PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fischbesatz



lena
03.07.2004, 21:39
Hallo! Ich hab ein 60er Becken in dem sich 4 Guppy-weibchen, 3Plattys (2w1m) ein wels und eine Garnele befinden. kann ich da noch was anderes reintun? Hab es mal mit salmlern probiert (rote neon Grünlichtsalmler und einmal rote Phantom) aber ich fürchte, die hielten unser doch recht hartes Wasser nicht aus. Ausserdem vermehren sich die Plattys nicht.
lg lena

Nienchen
06.07.2004, 13:58
hi!

also ich weiß nicht ob es den fischen da zu eng wird wenn du noch mehr fische holst aber ich würde dir da black mollys empfehlen, die haben etwa die gleichen ansprüche wie platys und guppys.hab selber ein 54l aq mit 4 platys(3w1m), einem wels und ein black molly pärchen und die fühlen sich total wohl!
dass du keinen platy-nachwuchs hast kann daran liegen dass deine garnele die kleinen jedesmal frisst
wenn du sie deswegen nicht weggeben möchtest würde ich dir raten sehr viele dichte pflanzen ein zu setzen und steine mit vielen höhlen wo die kleinen sich verstecken können und die garnele nicht an sie ran kann-musste meine garnele aus platzmangel in ein größeres aq setzen und dann überlebten auch 12 kleine platys im alten becken!
ich weiß zwar nicht was ich mit den vielen kleinen jetzt machen soll aber naja...
hoffe ich konnte dir etwas helfen!
lass dich wegen den pflanzen am besten nochmal von einem zoohändler beraten.

byebye

silke27
06.07.2004, 19:30
Hallo,

also Black Mollies würde ich nicht einsetzen, die werden für ein 60l AQ zu groß. Ich selbst habe in meinem großen Becken einige Exemplare die voll ausgewachsen eine Länge von ca. 12cm haben. Da ist dein Becken zu klein - es sollte schon so ca. 80-100cm haben.

Das die Neons es nicht lang überlebt haben, wird schon die Wasserhärte sein. Die wollen eher weiches Wasser, ich denke auch, daß es daran lag.

Fischbrut wird gern und oft, auch von den Eltern, gefressen. Entweder du kriegst sie raußgefangen, und steckst die Kleinen in einen Aufzuchtbehälter, den du ins Becken hängst, oder du mußt für eine sehr dichte Bepflanzung (auch mit Schwimmpflanzen) sorgen. Dann könntest du Glück haben, daß wenigstens ab und an welche überleben.

Übrigens: ich habe in meinem Aufzuchtbecken mehrere Garnelen, die allerdings den Fischbabies noch nie was getan haben.... (Amanogarnelen, Glasgarnelen) Ich denke, es werden eher die Platies selber sein, die sie fressen....

LG

:cu:

Silke

mimocon
11.07.2004, 16:23
Hi Lena,

was für eine garnele ist es? Wenn es eine Amano ist, solltest du noch mindestens vier Tiere dazuhohlen, die mögen gerne gesellschaft. wie lange hast du die Okaties denn schon? es kann sein, dass du die kleinen noch nicht gesehen hast, dass sie gefressen wurden oder, dass deine weibchen noch keine bekommen haben. Dazu setzen würde ich nichts mehr, die vermehren sich schon noch.

Lisanne

lena
22.07.2004, 22:30
Hallo! Danke für eure antworten. Ich weiß leider nicht, welche Garnelenart das genau ist in der Zoohandlung stand nur der Name Steingarnele und kein wissenschaftlicher (genauerer) Name. Die Platys hab ich seit etwa einem monat aber momentan habe ich gerade mit einer Flossenfäule-Epedemie zu kämpfen. D.h. erst mal keine neuen Fische. Früher hatten die Guppys mal junge aber da die männchen mittlerweile verstorben sind gibt es da auch keine mehr. die "Stammeltern" meiner Guppys lebten überhaupt nicht lange (die waren warscheinlich schon in der Zoohandlung alt. Die, die ich jetzt habe sind alles eigenzuchten und die sind nicht mehr die jüngsten. wenn die Krankheit überstanden ist werd ich vielleicht noch ein Guppy-männchen holen undnoch ein paar neue Pflanzen. Ich muss eh nicht so viele Fische haben (soll ja ein AQ sein und keine Fischsuppe)
lg lena