PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einfuhr im Ausland erworbener Katzen



ThomasG
07.07.2004, 11:10
Hallo, wie sieht es aktuell mit den deutschen Einfuhrbestimmungen im Ausland erworbener Katzen aus. Ich möchte ein in Frankreich erworbenes Kätzchen im Alter von 11 Wochen nach Deutschland bringen. Wie sehen die (neuen EU) Bestimmungen aus?

Ich finde widersprüchliches im I-Net. Die einen sagen, man braucht generell ein Gesundheitszeugnis und eine min. 30 Tage zurückliegende Tollwutschutzimpfung.

Andere sagen, bei Jungtieren unter 3 Monaten (also genau wie in meinem Fall) genügt vollkommen ein Gesundheitszeugnis (und neuer EU-Heimtierausweis).



:confused: Was stimmt nun?

Ich bitte um rasche Antwort

Kleeblatt
07.07.2004, 11:39
Schau mal hier:

http://europa.eu.int/comm/food/animal/liveanimals/pets/i04_724_de.pdf

Dies ist ein offizieller Link, also 100 % verlässlich.

LG
Steffi

ThomasG
07.07.2004, 12:05
Vielen Dank erst Mal!

Ich sehe den Passus: ...Jungtiere, die noch nicht geimpft werden können, dürfen OHNE Impfung mitgeführt werden.

:?:


Frage 1: Ab wann dürfen Jungtiere geimpft werden?

Frage 2: Der Artikel berichtet über die Verbringung von Heimtieren ( im Sinne einer Reise). Gelten die neuen Verordnungen auch für die EINFUHR im Ausland erworbener Tiere (wird da unterschieden?) ?

Wenn sowohl Reise als auch Einfuhr die gleichen Bestimmungen erfüllen, ja, das wäre in meinem Fall superduper! :D

Saraa
07.07.2004, 12:54
Geimpft werden kann glaube ich ab 8 Wochen. Aber es ist natürlich logisch, dass dann ein 11 Wochen altes Kätzchen noich kein 30-Tage Tollwutimpfung hat ;)
Ausserdem, was machst du dir für Sorgen? ich kann dir versichern, das zwischen Frankreich und deutschland so gut wie keine Grenzkontrollen mehr stattfinden - schon seit Jahren nicht mehr! Natürlich solltest du trotzdem das Gesundheitszeugnis mitnehmen und evtl. den Impfpass, falls es schon seine Erstimpfung bekommen hat.

ThomasG
07.07.2004, 15:02
Mir ist das klar... ich fahre jedes zweite Wochenende zum Shoppen nach F und nirgends steht ein Zöllner, aber erkläre das mal meinem französischen Züchter...:0(

Zur Tollwutschutzimpfung: Ist die nicht erst ab 3 Monaten bei Katzen?

Saraa
07.07.2004, 15:10
meiner ist am 11.11.99 geboren und am 8.2.2000 wurde die Tollwutimpfung gemacht, also mit knapp 8 Wochen wenn ic richtig gerechnet habe...
Dann gib dem Züchter die Seite, wo drauf steht, dass man Jungtiere ungeimpft mitnehmen darf!

Kleeblatt
07.07.2004, 15:35
Wenn ich richtig gerechnet habe, sind das 12 Wochen und das ist auch das vom Tierarzt empfohlene Alter für die Tollwut-Erstimpfung. Früher lassen wir diese Impfung auch nicht machen, allenfalls ein paar Tage.

In einigen Ländern wird sogar eine Tollwut-Impfung gar nicht anerkannt, wenn sie vor der 12. Woche verabreicht wurde. Ich glaube, in Schweden und UK ist das der Fall.

LG
Steffi

RotFuchs
07.07.2004, 15:47
Hallo Thomas,

wenn Du Dein Kätzchen bei einem Züchter abholst, dann würde ich Dir den Vorschlag machen, poste diese Anfrage direkt hier unter Zucht und Aufzucht.
Da wird sicherlich der oder andere Züchter sein, der auch mit dem Verkauf ins Ausland Erfahrung hat.

Die werden Dir da bestimmt helfen können.
Was für ein kleines Knödelchen darf denn bei Dir einziehen?

Saraa
07.07.2004, 15:59
Original geschrieben von Kleeblatt
Wenn ich richtig gerechnet habe, sind das 12 Wochen und das ist auch das vom Tierarzt empfohlene Alter für die Tollwut-Erstimpfung. Früher lassen wir diese Impfung auch nicht machen, allenfalls ein paar Tage.

In einigen Ländern wird sogar eine Tollwut-Impfung gar nicht anerkannt, wenn sie vor der 12. Woche verabreicht wurde. Ich glaube, in Schweden und UK ist das der Fall.

LG
Steffi
Also doch verrechnet :o

ThomasG
07.07.2004, 17:30
Hallo RotFuchs!


ich liebe Blaupelze - Chartreux - in Deutschland auch Kartäuser genannt, ist extrem schwierig hier in D ein Jungtier zu bekommen, deswegen musste ich nach Frankreich schielen, das ist das Angebot weitaus größer - nur momentan ist wegen der neuen EU-Heimtier-Richtlinien etwas Konfusion eingekehrt.

Grüße
Thomas

ThomasG
07.07.2004, 19:02
Hallo, an alle Interessierten!

ich habe die höchst-offizielle Mitteilung vom Freiburger Veterinärsamt erhalten:

Die Mitgliedstaaten gestatten die Einreise eines Heimtieres, das jünger als drei Monate und nicht geimpft ist, sofern für dieses Tier ein Ausweis mitgeführt wird und es seit seiner Geburt an dem Ort gehalten wurde, an dem es geboren ist. Das betreffende Tier darf nicht mit wild lebenden Tieren, die einer Infektion mit dem Tollwutvirus ausgesetzt gewesen sein könnten, in Kontakt gekommen sein.

...das gebe ich meinem Züchter weiter:D

RotFuchs
08.07.2004, 10:29
Hallo Thomas,

das ist doch super, dann steht einem Umzug ja nichts mehr im Weg!

Ganz ehrlich.... Du hat einen Züchter gefunde, der noch die "alte" Chartreux züchtet.....????

so ganz ohne BKH oder Perser in der Linie????

Du machst mich fast neidisch.

Ich liebe diese Blaupellze nämlich auch.
Deshalb wohnt bei mir auch eine kleine blaue Briten, zusammen mit einem schwarzen Briten Kater.

Würdest Du mir Bilder von der kleinen Chartreux schicken, wenn Du welche hast bzw, diese kleine süße Wesen bei Dir eingezogen ist?!

Gabi
08.07.2004, 11:07
@ Britta

Guck ma hier ;)

Chartreux (http://www.ig-chartreux.de/start.htm?/jungtiere.htm)

*schmelz*

RotFuchs
08.07.2004, 13:34
Wow, irre Gaby!!!

Da schmelze ich ja glatt dahin!!!!

Da sieht man auch sehr gut den Unterschied zwischen den Chartreux und den blauen BKH.

Die Gesichtsform ähntlich sich zwar, aber die Chartreux hat ein hübsches, schmales, leicht spitzes Gesicht und die BKH´s haben diese schönen "Katerbäckchen".

Beides hat seinen Reiz!!!

Aber diesen Link werde ich mal im Hinterkopf behalten.
Man weiß ja nie ;)

ThomasG
08.07.2004, 19:48
@RotFuchs

Chartreux (Cha) und BKH sind seid 1977 wieder voneinander getrennte Rassen. Seitdem mischt (denke ich kein) kein ernsthafter französischer Züchter (da verboten!) mehr Cha mit BKH (Perser waren nur kurz in den 50/60er eingekreuzt worden danach nur noch blaue BKH bis '77).

Ich nehme den Blaupelzjungen am 19.7.04 zu mir nach Hause. Bin schon gespannt wie nen Kater auf der Lauer.


Ich fänd's auch schön, wenn hierzulande die echten Kartäuser häufiger anzutreffen wären...

Kitten-Bilder müßte klar gehen..:cu:

RotFuchs
09.07.2004, 08:36
@ ThomasG

da gebe ich Dir Recht, aber es gibt hier in Deutschland immer noch Fereine, die es erlauben, das die blauen Briten Kartäuser genannt werden.
Was ja der deutsche Begriff für die Chatreux sein soll.

Ich weiß noch, wie viele Züchter uns gesagt haben, Sie hätten Kartäuser Katzen zu vermitteln.
Und es waren alles blaue BKH.
Ist schon traurig, das in Deutschland immer noch mit einem falschen Begriff geworben wird.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit Deinem Katler.
Ihr werdet bestimmt eine tolle Zeit miteinander haben.

Bin schon auf die Bilder gespannt!

:wd: :cu:

ThomasG
23.07.2004, 13:44
@ alle Interessierten,

ich habe soeben die ersten Bilder meines kleinen Blaupelzes

ins I-Net gestellt. Watt für'n Racker!


Einfach meine Homepage anklicken.:cu:

Butterling
23.07.2004, 14:30
Die Chatreux sind ja wirklich super toll, obwohl ich ja eher auf MaineCoon und Norweger stehe.
"Voltaire" (so heißt er doch, oder?) ist ein echt Süßer! Herzlichen Glückwunsch zu dem Kleinen. :bd:
Wünsche euch beiden alles Gute! :wd:

Charliemoorle
25.07.2004, 14:21
Das Bild, wo das Kerlchen manierlich die Pfötchen auf den Tisch legt und einen anblickt - zum Zerschmelzen!!!
:wd: :cu: :wd: