PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Durchlöchert" nach Spritzenorgie - wie kurieren?



zuckerkatze
31.05.2004, 17:47
Hallo,

aufgrund eines Wackelzahns und dessen Entfernung musste mein Lieschen gestern kurz leicht narkotisiert werden. Das war - weil sie Diabetikerin ist - verbunden mit einer ganzen Menge Spritzen. Insulin sowieso täglich zweimal, dann ein Schmerzmittel und Entzündungshemmer am Vortag der OP, am OP-Tag das Schmerzmittel nochmal vormittags (wegen Zahnweh), dann die Narkose, zweimal Glukose (um Hypo vorzubeugen), zweimal Aufwachmittel, Antibiotikum ... das waren schon eine ganze Menge Piekser.

Die Zahnentfernung ist aber supergut verlaufen, der entzündete Zahn hing nur noch an einem Fädchen und ging ganz leicht raus, sie fühlt sich auch ohne das Ding sichtlich wohler! Alles prima!

Dennoch muss ich ihr noch ein paarmal Antibiotikum spritzen - wenn sie doch bloß die Tabletten nehmen würde, aber nein, meine Katze lässt sich tausendmal lieber stechen als eine Pille zu schlucken!!

Inzwischen kommt sie mir regelrecht durchlöchert vor und ich denke, die ständige Piekserei kann doch für die Haut an den Stellen wo gepiekst wird nicht so gut sein!

Natürlich sieht man vor lauter Fell nix, aber mein Bauchgefühl sagt mir, ich müsse die Haut meiner Katze irgendwie unterstützen in ihrer Selbstheilungskraft (klingt bescheuert, gell?)

Kennt also jemand ein 1A-Hautheilungszeugs welches nicht in Pillenform der Katze in den Rachen geschmissen werden muss (gespritzt natürlich auch nicht) und die von mir und TA gestochenen Löcher in der Katze gut abheilen lässt?

Viele Grüße
Conny

Pelznasenmutti
31.05.2004, 18:41
Hallo Conny,

also soweit ich weiß verheilen die kleinen Einstichstellen auf der Haut normalerweise problemlos. Ich glaube, man muß nur aufpassen, daß man nicht immer die gleiche Stelle nimmt. Und um die Einstichstellen vorbeugend zu desinfizieren, kannst Du diese mit Betaisodonna Salbe (aus der Apotheke rezeptfrei) behandeln. Diesen Tip haben wir mal von unserem TA erhalten, als unser Moritz eine kleine Hautverletzung hatte. Damit kannst Du bestimmt auch die Einstichstellen behandeln.

Viele Grüße! :cu:

Frikka
01.06.2004, 12:52
Hallo Conny,

der Tip von Pelznasenmutti ist okay, ich würde mich aber vorher erkundigen, ob Katzen Betaisodonna unbedenklich abschlecken können. :cool:

zuckerkatze
01.06.2004, 13:38
Klar,

ich befürchte sowieso, dass es für mich nicht unbedenklich ist, zu versuchen, die Salbe aufzutragen.

Wahrscheinlich kann ich den Rest der Tube dann bei mir drauftun. :D

Liebe Grüße
Conny

admin
02.06.2004, 11:52
@zuckerkatze,
wenn Sie nicht eben mit "Besenstielen" spritzen, besteht kein Grund zur Sorge, daß die Katze "durchlöchert" sein könnte.
Die Einstichstelle zieht sich so schnell zusammen, daß noch nicht mal eine minimale Blutung besteht.

Das ist bei Kanülen zur Blutabnahme natürlich anders. ;)

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG