PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biene ist im neuen Käfig



Charliemoorle
29.07.2004, 13:02
Wir haben einen Fehler gemacht.
Mutti hatte 2 Wellies, der eine ist vor ein paar Tagen gestorben. Da wir Angst hatten, dass der Käfig ev. Krankheitskeime hat, habe ich einen neuen besorgt. der ist aber ganz anders als der alte (so einen gab es nicht mehr). Wir haben den Bauer eingerüstet, ich habe dann Biene aus dem alten Käfig"genommen" und in den neuen gesetzt.
Problem: Sie sitzt nur auf dem Griff des Futternapfes, schläft auch dort, geht auf kein normales Stängelchen. Sie frisst nicht aus dem Napf, sondern den außerdem angebotenen Hirsekolben. Das geht nun schon 2 Tage so.
Frage: Sollten wir Biene einen neuen Gefährten holen?
Oder was können wir tun, damit sie sich im neuen Käfig eingewöhnt?
Danke für eure (hoffentlich kommende) Antwort!
:cu:

Chestnut
30.07.2004, 13:34
Hallo,

ja, Biene sollte auf jeden Fall einen neuen Kumpel bekommen. Sie leidet bestimmt sehr darunter, dass sie nun allein ist. Und deine Mutter hätte bestimmt auch viel Freude an einem neuen zweiten Wellensittich.
Zu Biene würde am besten ein erwachsenes Männchen passen. Ein Jungvogel wäre eher zu quirlig und wird von älteren Weibchen oft nicht für voll genommen.

Wenn der alte Käfig noch in Ordnung ist, hättet ihr den auch desinfizieren können. Meist reicht da schon heisses Essigwasser. Bei richtigem Desinfektionsmittel (z.B. Baktazol) muss man sehr gründlich mit Wasser nachspülen und den Käfig gründlich auslüften lassen, bevor man dort Wellis wieder reinsetzen kann . Sitzstangen, Spielzeug, Näpfe Tränken usw sollte man zur Sicherheit komplett austauschen, da man sowas meist nicht mehr richtig sauber kriegt.

Wenn ihr nun doch bei dem neuen Käfig bleibt, dann sollten Standort und Inneneinrichtung möglichst ähnlich zu dem alten Käfig sein. Dann fällt es Biene leichter, sich einzugewöhnen. Also eventuell die Stangen und Näpfe, die manchmal bei solchen Käfigen schon dabei sind, entsorgen und die gewohnten Näpfe, Stangen usw. neu dazu kaufen.

Ich denke mal, der neue Käfig und das ungewohnte Alleinsein waren für Biene etwas zuviel auf einmal. Wenn sie aber einen neuen Partner bekommt und ihr den Käfig noch etwas umräumt, dann ist sie bestimmt bald wieder die alte.

Charliemoorle
03.08.2004, 10:51
Gestern habe ich einen neuen Wellie geholt, sieht (fast) aus wie unser "alter" Felix und heißt auch wieder so. Felix in den Käfig zu bekommen, war überhaupt kein Problem, Biene hat den neuen nach kurzem Zögern auch akzeptiert, haben sogar schon geschnäbelt!

Aber nun ist es passiert : Ich komme heute morgen wie immer zum Kaffeetrinken in die Wohnung meiner Mutti, gehe in die Küche, um wie immer als erstes die Piepser zu füttern, da umflattert mich der Felix! Ist raus aus dem Bauer, ich nehme an, die dämliche Haube auf dem Futternapf war nicht ganz zu (blödes neumodisches Zeug bzw dämliche Dosi (ich), die dass verschuldet hat).

Was nun??? Der kleine Kerl ist so was von quirlig, piepst fröhlich und fliegt zwischen Fenster (zu) und Kühlschrank hin und her, ich hatte bisher keine Chance, ihn einzufangen. Ich will ihn ja auch nicht zuuu sehr jagen. Wir haben beschlossen, heute in meiner Wohnung Mittag zu essen. Vielleicht besteht abends im Dunklen eine Möglichkeit ihn zu stellen. Oder fällt jemandem von euch etwas ein, wie wir den felix wieder in den bauer kriegen???
:?: :confused:
:0(

Charliemoorle
03.08.2004, 12:04
Felix ist wieder in seinem Käfig! Meine Freundin Petra hat ihn mit Hilfe eines Küchenhandtuches schließlich "gestellt, er hat sie fürchterlich gehackt und gebissen (ist ja verständlich!!!), und nun sitzt er beleidigt (auch verständlich)wieder drin. Ab jetzt passe ich aber auf!!!!

:wd:

Chestnut
03.08.2004, 13:37
Glück gehabt :)

Junge Wellis sind da immer sehr erfinderisch, wenn es ums ausbrechen geht. Die quetschen sich fast überall durch, vorausgesetzt der Kopf passt durch. :D

Aber seid da bitte etwas vorsichtig und guckt nochmal nach möglichen Gefahrenquellen, auch wenn mit den alten Wellis bisher nie was passiert ist. Junge Wellis haben oft nichts als Unfug im Kopf und müssen erstmal alles ausprobieren. Und dabei kann schon so einiges schief gehen. deshalb behaltet den Kleinen ruhig mal im Auge. wer weiss was er als nächstes ausheckt .;)

Und nun wünsch ich euch und Biene viel Spass mit dem kleinen Grünschnabel :wd: