PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kommandos dem Hund in anderer Sprach beibringen??



Pride1984
26.05.2004, 15:58
Hallo Leute,

bräuchte da mal euren Rat, ich würd gern meinem Hund Kommandos in englisch beibringen.
Jetzt wüsste ich gern ob das sinn macht??
Oder soll ich es besser bei den alten Kommandos belassen??

Lieben Gruß
Pride1984

Jana_1978
26.05.2004, 19:09
Hallo Pride1984,

als ich vor zwei Jahren meine "kleine" bekommen habe, hab ich sie auch mit englischen Kommandos ausgebildet. Grund dafür war eigentlich das ich, da ich zwei Hunde habe, sie getrennt derigieren kann. Meine Omi war damals 8 und kannte nur deutsch. Als ich mit Jana angefangen habe englisch "zu sprechen" hat Omi sich sofort mit umgestellt.

Ich hatte den Eindruck es ist für sie leichter da die Kommandos kürzer und unterschiedlicher sind. Sitz und Platz hört sich ziemlich gleich an und Omi hatte schon immer Probleme diese zu unterscheiden. Also hab ich immer Siiiiietz gesagt das ging dann auch hörte sich aber schrecklich an. Sit und down sind meiner meinung nach viel verständlicher für Hunde. Also ich habe nur gute Erfahrungen damit gemacht und meine Omi hat bewiesen das auch "alte" Hunde sich noch prima umstellen können.

Noch leichter machst du es ihnen wenn du jeden Befehl mit einem Handzeichen belegst das geht viel besser da Hunde sowieso viel mehr auf Gesten achten als auf Sprache und du hast den Vorteil das du auf Distanz nicht immer brüllen must. :D

Versuch es aus dein Hund zeigt dir schon wie es geht. Viel Spaß und alles liebe

Jana_1978

cheroks
26.05.2004, 19:24
Finde ich gut! Wenn man Kommandos noch mal "neu" machen will, hast du sehr gute Chancen auch alles richtig zu machen und vielleicht verrufene (abgenutzte ) Kommandos neu zu festigen.

Gibt´s denn einen Grund, oder findest du es chic;) ?

lg tina

Pride1984
27.05.2004, 09:51
Hallo ihr Lieben,

ich wollte das eigentlich deshalb machen weil er Sitz und Platz nicht wirklich immer auseinanderhalten kann.

Und wir haben Probleme beim "Fuß" gehen und ich glaube es würde ihm helfen ein anders Wort für das "Fuß" gehen zu nehmen, damit wir noch mal ganz von vorne anfangen können.

Tja und ich find die Englischen Kommandos irgenwie besser, sind evtl. schneller und leichter ausgesprochen und für den Hund besser unterscheidbar??!!

Gruß
Pride

Lotta
27.05.2004, 10:22
Hallo,

tja - ich weiß von Freunden aus Italien und England, dass dort häufig deutsche Kommandos benutzt werden, weil sie deutlicher ausgesprochen werden. So vor 10 Jahren waren englische Kommandos auf deutschen Hundeplätzen schick, wenn man sich gegen das klassischen Schutzhundkommando-Gebrüll abgrenzen wollte. Manchmal verhindern Kommandos in einer fremden Sprache, dass man Sätze bildet, wie "Machst du jetzt wohl Platz!".

Ich denke, es ist reine Geschmackssache, ob man nur deutsche, englische, lateinische oder einfach erfundene Kommandos nimmt. Das Hunde mit ihrem feinen Gehör Sitz und Platz nicht unterscheiden können, glaube ich nicht., und viele Hunde haben damit auch kein Problem. Aber wie gesagt, es spricht auch nichts für deutsche Tradtionskommandos, also mach es so, wie es für dich am Besten ist.

Gruß von Lotta

Daniela&Co
28.05.2004, 08:32
Hallo,

wir haben unseren Deutsch Drahthaar am 21.3. 2004 aus Spanien bekommen und er konnte nur katalanische Kommandos.Da er aber immer zusammenzuckte wenn ich diese gebrauchte entschied ich ich auch für einen Englisch Deutsch Mix.
Und es klappt wunderbar,draußen nehmen wir für Platz DOWN und in der Wohnung heißt Platz= geh in deinen Korb,Sitz oder Sit ist gleich geblieben und Hier ist auch Hier gebliebn.
Mittlerweile macht es ihm Spaß Kommandos zu bekommen,und wenn es dir auch Spaß macht dann überträgt es sich auch meiner Meinung nach auf den Hund!
Mit den Sichtzeichen die Jana erwähnt hat kann ich nur zustimmen,

Also viel Erfolg beim üben!!

Daniela

Malinois
29.05.2004, 05:12
heute lern ich englisch morgen russich----------------------------auch Fehler --------------lassen sich durch nicht nicht beheben:0(

Inge1810
29.05.2004, 07:45
heute lern ich englisch morgen russich----------------------------auch Fehler --------------lassen sich durch nicht nicht beheben
Wenn der Mensch dazugelernt hat (und das wollen wir doch mal annehmen) schon, dann kann ein neues Wort, das noch nicht falsch verknüpft wurde, ob nun englisch, russisch, chinesisch.... eine gute Chance für Hund und Mensch sein, alte Fehler hinter sich zu lassen.
Sei doch nicht gleich so negativ, das überträgt sich sonst noch ;)
:cu: