PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater hat kahle Stellen



cocoschoco
23.05.2004, 23:23
Hallo

Mein schwarzer Kater ist 3 Jahre alt und hat jeden Frühling das selbe Problem. Er frisst sich am Bauch und den hinteren Beinen das Fell ab. War damit auch schon mehrmals beim Tierarzt. Der scheint genauso verzweifelt zu sein wie ich. Pilz oder Milben sind es nicht. Seine vermutung war, Futterallergie, Katzenstreu oder durch eventuelle Düngerreste im Balkongkasten, liegt dort im Winter gelegentlich drin. All diese Sachen habe ich ausgeschlossen und es passiert wieder. Das komische ist, wie ich nun fesstellen musste, das es immer zur gleichen Jahreszeit passiert und zwar im Frühling, von März bis ungefähr Juni rum. Werde demnächst wieder zum Tierazt gehen, wegen impfen und gleich eine Blut untersuchung machen, weil die letzte vermutung war von meinem Tierarzt das es auch etwas hormonelles sein könnte.
Habt ihr noch andere Ideen oder Tips ????
Sonst geht es Ihm prima, kann auch nix mit Stress zu tuen haben.

catweazlecat
24.05.2004, 09:13
Hallo Jeanette

hätte jetzt erstmal auf Herbstgrasmilben getippt. Wenn das allerdings ausgeschlossen werden kann könnte auch ein eosinophiles Granulum die Ursache sein oder eine Futtermittelunverträglichkeit .

Das mit dem Futter kannst du eigentlich gut testen indem du umstellst und abwartest ob es sich bessert.

Könnte es denn sein das er draussen irgendwo mit Stoffen in Berührung kommt die eine Alergie oder ähliches bei ihm auslösen? Evtl. Dünger oder irgendein Mittel zur Insektenvernichtung?

cocoschoco
24.05.2004, 22:07
Hallo

Auf Milben wurde mein Kater schon untersucht, ist nix. Das Futter hab ich schon längst umgestellt, trotzdem passiert es, genauso wie auch das Katzenstreu. Meine Katzen sind nur in der Wohnung oder höchstens auf dem Balkong und in der Zeit wo der Balkongkasten keine Blumen hatte hab ich auch die Erde komplett entleert und es ist auch wieder gekommen, diese blööden kahlen Stellen. Von daher kann ich nun stark davon ausgehen das es etwas hormonelles ist. Erst nach einer Cordisonspritze und Tabletten ist es etwas besser geworden, wobei ich von Cordison nicht viel halte. Schliesslich passiert es immer wenn der Fellwechsel dran ist (Frühjahr). Werde nächste Woche wieder hingehen zum Tierarzt und eine Blutuntersuchung machen, um genaueres zu wissen. An dieses Granulom hab ich auch schon gedacht, jedoch müsste das denn unabhängig von der Jahreszeit entstehen und gerötet, bzw. verkrustet sein und das ist es nicht. Es fehlt einfach am Bauch und Hinterbeinen etwas Fell. :?:

catweazlecat
25.05.2004, 12:07
Hallo Jeanette

es könnte auch noch auf ein psychisches Problem deuten. Ist er denn alleine oder hat er Artgenossen um sich?

cocoschoco
25.05.2004, 21:07
Nein er ist nicht Alleine. Lebt mit seinem Halbbruder bei mir. Glaube nicht das es ein psychisches Problem ist, dann müsste das auch in anderen Jahreszeiten auftreten.

katjesk
07.06.2004, 14:21
Mein Kater hat das selbe "Problem", ebenfalls im Frühling. Da er gesund und Wohnungskatze ist und es keinen Futter/Katzenstreuwechsel gegeben hat und jedes Jaar so ist, denke ich, dass es eine Art Fellwechsel ist. Er ist Perser und hat zu der Zeit mehr Knoten als sonst.

cocoschoco
07.06.2004, 15:20
Also knoten hat mein Kater nicht, dafür lässt er sich liebend gerne bürsten. Der wechsel von Katzenstreu und Futter, kam ja erst nachdem die Symptome aufgetreten sind. Werde am Dienstag oder Donnerstag zu meinem Tierarzt fahren, wegen impfen und dann nochmal mit ihm darüber sprechen und wahrscheinlich eine Blut untersuchung machen lassen. Möchte wissen ob es eine hormonelle sache ist oder so????

cocoschoco
11.06.2004, 14:05
War diese Woche wieder beim Tierazt wegen Impfen und mein übliches Problem von meinem schwarzen Kater. Er tippt auf eine Pollen Allergie oder so. Nächstes Jahr im Frühling, wenn es wieder akut ist mit dem Fell ausrupfen werde ich einen Allergie Test machen. Mal sehen, was dann da raus kommt ???:?: