PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hufe einfetten???



Martje
24.06.2004, 12:25
Hallo alle zusammen,

fettet ihr die Hufe von Euren Pferden ein? Wenn ja, macht ihr die Hufe vorher nass oder fettet ihr auf den trockenen Huf? Und hat jemand Erfahrungen mit Keralit-Huffesstiger?

Mein Isi hat sehr weiche Hufe. Er hat im Moment einen Rundumbeschlag. Das mache ich aber nur im Sommer. Im Winter läuft er ohne Eisen. Dann tritt er sich sehr schnell Steine in den Huf, die ich z.T kaum wieder raus bekomme:( . Im Moment fette ich seine Hufe mit einem Huffett, dass Lorbeeröl enthält.

Liebe Grüße, Martje

cluber1703
24.06.2004, 17:31
HI,
ALSO ES KOMMT DARAUF AN, OB DIE HUFE EXTREM TROCKEN SIND. WENN JA, DANN SOLLTEST DU SIE REGELMÄSSIG FETTEN, SPRICH JEDEN TAG. DAS IST ABER VON PFERD ZU PFERD UND HUF ZU HUF UNTERSCHIEDLICH. DER SCHMIED KANN DIR GENAU SAGEN, OB DEIN PFERD EMPFINDLICHE HUFE HAT.
ALSO, ICH FETTE DIE HUFE MINDESTENS ALLE 2 TAGE. UND MACHE SIE VORHER GRÜNDLICH SAUBER MIT WASSER. DANACH KANNST DU SIE WUNDERBAR EINFETTEN UND DER HUF KANN DANN BESSER DIE STOFFE AUFNEHMEN.

VIEL SPASS BEIM FETTEN.

GRUSS CLAUDIA

gudrun
24.06.2004, 18:35
ich habe meinem pferd (5 jahre alt ) noch nie die hufe eingefettet .ich hab sie seit sie 1 jahr alt ist .ich habe da auch mal mit meinem schmied darüber gesprochen .er meinte solange sie es nicht braucht sollte ich es nicht anfangen .aber wie schon gesagt das ist von pferd zu pferd verschieden .
da dein pferd aber wie du schreibst eh schon weiche hufe hat was willst du mit dem einfetten den erreichen ??den fester wirds durchs einfetten nicht ehr das gegenteil .
keralit hab ich selbst noch nicht getestet .aber rede doch erstmal mit deinem schmied .und wenn du einfettest dan ein gutes fett mit viel lorbeeröl.
ich würde mir mal überlegen die eisen im winter nicht runterzumachen ,wenn er wie du sagts sich steine eintritt die du sehr schwer wieder rausbekommst .
ich würde mit dem fetten aufhören damit machst du den huf ja nur weicher .
kieselerde soll sehr gut für huf ,fell und haut sein .eine bekannte gibt das ihrem pferd zu und er hat sehr gute hufe .
aber das ist bei jedem pferd anders .
gruss gudrun

Martje
24.06.2004, 23:14
@ gudrun

ich nehme joki die eisen im winter ab, weil sich bei schnee eisklumpen unter den eisen bilden. außerdem sind mir eisen ganzjährig ein bisschen zu teuer. der huf soll im winter die möglichkeit haben sich zu erholen. am liebsten würde ich ihn ganz ohne eisen laufen lassen aber da läuft er sich die hufe sehr schnell ab. vielleicht sollte ich tatsächlich das fetten einstellen. der pot ist sowieso fast leer. ich habe fett mit lorbeeröl genommen, weil das das hufwachstum fördern soll

woher bekomme ich kieselerde?

aber erstmal vielen dank an dich und claudia.

gruß, martje

Chocolate
25.06.2004, 14:31
Hallo,

also ich hab mein Pferd erst gekauft, er ist 8 und war noch nie beschlagen. Ich musste ihn jetzt beschlagen weil er platt war, die Wege bei uns sind einfach scheiße. Ich hab vor dem Beschlagen und jetzt immer noch Keralit verwendet, es wurde mir von meinem Hufschmied empfolen und bin sehr zufrieden damit, obwohl es auch net so billig ist. Ich fette einmal in der Woche und mach die Hufe dazu nass, bwz. sauber.
ich hab ein Fett von Leovet mit Lorrber und die Lorbeersalbe von Keralit.
Den Huf fette ich wie gesagt 1 mal in der Woche mit Fett, 2 mal in der Woche streich ich den Kronrand mit der Lorbeesalbe ein.

Sandra1980
26.06.2004, 12:27
Hallo,

mein Pferd (2 Jahre alt) wird nicht gefettet, aber meine Reitbeteiligung soll jeden Tag nach dem reiten gefettet werden! Er hat ziemlich schlechte Hufe und ich persönlich vermute ja fast dass das von der vielen Einfetterei kommt.

Egal was Du machst, sei Dir dessen bewusst dass es schon so in etwa ein Jahr dauert bis der Huf neu runtergewachsen ist, also dauert es auch so lange bis Du echte Erfolge siehst!

Alles Gute,
Sandra

gudrun
28.06.2004, 22:16
also das du im winter die eisen runtermachst damit sich die hufe erholen können ,ist zwar net gemeint von dir ist aber net so .es gibt ja noch die möglichkeit im winter unter die eisen grips reinzumachen dadurch stollen sie im schnee auch nicht auf .damit sich der huf eines pferdes umstellen kann braucht es ein jahr .egal ob von beschlagen in barfuss oder eben umgedreht.
was sagt den dein schmied überhaupt zu seinen hufen??
kieselerde bekommst du zb beim schlecker .
was auch sehr gut ist für hufe ist biotin .
gruss gudrun

Zora03
14.07.2004, 11:33
Hallo....
Ich fette die Hufe von meiner Stute 1 Jahr alt nur ab und zu ein,weil sie total gute Hufe hat.
Mach das meistens immer dann wenn ich sie Schick machen will wenn mal Besuch (von meinem DAD)kommt sieht ja auch klasse aus aber wirklich nötig braucht sie das nicht.

LG
Zora03

:cu:

Martje
16.07.2004, 14:30
@ Gudrun,

mein Schmied sagt, dass Joki gute Hufe hat. Nordische Rassen haben generell weichere Hufe als die Südländer (Hab ich gelesen). Habe mir Kieselerde und Bierhefe bei www.deganius.de bestellt. Zu erst mochte er das gar nicht aber mit ein bisschen trixen geht das schon :D .

Zu fetten sagt der Schmied: nur wenn es extrem trocken ist. und dann den Huf vorher anfeuchten.

Danke nochmals für eure Antworten. Warscheinlich meine ich es einfach zu gut mit Joki...

Liebe Grüße Martje:bl: