PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eurasierhündin bleibt nicht auf dem Grundstück!!!



SLFSB
26.07.2002, 19:32
Ich habe eine 8 Monate alte Eurasierhündin. Wir haben ein (großes) Grundstück mit Zaun. Wenn ausversehen einmal das Tor auf ist, rennt sie meistens hinaus und bei Nachbars in den Garten. Meistens rennt sie so schnell wie es nur geht, damit wir sie nicht fangen können. Wenn sie dann in der Falle sitzt, legt sie sich auf den Rücken und macht einen traurigen (mitleidigen) Blick.

Wie kann man einen Hund beibringen auf dem Grundstück zu bleiben und es nicht zu verlassen???

Man muss dazu sagen, das sie viel Auslauf hat und das ich jeden Tag mehrmals und lange mit ihr Gassi gehe!!!

Thai
27.07.2002, 11:35
Hallo
Kennt Dein Hund denn die Krundkommandos?
Hier,sitz ,Platz ,Bleib?
Wenn nicht solltest Du die erst einmal mit ihr üben.:)
Wenn das dann sitzt dürfte es eigendlich kein Problem mehr geben.
Zur Hilfe könntest Du erst mal Anfangen mit einer Schleppleine zu Arbeiten.
Solltest vieleicht noch ein paar Infos über Dein Hund hier reinsetzten ,so kann man sich ein besseres Bild machen:)
Lg

cheroks
27.07.2002, 12:12
Hallo,
auf jeden Fall solltest du vermeiden hinter ihr her zu laufen, sie in die Enge zu drängen , denn dann bekommt sie Angst. Das auf den Rücken legen und der angeblich "mitleidige" Blick sind Beschwichtigungsgesten, da deine Hunden merkt, das du sauer bist, sie weiß aber nicht, dass du ihretwegen sauer bist. Sie ist ja auch erst 8 Monate alt, und wenn das Tor offen ist lockt der andere Garten ja geradezu dazu ihn zu erkunden. Achte lieber erstmal dafür, dass das Tor zu ist, damit es nicht mehr zu Verfolgungen kommen muss, denn das zerstört eher das Vertrauen. Übe die grundlegenden Kommandos täglich im Spiel möglichst freundlich und motivierend, dann kannst du sie auch zurück rufen.