PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sch... schon wieder eine Verletzung!



Sandra1980
10.06.2004, 21:22
Ich fahr im Moment nur einmal oder zweimal am tag raus zu meinem Pferd um zu sehen ob alles ok ist. So auch heute.
Nach dem Abendessen sind wir noch schnell vorbeigefahren. Ich pfiff und sie kam, jedoch nciht sonderlich schnell. Ich schob es auf die Hitze. Das war jedoch wahrscheinlich nicht der einzigste Grund.

Sie hatte eine Verletzung! Am rechten Hinterbein, direkt über dem Fesselgelenk. Und es sah absolut nciht gut aus. sehr tief und auch breit.

Die Stallbesitzer (die ja sehr viel Pferdeerfahrung haben) waren zum Glück da. wir wuschen das Bein und sie meinten dass es reiche wenn man Silberspray draufsprühe. Es war faszinierend wie still mein pferd gehalten hatte. Sie emrken wohl wenn es ernst ist und man ihnen helfen will.

Woher die Wunde kommt kann man nicht sicher sagen. Hoffentlich geht es gut! Sobald es nicht mehr gut aussieht kommt der Tierarzt. Aber ich muss sagen, ich vertrau der Stallbesitzerin da auch sehr. Sie geht nicht leichtsinnig mit den Pferden um, aber weiß wann man den TA braucht und wann nicht.

Drückt uns die Daumen!

Sandra und Serina

Sandra1980
11.06.2004, 10:16
:wd: Schaut gut aus!

das regennasse Gras hat wohl auch etwas geholfen. Es ist nichts geschwollen und es ist ganz sauber!
jetzt wurde halt nochmal gesprüht und heute Abend wird weitergesehen.

Tata
11.06.2004, 20:45
Ich drück dir die Daumen, das es sie bald wieder gesund ist.

Meistens sehen die Wunden aber schlimmer aus als sie wirklich sind ;)

Tata

Sandra1980
11.06.2004, 21:41
Danke!

Ja, das stimmt. Als Aussenstehender sieht man die Sache auch immer anders als wenn das eigene Baby betroffen ist.
Jetzt am Abend hatte ich das Gefühl dass es wieder nciht so schön aussieht. Liegt wohl wiederrum am nassen Gras. Weil es halt gar nicht trocknen kann. Es war gut für die erste Schwellung, aber jetzt sollte es trocken werden, oder?

Naja, die Stallbesitzerin meint ja dass es gut aussieht. Hätte ich meinen eigenen kleinen Stall hätte ich sicher den Tierarzt geholt, aber das liegt halt an der mangelnden Erfahrung mit eigenen PFerden.

Nochmals Danke!
Sandra

Sandra1980
12.06.2004, 13:33
Also wirklcih begeistert bin ich nicht.

jedes Mal wenn ich hinkomme ist das AluSpray fast weg und ich finde auch nicht dass es schon besser aussieht. Sollte es doch, oder?

Wenigstens habe ich heute den Überltäter gefunden. Es war ein Pfahl. Auf der ganzen Wiese sind nur 3 Metallpfähle, sonst alles Holz. Nun, einen hat sich meine wohl ausgesucht um in Panik (oder was auch immer) dagegen zu rennen. Es hängt trotz dem Regen noch ein bisschen Fell dran.

Tata
13.06.2004, 19:42
Ich würde es gar nicht immer mit diesem Spray einsprühen. So gut ist das nicht! Besser ist eine Wundsalbe vom TA. Meine hatte das auch vor kurzem, da war leider aber der ganze Paddock matschig, da mußten wir verbinden, wegen Dreck und Feuchtigkeit. Die Stute bekam, wenn sie in der Box steht den ganzen Tag, dicke Beine. Aber die Wundsalbe hat super geholfen! Sollte aber schon trocken sein!

Tata

Sandra1980
13.06.2004, 22:28
Meinst Du die Wunde sollte trocken sein, oder die Umgebung?

Heute haben wir eine Salbe reingeschmiert, irgendso weißes Zeugs, welches dann richtig trocknet und hart wird. heißt irgendwas mit "S".

An welche Salbe hättest Du denn gedacht?

Katastrophenzoo
14.06.2004, 10:40
Ja, Socatyl ist super bei solchen Verletzungen. Aber da es wasserlöslich ist, wird es im nassen Gras wohl auch nicht halten.
Bei den meisten Jungpferden werden solche Verletzungen gar nicht bemerkt: Die stehen in Herden auf der Wiese und zweimal am Tag wird durchgezählt und geschaut ob alle stehen.
Also was ich damit sagen will: Das verheilt schon wieder.

Sandra1980
14.06.2004, 19:38
Genau - Socatyl.
:)

Da hast Du schon recht, ich denke ja auch oft dass wir es manchmal mit der Sorge etwas übertreiben, aber wenn es dann eben ums eigene Pferd geht...:rolleyes:

Naja, ich fahr nachher nochmal raus und schau es mir nochmal an.
Ich hab ja ein gutes Gefühl!

Aber stimmt schon, bei uns sagt man "bis Du heiratest ist es wieder gut", hier heisst es halt dann "bis Du eingeritten wirst..."

Tata
16.06.2004, 19:27
Ja, genau diese Creme hatte ich für meine auch.

Klar werden viele Verletzungen nicht bemerkt und auch nicht behandelt. Sicherlich müssen auch nicht alle behandelt werden. Einige sollten es aber doch, ich bin auch lieber vorsichtig, dafür habe ich schon zu viel gesehen in unseren "tollen" Ställen.

Tata

Sandra1980
16.06.2004, 22:10
Das stimmt, vor allem so logisch es klingt, dass es bei vielen Jungpferden nicht mal bemerkt wird - Manche haben dann aber auch ewig Probleme damit.

Letztens war der Tierarzt da und meinte es sehe ganz gut aus. Jedoch solle ich täglich mit Jodlösung saubermachen, und dann die Salbe wieder drauf. Die Salbe hält aber trotz gutem trocknen nicht lange.
Heute haben wir mit Seife gewaschen (ich finde das hört sich schlimm an...) und dann wieder Aluspray draufgetan um hauptsächlich die Fliegen abzuhalten. An und für sich sieht es nämlich echt schon recht gut aus!

AnnaS
17.06.2004, 09:37
Was bei offenen Wunden immer sehr gut ist, ist Betaisodona. Es ist auch eine Jodsalbe, die desinfiziert. Anschließend würde ich es bandagieren, damit erstens die Salbe drauf bleibt und zweitens, um die Wunde vor Fliegen und Dreck zu schützen.

Beta braucht man eigentlich immer, und es ist gut, egal ob für Mensch oder Tier.

Gruß
Anna