PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann der Tierschutzverein mich zwingen zu kastrieren? Wichtig!!!



hope_r2002
14.07.2004, 18:01
Hallo

habe vor einiger Zeit meine Hündin von einem Tierschutzverein übernommen.Um sie mitnehmen zu dürfen war ich gezwungen einen Schutzvertrag zu unterschreiben indem ich mich dazu bereit erklären musste sie kastrieren zu lassen.Klar habe ich nicht vor mit ihr zu züchten und habe daher damals zugestimmt ohne zu wissen welches Risiko ich eingehe,denn es ist ja immer noch so das Hündinnen bei dieser OP sterben können und viele haben im nachhinein Probleme wie Unsauberkeit oder Zysten .Zudem steht doch im Tierschutzgesetz das eine Entnahme von Organen von Tieren verboten ist außer es gibt einen wichtigen Grund ,da wir aber keineswegs mit ihr züchten wollen und bei uns in der Umgebung nur sehr wenige Rüden leben und wir zudem sehr gut aufpassen würden sehe ich keinen trifftigen Grund für eine Kastration die mit so vielen Gefahren verbunden ist.Nun wollte ich wissen ob mich der Tierschutzverein trotzdessen dazu zwingen kann?
Bitte antwortet mir schnell den ich weiss einfach nicht weiter.

mfg

cheroks
16.07.2004, 17:05
:?: naja, wenn du den Vertrag unterschrieben hast...

Ich halte zwar auch nichts vom "einfach so kastrieren", aber ich kann schon verstehen, warum gerade ein TSV sehr viel Wert drauf legt. Sie haben das Elend vor Augen und sehen Tag täglich Welpen aus ungeplanten Würfen - Unfällen -
:rolleyes:

Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres. Das Verbot gilt nicht, wenn 5. zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder – soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen – zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird.

lg tina