PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frühstück wird fast täglich erbrochen



Sandra1980
29.08.2004, 11:18
Hallo Ihr Lieben,

ich bin mir jetzt gar nicht sicher ob das zu Ernährung oder doch eher zu Gesundheit gehört.

Eine meienr Katzen schlingt morgens das Futter immer so extrem, dass er kurz nach Beendigung der Mahlzeit fast alles wieder hochwürgt.
Morgens gibt es meistens TroFu, und das schon seit Jahren.
Die Bröckchen sehen nciht gekaut aus, nur schon leicht anverdaut.
Das ist schon passiert bei Hills, RC, Sanabelle, Innova, Integra und Maumi (billigfutter).
Also eigentlich bei allem was ich bisher so gefüttert habe.
Es scheint ihm dann aber nicht schlecht zu gehen - er erbricht sich und putzt sich kurz, nur um dan weiterzufressen. Das zweite Frühstück bleibt dann auch drin.

Woran kann das liegen und was kann ich tun um es ihm leichter zu machen?

Liebe Grüße,
Sandra

Charliemoorle
29.08.2004, 11:41
Das ist mir vor einigen Tagen mit Moorle auch passiert, allerdingsnur einmal. Da wollte ich sie von einem uf den anderen Tag auf Diät setzen. Habe morgens nach dem Frühstück das ganze Futter weggeräumt (und hatte am meisten Angst, dass jetzt die ganze Pinkelei wieder losgeht :rain: ) ) Als ich dann abends die 2 Futterschälchen hingestellt habe, hat sich Moorle wie eine Verrückte erst das eine Schälchen inhaliert, danach das zweite begonnen - und dann Riesensatz vom Bett (zum Glück) und alles wieder ausgekötzelt. Aber da war ich nun selber schuld. Mittlerweile reduziere ich jeden Tag ein kleines bisschen mehr.
Vielleicht hat dein Kater auch extrem großen Hunger, dass er so schlingt wie meine Moorle? Vielleicht könntest du ihm ja für nachts so ein paar Hunger - Überbrückungs - TroFu - Bröckchen hinstellen???
Liebe Grüße
:wd: :cu: :wd:

Sandra1980
29.08.2004, 11:54
Hallo Gitte!

Ja, das hatte ich mir auch schon gedacht. Ich geb jetzt immer etwas TroFu kurz bevor ich ins Bett gehe. Das ist am Morgen natürlich weg. Meine zwei Kater würden aber auch alles fressen wenn ich die dreifache menge hinstellen würde.
Leichtes Übergewicht hat der "Erbrecher" ja auch schon...

Hmm, Also denkst Du auch dass es vom schlingen kommt?

Soll ich ihn mal getrennt von den anderen Füttern?

Oder Futter einweichen?:confused:

Katzenmammi
29.08.2004, 13:06
Manche Katzen tendieren dazu, sehr viel auf einmal zu fressen aus Sorge, so schnell nichts wieder zu bekommen. Der Magen ist dann völlig überlastet und hilft sich selbst, indem er das Futter erst mal wieder von sich gibt. Teils fressen die Katzen dann auch wieder, es ist ja noch nicht verdaut und sie haben eine etwas andere Einstellung dazu als wir Menschen ... :o .

Probier doch mal, auch über Nacht etwas Trofu stehen zu lassen. Vielleicht muß Dein Kater einfach nur die Sicherheit bekommen, daß immer genug da ist für ihn und er nicht hungern muß. Ich habe einen Mampfkater und Ena hatte mir vor einiger Zeit den Rat gegeben, ihm eine Zeitlang ruhig noch mal Futter nachzulegen und mit der Dose bei ihm zu bleiben. Er hat zwar nichts ausgekötzelt, aber auch geschlungen wie ein Weltmeister. Seit ich ihm keinen Streß mehr mache (wir halten auf andere Weise sein Gewicht in Grenzen), ist er ruhiger geworden und schlingt nicht mehr ganz so dolle. Vielleicht ist das ein Tip für Dich.

Viele Grüße

Sima
29.08.2004, 13:24
Hallo Sandra,

ich kann mir auch vorstellen, dass es vom Schlingen kommt.
Ina's Tipp finde ich gut. Vielleicht kannst Du ihn auch noch in einem anderen Zimmer füttern, dann hat er keine Konkurrenz und wird nach einiger Zeit merken, dass er ganz in Ruhe sein Schüsselchen leer mampfen kann...
Viel Erfolg !

Sandra1980
29.08.2004, 13:32
Das werd ich wohl wirklich machen.

Ina, wie haltet ihr sein gewicht denn sonst in Grenzen?

Ach ja, also einweichen des Futters wird dann wohl ncihts bringen?

Zur anderen Einstellung: Ja, Jeannie und der andere Kater stürzen sich dann gleich auf die leckere, vorgewärmte Mahlzeit!;) :p


Muss jetzt nur schauen wie ich es mache dass sich nicht alle überfressen...

Katzenmammi
29.08.2004, 13:54
Hallo Sandra,

wir halten Sammys Gewicht in Grenzen, indem wir ihm zwischendurch mal Kattovit Low Calorie verpassen (mag er ganz gern), auch mal Hühnchen geben (bei kalorienarmem Futter kann man sorglos "nachlegen", ohne sich gleich Gedanken über Zunahme machen zu müssen). Außerdem haben wir ihn inzwischen soweit, daß er keinen Futterneid wie früher mehr hat. Ich hatte das leider mit meinem Verhalten noch verstärkt, aber man lernt ja gern dazu :) . Ena hatte damals Recht, daß er wohl am Anfang doppelt reinhauen würde, was er auch gemacht hat, aber es hat sich dann mit seiner zunehmenden Sicherheit auch etwas gegeben. Kastrierte Kater neigen ja eh zu etwas Möppigkeit, und im Gegensatz zu den Katern in der Bekanntschaft hat er sich doch ganz gut die Figur gehalten. Und das wollen wir auch in Zukunft so haben.

Gruß :cu: