PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : mein kätzchen hat blähungen



waldmaus82
19.08.2004, 14:57
hi habe ein kleines junges kätzchen ( 5 monate) aber leider hat es blähungen. ich gebe ihm nur trockenfutter zum essen und wasser. keine milch. das trockenfutter wechsel ich auch öfters mal, es kommt bei jeder sorte mal mehr mal weniger vor.
hat jemand ahnugn wieso?sonst ist der kleine top fit

gruss

Katzenmammi
19.08.2004, 14:59
Hallo Waldmaus,

welche Sorte Trofu gibts Du?

Gruß

Steffi0705
19.08.2004, 16:08
Meine Emily hat im Moment auch ganz schlimme Blähungen .. kommt gerade bei diesen Temperaturen immer besonders gut an :D ..- ich füttere seit einigen Tagen Hills und bin davon wirklich begeistert .. meine Katzen auch .. könnten davon evt. die Blähungen kommen?

Katzenmammi
19.08.2004, 18:24
Ich wollte mit meiner Frage auf folgendes hinaus: viele Trofus enthalten eine große Menge an pflanzlichen Fasern/Getreide, das in der vorliegenden Form nur sehr schlecht oder gar nicht von der Katze verwertet werden kann. Man gibt gern das Beispiel, daß auch in Mäuse- oder Kleintiermägen Gräser, Samen usw. vorhanden sind und die Katze das mitfrißt. Stimmt! Aber der Mageninhalt ist (hier mal wieder Dank an Mutter Natur, die das alles perfekt organisiert hat) ist vorverdaut und zwar so, daß auch die Katze diese Stoffe für sich verwerten kann.

Das Vorverdaute fehlt im Trockenfutter. Und man kann sich vorstellen, was im Magen-Darmtrakt vor sich geht, wenn etwas ganz schwer verdaulich ist - es entstehen Gase. Sicherlich kann auch das Wetter mit dazu beitragen, aber nicht in solchem Maße. Ich habe die vermehrte Blähneigung bei unseren Katzen bemerkt, als ich reichlich Hills Oral Care gegeben habe. Seit ich das stark eingeschränkt habe und nur noch wenig gebe, ist das komplett verschwunden. Und bei hochwertigem Trofu kommt es erst gar nicht zu solchen Problemen.

Gruß

Steffi0705
19.08.2004, 18:28
Hallo Ina!

Nur noch mal eine kurze Rückfrage ... Du schreibst bei hochwertigem Futter kommt das garnicht vor .. aber ist Hills nicht ein hochwertiges Futter?

Liebe Grüsse
Steffi

Superbuff
19.08.2004, 19:05
Wenn ich mich recht erinnere, hatte mein Kater zu der Zeit als ich HIlls gefüttert habe auch Blähungen... Ich wechsel oft zwischen den Premium Futtersorten und mische auch. Muss allerdings nicht am Hills gelegen habe, es war nur zu der Zeit.

Katzenmammi
19.08.2004, 20:46
Das Thema Futter ist gerade hier ein recht sensibles Thema und wird auch von Herstellern hochwertiger Marken gern aufgepuscht. Meine Meinung ist, daß jeder seine eigene Entscheidung treffen muß.

Meine eigene Entscheidung ist, daß ich nicht so gern Futter gebe, daß einen hohen Anteil an Fasern hat. Beim Oral Care sollen ja gerade diese Fasern den Abrieb an den Zähnen bewirken, aber das Zeug wird dann runtergeschluckt. Ich gebe auch ab und zu das Trofu, aber es gibt auch die Möglichkeit, regelmäßig gutes Fleisch aus verläßlicher Quelle (wir haben hier z.B. einen Biometzger) roh zu füttern. Heute habe ich eine Portion Rinderherz aufgetaut und in goulaschgroße Stücke geschnitten. Da müssen die Mimis richtig drauf rumkauen und auch das reinigt die Zähne. Gefügel (manche Katzen mögen z.B. Hühnerflügel, die Knochen pflegen auch die Zähne), Rindfleisch - nur kein Schweinefleisch! Ab und zu und in großen Stücken - damit erreicht Ihr einiges. Bei häufiger Rohfütterung sollte das Fleisch allerdings unbedingt mit den nötigen Zusätzen versehen werden!

Oft ist Getreide ein minderwertiger Füllstoff (Whiskas z.B. hat über 50% davon in seinen Brekkies!), der billig hersgestellt und teuer verkauft werden kann.

Hills ist sicher ein besseres Futter als so manche Marke aus dem Supermarkt, aber auch hier ist ein relativ hoher Anteil an Fasern, Getreide, Mais, Soja und was da alles in den einzelnen Sorten und Marken drin ist. Es gibt recht interessante Infos, die ich gern privat maile. Bitte kurze Info an mich. Aber wie gesagt, entscheiden muß das letztendlich jeder selbst.

Viele Grüße

Butterling
20.08.2004, 10:24
Du fütterst Hühnerfleisch mit Knochen? Ich war immer der Meinung, dass Hühnerknochen splittern weshalb man die (Hunden) nicht füttern soll. :confused: :?:

Pikephish
20.08.2004, 12:50
Bei Hunden stimmt das, allerdings kommen Katzen mit diesem Knochen bestens zurecht (meistens jedenfalls). Meine bekommen seit Babybeinen an immer ihre Portion Rohfutter, und die Knochen waren noch nie ein Problem. Allerdings kann ich mir vorstellen, daß das bei Katzen, die sonst ihr Leben lang nur Fertigfutter bekamen, nicht ganz so unproblematisch sein dürfte.

Grüße

Anschla
20.08.2004, 13:42
auch sollte man unterscheiden: rohe Knochen: ja...gekocht: NEIN....(bei Geflügel)...
Meine lehnen leider jedes Frischfleisch ab.....aber finde die Idee, ab und zu was zu geben, eigentlich sehr sinnvoll!

Katzenmammi
20.08.2004, 14:22
Hallo Angela,

ich habe auch mit kleinen Stückchen anfangen müssen. "Ui, Katzenmammi, ist das jetzt dein Ernst???" Aber inzwischen sind sie ganz wild drauf. Gestern gab es richtig dicke Stücke, da mußten sie echt dran arbeiten. Hat zwar eine Weile gedauert, aber heute morgen war alles weg! Ich habe mir auch ein Pulver gekauft, daß ich bei Rohfleisch drübergebe wegen dem Phosphorverhältnis. An Knochen bin ich bis jetzt gescheitert ...

@Butterling: wie Angela schon sagte, soll man keine gekochten Geflügel-Knochen geben. Du kannst es aber auch mit Knorpelteilen versuchen, die sind auch okay.

Gruß