PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Bachblüten-Frage



Steffi0705
25.05.2004, 11:48
Hallo liebe Foris!
Habe heut mal eine individuelle Bachblüten Frage. Ich möchte meinen 4 jährigen Kater nach dem Verlust seiner (menschlichen) Tags-über-Bezugsperson einen neuen Katzen-Freund dazu holen. Eine erste Zusammenführung ist aufgrund meiner damaligen Unwissenheit übelst gescheitert.

Mein ansonsten sehr friedlicher Kater hat den Neuankömmling förmlich zerfleischen wollen. Dies hat er dann mit mir getan, als ich ihn beruhigen wollte. :( Er hat EXTREM (!!) geknurrt, gefaucht und geschrien wie ein kleines Kind. Mir bis dahin völlig fremde Geräusche meines Katers. Und das er MICH dann auch noch anfällt! Unglaublich war das ...

Nun habe ich schon bereits im Forum "Verhalten" mir viele Tips für den zweiten Versuch geholt. Diese setze ich im Moment auch alle gerade um. Zur Zeit bemühe ich mich um einen neuen Freund für meinen Kater. Dieser soll in ca. 8 Wochen dann zu uns kommen. Zusätzlich möchte ich nun auch noch Bachblüten anwenden, da ich damit schon mal ganz gute Erfahrungen gemacht habe. Ich hoffe das dadurch der zweite Versuch ein wenig friedlicher verläuft. Ich erwarte keine Wunder, da mein Kater seit vier Jahren "alleine" ist, also nur Menschen um sich herum hatte. Ihn an einen neuen Freund zu gewöhnen wird sicherlich sehr schwer. Trotzdem hoffe ich, dass die Bachblüten auch ein bisschen Wirkung zeigen und ich damit die Zusammenführung noch weiter positiv beeinflussen kann.

Nun meine Frage: Ich würde Beech, Cherry Plum und Holly auf jeden Fall mit reinmischen. Evt. auch noch Elm (?), Walnut (?) und Willow (?). Habe mir das Buch "Bachblüten für Katzen" von Gisela Kraa geholt und dort eifrig drin gelesen. Danach bin ich zu meinem "Mischergebnis" gekommen ;) Was meint ihr? Oder hat jemand einen anderen Tip? Ach und ist es sinnvoll die Behandlung jetzt schon zu beginnen? Also 8 Wochen BEVOR der neue Mitbewohner einzieht?

Ich danke Euch schonmal für Eure Hilfe!

Liebe Grüsse
Steffi

Rebella
26.05.2004, 08:17
Hallo Steffi,

es ist etwas schwer Deine Auswahl zu beurteilen, wenn Du nicht schreibst, warum Du welche Blüte ausgesucht hast.

Welches Verhalten Deiner Katze möchtest Du mit welcher Blüte positiv beeinflussen??

Holly ist sicher eine richtige Wahl, da dies Eifersucht ausgleichen soll.

:cu: Rebella

Steffi0705
26.05.2004, 10:29
Hallo Rebella!
Erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ich dachte schon hier hat mich keiner lieb ;)

Also mein Merlin ist "eigentlich" ein sehr ruhiger allerdings etwas introvertierter Kater. Da er bei der ersten gescheiterten Zusammenführung mit einem Neuankömmling völlig ausgeflippt ist, möchte ich das ein wenig mindern.

Gutes Beispiel. Ich habe gestern schon mal fremde Katzenhaare mit in die Wohnung gebracht. Merlin hat kurz dran gerochen und dann gefaucht, geknurrt und MICH (!!) mit zwei reizenden Hackhieben versehen. Sobald er irgendwas zu riechen oder zu sehen bekommt, was auch nur annähernd einer anderen Katze gleicht, flippt er aus. Wenn nun der kleine neue Bewohner in acht Wochen zu mir kommt, befürchte ich, dass Merlin zum Kampfkater wird und den Kleinen lynchen wird. Und DAS möchte ich versuchen mit Bachblüten zu behandeln. BEVOR es ein Kettensägen-Massaker in meiner Wohnung gibt :D

Man muss auch bedenken, dass er seit vier Jahren (als er als kleiner Fell-Mokel zu mir kam) keine Kontakt mehr mit anderen Katzen hatte. Um ihm diese (für ihn neue aber doch eigentlich "normale") Katzen"welt" wieder zu öffnen, möchte ich Bachblüten verwenden.

Hälst Du meine Mischung in diesem Fall für "gut" oder sollte ich lieber andere Blüten anmischen lassen?

Liebe Grüsse
Steffi

GinaGlückskatze
26.05.2004, 12:19
Hallo Steffi,

das ist wirklich nicht ganz so einfach, das aus der Ferne zu beurteilen. :?:

z.B. hast du dir BEECH ausgesucht, das sehr selbstbewußte Katzen bekommen sollten. Möglicherweise ist dein Kater aber gar nicht selbstbewußt, sondern hängt einfach extrem an dir, weshalb er mit einem anderen Tier nichts anfangen kann und eher eifersüchtig wäre. Dann könnte z.B. CERATO besser passen....Und CHERRY PLUM ist ein Panikmittel - hat er wirklich Panik oder nur Wut ? WILLOW z.B. nimmt man bei chronischer Übellaunigkeit. WALNUT ist sicher ganz gut, um die Veränderungen, die kommen, besser zu verkraften.

Du siehst, von außen kann man das ganz schwer sagen. Du bist die Einzige, die hier mehr wissen kann.

Mir hilft bei solch tricky Entscheidung immer eine zweite "Aussage" - ich lese dann wo anders nochmal die BB-Beschreibungen nach, weil eine andere Formulierung manchmal besser trifft und komme so dann besser auf den Punkt. Ich kann dir hier nochmal eine sehr gute Website empfehlen, die die Blüten auch ganz toll beschreibt.

http://www.heims.ch/bb/index11.htm

Alles Gute :cu:

Rebella
26.05.2004, 14:00
Hallo Steffi,

ja, das ist wirklich schwierig zu beurteilen!

Wichtig bei der BB-Auswahl ist die Ursache einer Handlung. Wie Gina Glückskatze auch geschrieben hat!

Ist Deine Katze: wütend, ängstlich, eifersüchtig, klammert an Dir,..... und warum ist sie so. Das wäre wichtig zu wissen!

Ich persönlich finde das Buch "BB für Katzen" für schwierige Diagnosen viel zu oberflächlich. Ich habe mir deswegen letztes Jahr das Buch "Die Original BB-Therapie" von Mechtild Scheffer gekauft. Das ´kostet zwar gleich 24 Euro, ist aber Weltklasse!!!

Darin sind verschiedenste Zustände (Unentschlossenheit, Agressivität, Angst,.......) aufgezählt und darunten sind dann die Gründe zu diesem Verhalten. Jeder grund erfordert dann mehr oder weniger eine andere Blüte...... Anhand dieser Angaben konnte ich die BB für meine Katzen immer sehr gut eingrenzen!

Ich muss mal schauen, ob ich daran denke im Buch nach Agressivität zu schauen, vielleicht kann ich das dann abtippen.

Vielleicht kannst Du ja die Gründe für das aggressive Verhalten etwas weiter analysieren.

:cu: Rebella

Steffi0705
26.05.2004, 14:51
Hallo Jule!
Hallo Rebella!
Oh je ... das ist ja doch schwieriger als erwartet :?:

Dir Jule vielen Dank für den Link mit der Homepage. Habe eben schonmal einen Blick drauf geworfen. Vielleicht hilft mir die ja weiter.

Dir Rebella Danke für Dein Buchtip "die original BB-Therapie". Werde am Samstag mal in unseren Super-Riesen-Bücherladen gehen. Vielleicht haben die das Buch ja durch Zufall da und ich kann zumindest schon mal reinschauen.

Also es ist zwar mein Kater, aber so richtig einschätzen kann ich ihn garnicht. Ich bin ja im Moment selber so perplex, dass mein Kater überhaupt aggressiv reagiert. Hat er die ganzen vier Jahre nicht gemacht und nun hab ich den Salat :( Ich hätte schwören können, dass er niemals einer Fliege was zu leide tut und nun "fällt" er sogar mich an. Seinen immer zuverlässigen und liebevollen Dosenöffner :(

Ich denke die plötzliche Aggressivität richtet sich gegen mich, weil kein anderer da ist. Grundsätzlich glaube ich das diese Aggressivität aus dem für ihn unbekannten (und doch wieder bekannten) Geruch anderer Katzen entsteht und nicht wirklich etwas mit Eifersucht zu tun hat. Ich denke es ist eher die Ungewissheit des Neuen und Fremden. Er kann doch nicht wirklich ernsthaft auf ein kleines Büschel Fell eifersüchtig sein oder? :confused:

Ich dachte es gibt evt. eine "Standard"-Mischung die sich bei komplizierten Zusammenführungen zweier Katzen bewährt hat. Hmm .. ich les jetzt erstmal ein wenig auf der Homepage und vielleicht sehe ich ja dann ein wenig klarer.

Euch nochmal vielen Dank für die Hilfe!

Liebe Grüsse
Steffi

Rebella
27.05.2004, 08:18
Hallo Steffi,

leider hate m,ein Freund gestern den PC belagert und ich konnte nicht ran.... Und heute habe ich das Buch natürlich vergessen......:rolleyes:

Ich bin aber weiter zuversichtlich, es heute Abend zu schaffen.... :D

Bei BB gibt es keine Standardmischung. Vielleicht findest Du das Buch. Ich bin davon total begeistert, da dort sehr viel sehr veratändlich und nachvollziehbar erklärt wird!

:cu: Rebella

Steffi0705
27.05.2004, 11:15
Hallo Rebella!
Habe Dir in dem anderen Thread schon ausführlicher geantwortet. Nur soviel: ich fahre ja heute noch zu ner Züchterin .. potentielle neue Freunde für meinen Merlin ansehen .. und mit ihr habe ich gestern noch kurz telefoniert .. und Du wirst es nicht glauben, aber sie hat das Buch! Sie hat gesagt, ich kann da heute abend gerne mal reinsehen :)

Dann habe ich schon mal nen Eindruck von dem Buch und kann es mir zur Not auch bestellen, falls unser Buchladen das nicht hat ;)

Wünsche Dir nen entspannten Tag und sende Dir liebe Grüsse

Steffi

Rebella
27.05.2004, 15:48
Das ist doch prima!! Viel Spaß beim Stöbern! :wd: :wd: :wd:

:cu: Rebella

Rebella
27.05.2004, 15:49
Hahahahaha :wd: Ich bin gerade Freak geworden!!!!!! :D :cool: :cool:

Rebella
27.05.2004, 18:35
Die Blüten habe ich Dir unter "Verhalten und Erziehung" aufgeschrieben!

:cu: Rebella

Steffi0705
31.05.2004, 15:04
Hallo Rebella!
Oder soll ich lieber schreiben: Member an Freak? :D

Danke Dir, dass Du noch vor Deinem Kurzurlaub ins Büchlein gesehen hast und mir die möglichen BB aufgeschrieben hast. Ich habe gestern das Buch bekommen. Musste es bestellen, weil es natürlich nicht vorrätig war :(

Also das Buch an sich finde ich super!!!! Auch weil es an meine "Grundinteressen" anschliesst. Beschäftige mich nämlich mit Sterbeforschung und es ist genau wie in dem Buch von Mechthild Scheffer beschrieben. Das fand ich schon faszinierend, als ich angefangen dort zu lesen. Bisher hatte ich BB damit überhaupt nicht in Verbindung gebracht. Gefällt mir auf jeden Fall gut. Ich muss allerdings sagen, dass es mir für die Katzen-Therapie nicht so gut erscheint. Das Buch ist wirklich unheimlich ausführlich, aber leider auch sehr spezifisch auf die Charaktereigenschaften bzw. Situation von Menschen bezogen. Ich habe da sehr schlecht die Charktereigenschaften von meinem Merlin finden können.

Nun habe ich aber das Buch von Mechthild Scheffer, mein kleines BB-Handbuch UND das Bachblüten für Katzen miteinander kombiniert. Hier verglichen, dort nochmal nachgelesen und mir daraus gestern eine BB Mischung in der Apotheke zusammenstellen lassen. Allerdings habe ich heute nochmal intensiv nachgelesen und ich glaube es ist nicht die ganz richtige. Darum werde ich morgen vorsorglich doch noch mal ne neue Mischung ansetzen. Und für mich gleich eine mit dazu, weil ich mit Erschrecken festgestellt habe, wie oft ICH mich in dem Buch wieder finde :?: *g*

Danke Dir auf jeden Fall für Deine Hilfe! Ich hoffe Du hattest einen schönen Urlaub auf der schönen Insel Föhr. Wetter war ja glaub ich ganz anständig oder?

Na gut .. ich hau jetzt erstmal wieder raus. Halte Dich weiter auf dem Laufenden. Bis dahin sende ich Dir viele liebe Grüsse

Steffi

Angela
01.06.2004, 16:08
Hallo, also ich würde zu der Bach-Blütentherapie auf alle Fälle noch ein Homöopathisches Mittel einsetzten und zwar Ignatia. Es dient zur allgemeinen Beruhigung. Kann jedenfalls nicht schaden es den beiden zu geben.
Grüße Angela

Steffi0705
01.06.2004, 16:23
Hallo Angela!
Danke für Deinen Tip. Wo bekomm ich das Mittelchen denn? Beim TA oder in der Apotheke? Wenn noch mehr dazu kommt, wird mein Kater wohl irgendwann so unter Drogen steht, dass ihm alles egal ist ;)

Liebe Grüsse
Steffi

Angela
01.06.2004, 16:38
Hallo, das bekommst du in der Apotheke. Kann sein das die es bestellen müssen. Bestell dann einfach Ignatia D30 (das ist die Stärke) Die habe ich auch und sie helfen gut. An deiner Stelle würde ich die als Globuli bestellen. Sind ganz kleine Milchzuckerkügelchen. Die kannst du gut über das Futter oder Leckerlie streuen. Falls du sie ins Trinkwasser werfen möchtest, achte darauf das es keine Metallnapf ist.