PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weintrauben u. Rosinen gefährlich für Hunde



kaviar1
08.07.2004, 23:27
Wußtet Ihr, dass Weintrauben und Rosinen für Hunde kreuzgefährlich sind,
können zu Nierenversagen und sogar zum Tode führen(nachzulesen in der Zeitschrift "Partner Hund" Ausgabe 7.
Ich wußte es nicht :?:

Beagle-Bande
09.07.2004, 09:17
Oh man, das ist ja heftig. Habe mir gerade mal den Artikel durchgelesen. Hätte aber nieh im Leben gedacht, das Rosinen bei Hunden solche Auswirkungen haben können.
Danke für den Hinweis. Also noch mehr aufpassen und das bei meinen beiden gefrässigen Beagles.

Heike+Lina
09.07.2004, 10:14
Was ist denn daran so gefährlich? Hab die Zeitung leider net.

Grüße
Heike

dobby
09.07.2004, 10:15
Huhu,

dass Rosinen gefährlich sind, wusste ich! Aber beiWeintrauben bin ichmir nicht so sicher! Aruscha liebt Weintrauben. Und in dem Artikel steht nicht drin, woher genau das Gift kommt, und in welchen Mengen es schädlich ist. Denke, es ist wie bei Knoblauch. In geringen Mengen o.k., in großen Mengen schädlich!

Außerdem wird vermutet, dass das Gift in den Kernen steckt. Und Aruscha bekommt ausschließlich kernlose Weintrauben:cu:

Gruß
Dobby und Aruscha

Beagle-Bande
09.07.2004, 11:23
Hallo Heike,
ich habe die Zeitschrift auch nicht, aber gehe doch einfach auf www.Partner-Hund.de und dann auf Lesepoben. So habe ich es gemacht.

Sandra1980
09.07.2004, 22:09
Zusammenfassung:
keiner weiß wieso und warum, aber ab 11,6g pro kg Körpergewicht ist es gefährlich.
Man soll Hunde gar nicht erst auf den Geschmack bringen.

Kaboo
10.07.2004, 08:43
Hallo,

habe den Artikel auch in Partner Hund gelsen und mich sehr gewundert.
Fürs BARFen tun auch viele Leute ihren Tieren Weintrauben mit ins Futter, jedenfalls habe ich Weintrauben auch schon auf vielen " Rezeptelisten " gefunden.
Macht einen schon nachdenklich ....
Wäre gut zu wissen, ob es sich vielleicht wirklich nur auf die Kerne beschränkt !
Ich versuch mal nach zu fragen !

Sandra1980
10.07.2004, 09:56
Hmm, könnte ich mir einerseits gut vorstellen - Kerne schmecken ja auch nciht wirklich gut - aber andererseits haben Rosinen doch keine Kerne, oder?
Und die sollen ja noch gefährlicher sein...

Kaboo
10.07.2004, 12:41
... die meisten Rosinen ( und andere Trockenfrüchte ) werden geschwefelt und sind sowieso nicht wirklich gesund !

Eule
10.07.2004, 13:20
Doch, es sind die Kerne! In ihnen sind geringe Mengen Blausäure enthalten, wie übrigens auch in Kernen einiger anderer Obstsorten (z.B. Pfirsich, wenn ich mich recht entsinne und seine Verwandten Aprrikose, Nekatrine).

Kernlose Trauben und Korinthen sind akzeptabel. Bei Trauben MIT Kernen muss man vorher puhlen oder darf halt nur wenig geben.

Gänzlich auf Trauben braucht man nun nicht zu verzichten. Wäre ja auch jammerschade, mein Hund frißt sie sooooo gerne.

bajazub
12.07.2004, 18:42
...soll in Mengen gegessen zu Darmverschluss führen.
So steht es jedenfalls hier:
http://www.nrg.to/barf/Ungesund.html

Dabei hat mein Wuffel immer die heruntergefallenen Weintrauben im Garten gefressen.:(

Wer'd wohl im Herbst aufpassen, dass er nicht zu viel frisst.

Liebe Grüße

xxbinexx
15.07.2004, 19:25
Hallo ihr lieben,

na da bin ich ja echt platt..

Danke für die Info. Rex ist ein leidenschaflicher Weintraubenfresser. Mit und ohne Kerne - aber das gibts jetzt wohl nur nich gepuhlt - und dann ich so viel...

Wie steht es mit Kirschen? sind die auch gefährlich?

Grüsse
Bine

Sandra1980
15.07.2004, 19:41
Also ganz ehrlich gesagt bekommen meine Tiere so Sachen überhaupt nur hin und wieder mal ein Stückchen - das wird wohl kaum tödlich sein, aber in größeren Mengen käme ich auch gar nciht auf die Idee das zu verfüttern!

kaviar1
15.07.2004, 22:43
Meine Tochter ist durch eine größere Menge Weintrauben mit Kernen ihren Blinddarm losgeworden. Also sie hat eine akute Blinddarmentzündung bekommen und mußte sofort operiert werden,.