PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Glasscherbe



Astra
18.08.2004, 19:19
Hallo Leute,

Uns ist eben was total blödes passiert. Wir sind grade im Wald und machen nen schönen Spaziergang als Lucky plötzlich jämmerlich aufjault. Ich renn zu ihr und seh ihre blutige Pfote.
Zu Hause hab ich mir alles mal mit der Lupe angesehen und hab da nen ca 1/2 cm tiefen Schnitt im Pfotenballen entdeckt.
Hab dann ein Infektionsspray draufgesprüht und die Pfote verbunden. Meine Maus tut mir total leid :(
Wisst ihr was ich noch tun könnte?

Die pfote so trocken wie möglich halten oder? und später dann eine Salbe auftragen....?

Vielleicht habt ihr ja einige Tipps für mich.
Liebe Grüße,
Anna und die verletzte Lucky

tenebra
18.08.2004, 19:37
hallo!
hast auch nachgeschaut ob wirklich nix mehr drin steckt?
verbinden ist übrigends nicht so gut,wegen durchblutung und weil keine luft rankommt...außerdem mögens die meisten hunde nicht!
auswaschen und desinfizieren reicht,kannst auch calendula-urtinktur von weleda nehmen ,die wird nicht abgeschleckt und es heilt schneller! lg jasmin

**. no
19.08.2004, 11:38
:( Du solltest das aber auf jeden Fall gut im Auge behalten, daß es sich nicht entzündet. Im Zweifelsfall würde ich lieber zum Tierarzt gehen, für den Fall, daß es doch genäht werden muß.

LoveofLabs
19.08.2004, 11:45
Soviel ich weiß, kann man Verletzungen am Ballen nicht nähen (wie auch - dort ist ja keine Haut) - die müssen von innen heraus heilen. Wenn der Schnitt sehr tief ist, wird Lucky um einen Pfotenverband wohl nicht herumkommen, da sonst immer wieder Schmutz und Fremdkörper in die Wunde gelangen. Caro hat sich auch mal am Badesee den hinteren Ballen böse an einer Scherbe verletzt - es war regelrecht ein Stück vom Ballen abgeschnitten. Wir sind damit lieber zum Tierarzt - er hat dann ca. eine Woche einen Pfotenverband getragen und es ist so ziemlich schnell verheilt....

Gute Besserung und liebe Grüße!

Rocky
19.08.2004, 16:11
Also ich würde zumindest einen Verband oder einen Schutz hinmachen wenn Ihr raus geht,da die Infektionsgefahr einfach zu groß ist.
Sam hatte auch schon viele Dinge an den Pfoten.Nagelbettentzündungen und auch eine aufgerissene Balle.
Wir haben es Anfangs auch verbunden.Und selbst wo es einigermaßen verheilt war,haben wir im beim spazieren gehen ein Schutzschuh angezogen.
Wir haben mal welche gekauft-die sind für solche Dinge echt praktisch.
Vor allem konnte dann Sam mit seinen Kumpels immer spielen,ohne die Wunde wieder aufzureißen.


Gute Besserung!

LG Mone

pe_at
20.08.2004, 16:16
Genau dasselbe ist meinem Hund auch passiert. Sie hat sich ziemlich tief geschnitten.
Ich bekam von meiner TA mal einen 3%igen Wasserstoff. Mit diesem tupfte ich die Pfote ab und am nächsten Tag war alles gut.
Damit heilt alles total schnell und die Wunde ist auch desinfiziert. Den bekam ich mal, als ich meinen Hund sterilisieren ließ, damit die Operationsnarbe schneller heilt.
Hilft echt gut. Musst mal deinen TA fragen.

Gute Besserung noch und lg

pe :)

Lilac
20.08.2004, 20:52
Mein Rüde hatte sich auch einen tiefen Schnitt durch eine Glasscherbe am Ballen zugezogen. Zuerst habe ich es ohne TA probiert, aber mein Hund hat sich ständig die Wunde abgeleckt. Da sich dadurch die Wunde entzündet hatte bin ich mit ihm zum TA. Dieser hat die Wunde gesäubert und genäht.
Mein Kerlchen hat noch Antibiotika gespritzt bekommen. Mein TA gab mir den Tipp eine Baumwollsocke überzuziehen, denn die ist luftdurchlässig und die Wunde, bzw. Naht wird geschont. Zum Gassi gehen habe ich einen Verbandschutz von Medidog´s vom TA geholt. Dadurch und mit Aloe Vera (innerlich und äusserlich) hat es geklappt.
Gute Besserung und liebe Grüße Lilac :cu: