PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : In Urlaub fahren mit 6 Mon. altem Hund??



Tiara
28.07.2002, 14:13
Hallo,

nächstes Jahr im Februar/März werden wir einen Hovawart-Welpen bekommen. Ist es okay, wenn wir mit ihm dann im Alter von 6 Monaten bereits eine Woche in Urlaub fahren?

Es soll "nur" nach Holland/Belgien ans Meer gehen. Sind von uns aus ca. 4 Std. Autofahrt.

Im Winter soll es dann nach Tirol in den Winterurlaub gehen. In dem Alter sollte eine 8-stündige Fahrt mit entsprechenden Pausen ja kein Problem sein.

Danke für eure Tipps! :cool:

Thomas
28.07.2002, 16:46
Schönen Urlaub! (soll heißen: logo ist das okay...)

Gruß
Thomas

Maggie_HH
28.07.2002, 19:16
:D :D
NA KLAR!!!! (werd Thomas mal noch unterstützen)
Der Kleine wird sicher seinen Spaß mit euch am Strand haben!!!!

Juliane

Ps: Toll, dass du dir jetzt schon Gedanken darüber machst!!!

Tiara
29.07.2002, 08:31
Hallo Juliane, hallo Thomas,

danke für eure Antworten. Genau das wollte ich hören! :D

Ich habe mir ein wenig Gedanken gemacht, ob der Kleine dann schon einen längeren Ortswechsel und eine etwas längere Fahrt verträgt. Wir werden zwar schon von Anfang an (nach ein paar Wochen Eingewöhnung im neuen Heim) meine Eltern in Köln besuchen, aber das ist immer nur mal für zwei Tage und nur eine Stunde Autofahrt. Außerdem haben wir hier in Bitburg nicht die Gelegenheit ihn an Straßenbahn etc. zu gewöhnen und das wollen wir dann in Köln tun.

In Holland/Belgien wird er für die längere Fahrt dann auch mit viel Spaß am Strand und im Meer belohnt. :cool:

Liebe Grüße

Schacki
02.08.2002, 13:09
Hallo,
wir waren auch mit unserem 5Mon alten Welpen in Holland und es war ja soooo süüüß. Es ist so drollig, wenn sie am Meer schnuppern und riesige Löcher in den Sand buddeln. Habt ihr denn schon einen bestimmten Ort ausgesucht? Ansonsten kann ich euch Cadzand sehr empfehlen. Ist sehr Hundefreundlich. Wie kommt es, dass ihr ein dreiviertel Jahr auf euren Howi warten müsst?
Köln kann ich als "Eingeborene" zum Welpenprägen sehr empfehlen. Unsere kleine war sehr schnell immun gegen Lärm, U-Bahn fahren und große Menschenmengen. Es ist ratsam den Hund diesen Situationen auszusetzten, solange ihr ihn auf den Arm nehmen könnt. Wir waren mit unserem Baby Samstags bei IKEA und sie hat sich die Welt aus einer dieser gelben Umhängetasschen angesehen und später aus dem Einkaufswagen, und heute kann sie nichts mehr erschüttern.
Wünsche euch noch viel Spaß bei der Familienplanung!:rolleyes:

Tiara
05.08.2002, 19:13
Hallo Schacki,

wir müssen nicht so lange auf einen Welpen warten. Natürlich könnten wir auch jetzt schon einen adoptieren, aber im Frühjahr nächsten Jahres können mein Mann und ich etliche Wochen am Stück Urlaub machen. Das ist dieses Jahr nicht möglich und deshalb werden wir den Hund erst bei uns aufnehmen, wenn wir auch viel Zeit für ihn haben.

Übrigens vielen Dank für den Tipp mit dem Urlaubsort. Wir haben nämlich noch kein bestimmtes Ziel vor Augen.

Liebe Grüße ;)

Schacki
05.08.2002, 22:20
Ach so, ich dachte schon ihr würdet einen gaaaaannzzz besonderen Hovi von einem Züchter am Ende der Welt holen und da war ich natürlich neugierig. Aber das mit dem Urlaub ist wichtig, denn die kleinen halten einen ganz schön auf Trap.;)

Pissnelke
08.08.2002, 15:33
Hallo!

Dem Urlaub steht nichts im Wege, wenn der Welpe richtig geprägt wird! Am besten gehst du auch zu einer Welpengruppe!
So junge Hunde darf man auf gar keinen Fall in eine Hundepension geben! Sie sind noch dabei Bindung aufzubauen und dieser Vorgang wird unterbrochen, das kann ziemlich schwere Folgen haben!

Übrigens: Es ist nicht so gut, wenn ihr euch extra Urlaub nehmt!
Es muss alles vom ersten Tag so sein, wie es auch später sein wird! Ansonsten merkt der Hund, dass er der Mittelpunkt ist und sich alles um ihn dreht!

