PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fühlige Hinterhufe



georg
24.07.2002, 13:44
Hallo, wer kann mir einen Rat geben.

unsere zweijährige Stute ist seit einem halben jahr in einen offenstall untergebracht.
da sie vorher mehr auf weichem Boden war, hat sie sich die hinterhufe sehr stark abgelaufen, beim versuch, sie zu hinten zu beschlagen mussten wir feststellen dass sie genau in der nagellinie druckempfindlich ist, sprich eisen fallen erst mal flach. da sie ein Quater-Horse ist und sehr gerne umherfetzt, schlug der Vvrsuch, das hornwachstum mit hilfe von sog. Klebeeisen, (wir haben die eisen an einen fohlenschuh montiert, und an den huf geklebt) fehl, sie hat sie nach max. zwei tagen wieder verloren.
Wer hat erfahrung mit diesem problem und kann uns vieleicht sagen welche möglichkeiten es noch gibt, das das horn zum einen fester wird und vieleicht schneller wächst, da sie sich in der neuen umgebung sehr wohl fühlt und wir sie ungern wieder in eine boxenhaltung umstellen möchten. Danke Georg!

sway
26.07.2002, 00:10
Hi

Also zum Glück ist mein Pferd davon verschont. Es gibt da derzeit ein Mittel auf dem Markt das nachweislich das hornwachstum vom Kronrand an verhärtet. Das heisst das die Hufe nach ca. 1,5 Jahren - wenn ich nicht irre- um einiges härter werden. Es wird auf den Kronrand aufgetragen und ein Bekanter Hufschmied Rüdiger Foth verwndet es mit Erfolg. Meistens sind dann auch fühlige Hufe kein Problem mehr. Ich werd mal die Tage rumtelefonieren, vieleicht bekomme ich den Namen noch raus. Oder sie fragen einfach mal ihren Hufschmied. Er müsste eigentlich einen Katalog haben. Wenn ich den Namen höre dann erkenn ich es auch wieder. Es war in einer blauen dose verpackt.

Also ich schau mal was ich noch rausfinde.

mfg sway

sway
31.07.2002, 18:04
Hallo!

so falls sie die mail noch nicht bekommen haben und für alle anderen: das mittel heisst Keralit und kostet um die 30 €. das mit den 1,5 Jahren stimmt vieleicht nicht so ganz. Wahrscheinlich geht das schneller, das hab ich nicht mehr rausgefunden. Und es ist nicht in einer blauen Dose verpackt.

Aber eigentlich sollte der Name ausreichen. Gibts auch in fast jedem Reiterfachhandel, Hufschmied etc zu kaufen.

mfg sway

georg
31.07.2002, 21:13
Hallo!

vielen dank! werde mir das mittel besorgen. habe schon mal geantwortet, auf deine e-mail adresse, die in deinem proful angegeben ist.

auf alle fälle vielen dank!
georg