PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehldiagnose eines TA mit fast tödlichen Folgen!!!



Topsy
02.08.2002, 18:35
Hallo,

vor kurzer Zeit habe ich unter "Trauer und Trost" den Beitrag, was soll ich nur machen geschrieben.
Unser TA hatte damals aufgrund eines Röntgenbildes eine verschlissene Halswirbelsäule diagnostiziert und wollte meine Hündin auch operieren. Da meine Topsy fast 14 ist, wollte ich ihr die laut TA, schwere und lange OP ersparen. Topsy ging es immer schlechter, sie konnte fast nicht mehr laufen. Wir gingen zu unser TÄ, die Topsys Athrose bisher erfolgreich mit Homöopathie und Akupunktur behandelte. Die TÄ gab sich viel Mühe, aber diesmal half nichts und sie gab mir den Rat, eine Tierklinik in Hannover aufzusuchen, wo ein TA praktiziert, der auf Knochen und Wirbelsäulen spezialisiert ist. Der TA ist eine Kapazität auf diesem Gebiet. Letzten Montag waren wir bei ihm und ich rechnete mit dem Schlimmsten. Topsys Wirbelsäule wurde diesmal komplett durchgeröngt und sie hat eine Wirbelsäule wie ein junger Hund!!! Sie hat überhaupt keine Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule. Die Diagnose lautet diesmal richtig: Kreuzbandriß hinten links. Da Topsy vorne links Athrose hat, kann sich jeder bestimmt denken, wie Topsy läuft. Mir fiel ein ganzer Felsen vom Herzen, denn ich war schon drauf und dran, Topsy nächste Woche einschläfern zu lassen, worüber ich mit der TÄ schon sprach.
Unser TA, dieser Pfuscher, hätte Topsy ein Beruhigungsmittel geben müssen, bevor er sie röntgte, sonst bekommt man keine genauen Bilder der Wirbelsäule, so der TA der Klinik. Wenn ich daran denke, dass unser TA meine arme Hündin an einer gesunden Halswirbelsäule operieren wollte und es wohl mit meiner Zustimmung hätte, wird mir ganz schlecht. Ich kann nur jedem raten, immer eine 2. und auch 3. Meinung einzuholen, denn es gibt auch TÄ, die sich irren und das kann tödlich enden oder sie quälen einen Hund unnütz, vom Geld ganz abgesehen. Topsy wird am 8.8 nun am Kreuzbandriß operiert und ich vertraue dem Spezialisten voll und ganz. Er meint auch, dass Topsy wieder wie früher laufen wird. Dass unser TA, nicht mehr unser TA ist, versteht sich ja von selbst.

Liebe Grüße und passt gut auch Eure Hunde auf!!!

Elke