PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gassigehen mit einem Welpen



Am. Bulldog
15.06.2004, 14:23
Hallo,
ich brauche mal Eure guten Ratschläge und Tips!

Wenn ich also mit meinem Welpen, wie schon woanders erwähnt eine Am. Bulldogge 13 Wochen alt an der Leine Gassi gehe stellen sich mir folgende Probleme:

Jeder andere Hund und JEDER Mensch müssen von Coffee erstmal beschnuppert und begutachtet werden. Von den Menschen MUß er seine Streicheleinheiten haben! Er läßt sich dann gar nicht mehr von mir ablenken und das alles NUR wenn er an der LEINE ist. Wenn wir im Wald oder auf der Wiese ohne Leine gehen dann läßt er sich (noch) super abrufen!

Er zieht und zerrt also dermaßen an der Leine um zum Objekt seiner Begierde, ob Mensch oder Hund, zu kommen das es echt nicht mehr schön ist! :confused:

Manchmal bleibe ich stehen, rede mit den Leuten oder lasse ihn kurz mit dem anderen Hund spielen oder so... Aber eben NUR wenn es mir paßt. Manchmal gehe ich einfach weiter sage eine strenges *NEIN* :sn: und muß ihn dann regelrecht hinter mir her schleifen. Das tut mir dann schon wieder fast leid!

Natürlich kann ich ihn NOCH halten er ist ja noch klein aber was wird wenn er groß wird??? Dann habe ich glaub ich ein *klitzekleines* Problem!

Also was mache ich bitte Falsch? Oder legt sich das wenn er nicht mehr so klein und verspielt ist?

Bitte helft mir! Es ist auf die dauer ganz schön anstrengend! :0(

Just_me
15.06.2004, 22:48
Original geschrieben von Am. Bulldog
Manchmal bleibe ich stehen, rede mit den Leuten oder lasse ihn kurz mit dem anderen Hund spielen oder so... Aber eben NUR wenn es mir paßt. Manchmal gehe ich einfach weiter sage eine strenges *NEIN* :sn:

Aus meiner Sicht liegt hier die Wurzel des Übels.... wenn es denn eines ist, denn eigentlich betrachte ich es als eine gesunde und völlig normale Neugier. Doch Du musst Dir darüber klar werden, ob Du dieses Verhalten auf Dauer willst und damit duldest oder eben nicht. Mal so und mal so, sorry, aber das verwirrt jeden Hund.

Yosoy
16.06.2004, 05:24
Hallo Am.Bulldog!
Ich stimme Just_me schon zu!
Sicherlich darfst du dich mit Leuten unterhalten, aber mach dir nichts drauß und lasse den Hund vorher sitzen oder abliegen, damit er weiß, dass es auf alle Fälle nicht SEIN Zerr-Verhalten war, was euch nun zu den Leuten gebracht hat!:D
dazu musst du ihm nun erstmal Sitz lernen, und ich weiß, was du meinst, ich habe eine Dogge! Sie zieht zwar nicht zu Leuten hin und zieht auch nicht an der Leine, aber wenn irgendwo ein freilaufender Wuff ist und sie an der Leine ist oder wenn ich sie aufgrund Hühner anleinen muss, dann springt sie mit ihrer Kilomasse auch gerne mal auf das Federvieh zu. das einzige Problem, Frauchen hängt noch mit 2 anderen Hunden hinten dran. Ich kann ihr den Jagdtrieb nicht abgewöhnen, aber Fuß kann ich ihr beibringen und sie ist mit 8 Monaten nun wirklich in dem Alter den Babygehorsam auszubauen, oder?:D Also, übe immer mit deinem Hundi und lasse ihn oft genung ohne Leine ,nachdem er brav Sitz gemacht hat, sozialen Kontakt haben. Manche Hunde haben das nie und hörern trotzdem, wäre ja wohl gelacht, wenn das unsere kleinen Monster nicht könnten. Und als sich damals jemand mit mir unterhalten wollte und ich dabei war meine kleine Mischlingsdame zu erziehen , mussten sie auch erst warten, bis ich Hundi im Sitz hatte. Ist doch egal was die denken, Hauptsache dein Hund hört später und dann zahlt sich deine Arbeit aus. Nun sollst du mit 13 Wochen nicht anfangen deinen Hund komplett auszubilden, da ich denke, dass ziehen gibt sich später bei nachlassener Neugierde und Konsequenz ganz von selbst. Mit 4 Monaten heißt es, vergisst ein Hund so gut wie alles, was er mal gelernt hatte und will nur noch erkunden! Traf bei mir zwar nicht so zu, aber vielleicht ist deiner ja so ein Kandidat.Aber lass mal, das Problem mit dem Ablenken, oder besser gesagt nicht Ablenken kenne ich auch, nur zu gut!!!! Da hat die Theorie wieder total hingehauen. Frauchen rennt mit der Quitscheente aufmuntert durch die Straße und Hund landet trotzdem am Gartenzaun, bei anderem Hund. Kam ich mir etwas blöd vor?!Probier´s mal mit dem Clicker. Ich hatte Bedenken, dass meine lahme Ente von Dogge jemals was lernt, aber mit dem Clicker ist die richtig gut drauf und ganz vernarrt, was zu lernen!!!!!
Oder du lernst ihn auf Target ( eine sehr einfache Übung) mit dem Clicker und lenkst ihn damit in die Richtung, die DU willst!!!!
LG
Janie

Am. Bulldog
16.06.2004, 10:07
Hallo Ihr,

danke für Eure Antworten und Tips!

Also mit dem Clickern hab ich auch schon angefangen. Das Sitz und Platz funktioniert auch schon sehr gut wie ich finde nur das mit eben dem Ablenken ist echt unser Problem.
Aber wir arbeiten daran! :?:

Und ich werde ihn jetzt immer zu anderen Leuten oder Hunden gucken lassen wenn er vorher brav Sitz gemacht hat. Das nehme ich mir jetzt fest vor. Also ohne Sitz gibt`s auch keine Begrüßung anderer.

Danke nochmal für die Tips!

Schönen Gruß

Silvia + Coffee