PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Augenentzündung



s' Maja
26.08.2004, 14:35
Habe seit 2 Wochen das Problem, dass Nemo ein dickes, geschwollenes und tränendes Auge hatte. Als ich mit ihm letzte Woche bei TA zum Impfen war, habe ich auch gleich das AUge angesprochen. Der TA meinte, das wäre eine ordnetliche Entzündung, eventuell hätte er einen Zug gekriegt und mir eine Salbe mit Antibiotikum zum 3x täglich reinträufeln verschrieben.

Habe das Nemo dann die ersten Tage fleissig eingeträufelt, meist mit sofortiger Wirkung (hat das Auge danach sofort voll aufgemacht). Die Schwellung ging zurück und auch die roten Innenlider waren wieder normal. Also vor 1 Woche die Salbenbehandlung beendet.

Und seit vorgestern tränt das andere Auge, schwillt grade auch an und er kneift es zusammen.

Kann er sich schon wieder einen Zug geholt haben? oder ist das vielleicht gar keine akute entzündung, sondern die typische Perseraugen-Krankheit..kennt jemand sowas?

Katzenmammi
26.08.2004, 18:28
Hast Du es schon mal mit Euphrasia-Tropfen versucht? Aber laß lieber vom TA vorher abklären,ob das jetzt nicht ins andere Auge "gewandert" ist und auch mit einem Antibiotikum behandelt werden muß.

Viele Grüße

Butterling
27.08.2004, 09:21
Hat er vielleicht ein Haar im Auge, was nicht entdeckt wurde? Die Tropfen hätten dann zwar die Entzündung geheilt, aber nicht unbedingt die Ursache. Der Kater meiner Eltern hat regelmäßig Probleme mit solchen feinen Haaren, die oft schwer zu erkennen sind. :?:

Anschla
27.08.2004, 10:01
Zwecks Zugluft Abklärung ein Tipp:
Stell unter Aufsicht mal eine Kerze an den Lieblingsplatz des Tigers. Da siehst Du dann, ob sein Lieblingsplätzchen zugig ist....
Evtl. an der Stelle wenn möglich für Abhilfe schaffen, bei mir war es eine Fensterbank, habe dann so einen Schaumstoffstreifen unsichtbar in die Fensterritze geklebt!

Euphrasia Enzeldosis Tropfen sind ein super Zeug..!
Trotzdem würd ich auch in diesem Fall noch mal den TA aufsuchen, evtl. anders als Zug ausschliessen (Fremdkörper, Verletzung, Tränenkanal, Allergie (u.a. Putzmittel etc.)...
Zugluft ist aber schon recht häufig der Fall....

Hab auch so eine Tränende Katze ;-) Komme mit Euphrasia gut klar. Zumal es ein sehr mildes Mittel ist.

Geb mal bei Suche hier Augentrost oder Euphrasia ein!

grisu
27.08.2004, 10:45
Hallo Anschla,

ich denke mal, Du hast die Antibiotika wegen einer bakteriellen Entzündung gekriegt. Wenn Deine Tierärztin also von einer Art Bindehautentzündung ausgegangen ist, wie sie auch bei Menschen vorkommt, kann ich Dir nur sagen, dass diese hochansteckend ist und man es fast nie schafft, dass das zweite Auge nicht mit in Mitleidenschaft gezogen wird.

Letztes Jahr kam doch mal durch die Presse, dass 2/3 der Mannschaft einer Bundeswehrkompagnie wegen Bindehautentzündung krank geschrieben war. Die nach Hause wollten, haben sich wahrscheinlich mal kurz ins Auge stubsen lassen:D

Ansonsten, gleich wenn sich was andeutet wie bereits geschrieben euphrasia. Wäre auch das Mittel meiner Wahl.

Viele Grüsse
Elke

Nuk
27.08.2004, 18:39
Aber impfen, wenn die Katze praktisch nicht gesund ist? Soweit ich von meinem TA aufgeklärt wurde, soll eine Impfung nur stattfinden, wenn die Katze bzw. das Tier gesund ist?

Gruß

s' Maja
30.08.2004, 09:44
Hi zusammen,

also, wir haben die letzten 4 Tage beide Augen behandelt, das stärkere entzündete 2 mal täglich, das andere (zur Vorbeugung, damit die Entzündung nicht wieder überspringt) 1 mal täglich.

Die Augen sind seitdem beide wieder besser, nur wenn es abend ist, fängt Nemo immer wieder an, das stärkere entzündete zu kneifen..aber die roten Innenseiten und die starke Schwellung ist erstmal im Griff. Hoffentlich bleibts dabei, auch wenn wir die Tropfen wieder absetzen.
Naja und morgens hat er so einen richtigen "Schmierfilm" oder Schmiertropfen am Auge hängen (helle Substanz, sieht aus wie Eiter, ist aber definitiv keiner). Ich hoffe echt, dass das jetzt nicht zum Dauerzustand wird, zum Glück haben wir all die Jahre nie mit seinen Augen Probleme gehabt. Und für eine altersbedingte Umstellung ist er doch mit 6 Jahren zu jung, oder?

Also, drückt mir mal die Daumen, dass er nicht zum "typischen Perserauge" wird...

Anschla
30.08.2004, 09:50
@grisu...
Du hast da die Namen ein wenig vertauscht ;-)))

@s´Maja:
am Wichtigsten finde ich auch, wenn es nach Absetzen der Tropfen wieder kommt, nach anderen Ursachen zu suchen!
Gerade über tränende Augen teilt sich oftmals was anderes mit.

sabine136
30.08.2004, 10:52
man könnte dann auch mal auf chlamydien untersuchen. guck ma auf meine hp unter infos.

aphrodite
30.08.2004, 20:18
Selbst wenn es dem Auge jetzt wieder besser geht, nimm die Tropfen noch 2 bis 3 Tage länger.

War mit Erik heute auch beim TA (leichte Bindehautentzündung), wir sollen die Salbe wenn ie Rötung weg ist auf jeden Fall noch länger nehmen.

(nur so am Rande: die Autofahrt war das reinste Katzenkonzert :( - wird er wohl nie mögen, seufz)

s' Maja
31.08.2004, 13:38
ja, das habe ich mir auch schon gedacht, ist wahrscheinlich so wie bei dem Homo sabiens wenn es um Antibiotikum geht...wri tröpfeln weiterhin und entfernen abends den Festgetrockneten Schmoder...

Apropo: Kamilletee soll für Augen nicht gut sein, sagte mir meine TA noch, obwohl es sonst immetr für Hautpflege ok sei..ist euch das auch so geläufig?

Anschla
31.08.2004, 13:52
gib mal hier Kamille ein bei Suche, wurde schon vor kurzem ganz viel drüber geschrieben!

Anschla
31.08.2004, 13:56
Schau mal:

http://forum.zooplus.de/forum/home.php?showthread.php&threadid=28502&referrerid=8474