Schönen Urlaub!
Melanie

Sunny0803
08.08.2002, 20:00
@Melanie

Hallo!
Du schreibst, es wäre nicht gut, Urlaub zu nehmen. Heisst das, Du würdest einen Welpen vom Züchter holen und ihn am nächsten Tag gleich ein opaar Stunden alleine lassen?????

wundernde Grüße
Sunny

Pissnelke
09.08.2002, 14:28
Hallo Sunny!

Nein, dass natürlich nicht! Bzw. nicht ein paar Stunden! Ich würde sofort anfangen den Hund alleine zu lassen, natürlich nicht zu lange!

Irgend jemand passt doch vielleicht auch später ab und zu auf oder ein paar Stunden, wenn gearbeitet wird!

Gruß, Melanie

Sunny0803
09.08.2002, 20:33
Hallo Melanie!
Als Leo zu uns kam hatte mein Freund 2 Wochen Urlaub und ich gleich danach 3Wochen. Ich bin dankbar für diese Zeit, in der wir uns kennenlernen und aneinander gewöhnen konnten. So hatten wir auch Gelegenheit, das allein bleiben zu üben.
Geschadet hat es sicher nicht, im Gegenteil, ich kann es nur empfehlen.:D

Gruß
Sandra

Tiara
11.08.2002, 10:42
Hallo Melanie, hallo Sunny,

also mein Mann und ich werden uns jeweils 3 oder 4 Wochen Urlaub nehmen, wenn wir den Welpen bekommen. So hat er 7-8 Wochen Zeit, sich an alles zu gewöhnen und wir können langsam anfangen, ihn an das Alleinbleiben zu gewöhnen. Ich würde den Hund niemals sofort allein lassen. Wir werden das minutenweise steigern, so dass er nach den 7-8 Wochen dann 4 Stunden ohne Probleme allein bleiben kann. Außerdem haben wir noch eine Katze, so dass ich hoffe, dass nach den üblichen Startschwierigkeiten ein klasse Team entsteht. Dann ist keiner ganz allein. :)

@ Melanie
Wie hast du das denn mit deinem Hund gemacht? War er direkt nachdem er bei euch eingezogen ist einige Zeit alleine? Find ich eigentlich nicht so toll! Man sollte ihm doch erst mal ein wenig Zeit zur Eingewöhnung geben und ihn dann schrittweise ans Alleinbleiben gewöhnen. Sonst kann´s doch zu Verlassensängsten kommen. :(

Ich denke jedenfalls, dass wir durch den Urlaub die erste Zeit vielmehr genießen können und ihn an alle Sachen besser gewöhnen können.

Liebe Grüße
Tiara

P.S. : Eine Welpengruppe habe ich mir schon ausgesucht. Diese Zeit der Prägung bestmöglich zu nutzen halte ich auch für absolut notwendig!

Leonie13HU
11.08.2002, 12:34
hi du (ihr *g*)

ich denke auch nicht,das es ein problem ist, mit dem hund in den urlaub zu fahren.
wir waren dieses jahr auch mti unserem hund in dänemark, und das meer hat ihm super gefallen, außerdem hat ihm die guten luft dort oben auch total gut getan, er verliert jetzt viel weniger fell :)

urlaub nehmen halte ich auch für sinnvoll.
das heißt ja nicht, das sich den ganzen tag alles um den hund dreht, sondern, das man da ist, falls es nötig ist, und das ist es in dieser zeit besonders.

Pissnelke
11.08.2002, 12:54
Hallo Tiara!

Ich ghe noch zur Schule und deshalb hatten wir uns entschieden den Welpen am Anfang der Sommerferien zu holen, damit ich die ganze Zeit für ihn da sein kann! Wir haben dann überraschend schon vorher einen Wurf in unserer Nähe entdeckt und haben uns entschlossen so einen Welpen zu nehmen!
Die Züchterin sagte zu uns, dass unsere Entscheidung ihn erst in den Sommerferien zu holen falsch seie, wenn wir, bzw. ich dann nach sechs Wochen plötzlich nicht da seie, wäre das super schlimm für den kleinen! Wir sollten besser gleich alles so ablaufen lassen, wie es immer sein wird!
Wenn ich in der Schule bin sind für ein paar Stunden meine Großeltern da! Das waren sie auch als er noch Welpe war, heute nicht mehr ganz so lange!
Wir haben den Welpen am ersten Tag als er bei uns war eine halbe Stunde allein gelassen und den nächsten Tag eine dreiviertel Stunde und so weiter! Natürlich nicht jeden Tag!
Heute können wir ihn so lange allein lassen wie es notwendig ist, bis zu sechs sieben Stunden! Was eigentlich nie vorkommt!!!! Aber wir könnten wenn es notwendig ist! Da er gut geprägt ist können wir ihn überall mit hin nehmen!

Gruß, Melanie

LuckyAmica
12.08.2002, 16:05
Dem Urlaub steht echt nichts mehr im Wege!!!Es sollte nur nciht zu Heiß im Kofferraum (oder so) werden.Ab und zu lüften udn der keline fühlt sich Hundewohl!!