überwiegend solides Karzinom mit Lymphangiosis carcinomatosa und Lymphknotenmetastasen.
Die histologisch untersuchten Exzisionsränder sind frei von Tumorzellen.
Die Prognose ist ungünstig da in hohem Maße die Gefahr von Rezidiven und/oder Metastasen besteht.
...Es weist ein lokal infiltratives Wachstum mit hohem Metastasierungspotential auf."

:eek: :( :0(

Der TA sagte gestern noch, wenn er nicht operiert hätte, wär sie jetzt schon wahrscheinlich tot...
So hat sie noch nen kleinen Aufschub und wir hoffen, dass sich noch nichts in die Lymphbahnen gesetzt hat. Die Chancen sind allerdings gering, wir können nur hoffen...:0( :0( :0(

Pikephish
01.09.2004, 10:29
Ui, das hört sich aber gar nicht gut an. :eek:
Gott sei Dank habt Ihr so schnell operiert. Richte Deinem Madamchen mal die besten Genesungswünsche aus. Du weißt ja, Totgesagte leben länger!
Grüße

Katzenmammi
01.09.2004, 10:30
Auweia, das sind aber keine gute Nachrichten! Was macht man denn da jetzt? Immunsystem stärken? Du, ich kann Dir zwar nicht helfen, aber ich drück Dich mal ganz, ganz fest!!!!!

Liebe Grüße

chaoscats
01.09.2004, 10:44
Wir können nur mit NeyLing Tropfen gegen angehn, soll die Metastasierung abbremsen...und klar, sie bekommt zu futtern, was sie will, auch Billig-Sheba, Hauptsache, sie geniesst ihr restliches Leben, wie lange das auch dauern mag!!!
Wir sinds ja langsam gewohnt (und im Moment noch relativ gefasst...) aber es haut einen dann doch immer wieder von den Socken:(
Wenn Madamchen noch ein halbes Jahr mindestens durchhält, hatte sie bei uns zwei wundervolle Jahre, die wir nie vergessen werden. Mehr kann man nicht erwarten und verlangen in solch einer Situation...
ABER NOCH IST ES NICHT SOWEIT!!!!! :sn:

Butterling
01.09.2004, 10:45
Oh, dass klingt ja nicht so toll! Wünsche ebenfalls gute Besserung und alles Gute! *lieb drück*

bessy5
01.09.2004, 15:18
Auch von uns werden alle Daumen und Pfoten gedrückt, das es Madamchen wieder besser geht.

Drücke mal die Arme von uns und alles Gute :hug:

bessy5