PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biete Insulin für Hunde !!!!!!!



Linda D.
20.05.2004, 14:30
Hallo,

ich weiß nicht ob ich das hier überhaupt anbieten darf...

Unsere Hündin ist vor kurzem leider verstorben und da sie Diabetes hatte haben wir noch Hunde- Insulin im Wert von 150 € zu Hause.

Es handelt sich um Caninsulin für Tiere (Hunde). 10 x 2,5 ml. Firma: intervet. Davon haben wir 3 NEUE Packungen, noch nicht geöffnet. Eine angefangene Packung würden wir dazu schenken. Wir verkaufen das Insulin günstiger. Alles ist natürlich noch haltbar.

Wer Interesse hat oder Fragen bitte per E-Mail melden. Ich kann auch Fotos verschicken.

malin01@gmx.de oder noa81@gmx.de.

Wir haben außerdem noch eine ganz neue große Kiste Spritzen!

LG, Linda

Inge1810
23.05.2004, 19:19
Hallo Linda,
vorab, ich halte nichts davon, Medikamente über privat weiterzuverkaufen.
Nimmt Dein Tierarzt das Caninsulin denn nicht zurück? Ich arbeite selbst in einer Praxis und bei uns ist es selbstverständlich, bei uns gekaufte Medikamente nach Tod eines Tieres zurückzunehmen und den Kaufpreis voll zu erstatten.
:cu:

Hovi
24.05.2004, 11:06
Hallo Inge,

bei uns nicht.

Ich hatte nach Bandit´s Tod auch noch viele Medis über.

Immer noch sitze ich auf einem versiegelten 50er-Pack Rimadyl, haltbar bis 2005. Die Dinger haben auch um die 70 Euro gekostet. Da kam der Spruch "Sie haben doch noch einen Hund, vielleicht braucht ders ja mal." Klasse!

Grüßle
Claudia

Hovi
24.05.2004, 11:09
Achso... Medikamente darf man nur verkaufen, wenn man dazu die entsprechende Berechtigung hat :rolleyes: , es gibt ja die ArzneimittelVO.

Trotzdem blöd, wenn man auf dem teuren Zeug sitzen bleibt... was z. B. soll ich mit 500 Tabletten Schilddrüsenhormon, auch für 100 Euro? Weil´s so teuer war, hab ich den Kram noch nicht weggeschmissen...

LG
Claudia

admin
24.05.2004, 11:34
@Linda D.,
kontaktieren Sie am besten Ihren TA.
Normalerweise wird er das Insulin, sofern original verpackt und wie empfohlen gelagert, zurück nehmen. Wenn es direkt über die Apotheke bezogen wurde, kann er sicher zumindest einige Halter in seiner Kientel kontaktieren, die ebenfalls Diabetiker betreuen, ob sie in absehbarer Zeit bedarf haben.

Beste Grüße
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Linda D.
24.05.2004, 12:48
Hallo,

wir werden uns mal bei unserem Tierarzt erkundigen. Aber wir haben das Insulin eben bei der Apotheke gekauft, weil unser TA ziemlich weit von uns entfernt wohnt. Wir hatten ein Dauerrezept.

LG,Linda

Larrys_Vox
06.08.2004, 21:10
Original geschrieben von admin
@Linda D.,
kontaktieren Sie am besten Ihren TA.
Normalerweise wird er das Insulin, sofern original verpackt und wie empfohlen gelagert, zurück nehmen.

unser hund ist gerade vor kurzem verstorben und wir sind auf einem BERG von medikamenten geblieben, OVP und gut gelagert. der TA weigert sich, die zurückzunehmen und den kaufpreis zu erstatten, da er meint, er DÜRFE das nicht.

heisst es, es ist ihm nur zu doof? muss er das denn zurücknehmen, gibt es eine regelung???

(er hat uns lediglich angeboten, dass wir ihm alles bringen und er es armen patienten "verschenken" kann. da habe ich eh so meine zweifel. und es war ja auch alles recht teuer)

Naddel633
07.08.2004, 10:58
bei uns ist das von TA zu TA unterschiedlich! Mein jetziger nimmt es ohne Probleme zurück- mein vorheriger hat es nicht gemacht!

@Claudia: stimmt, Rimadyl ist ziemlich teuer ! Unser Retriever bekommt es tgl. und wenn man es in großen Mengen einkaufen muß, weil das Tier es benötigt und dann "drauf sitzen bleibt" ist ärgerlich!

Linda D.
07.08.2004, 17:22
Hallo,

unser Tierarzt hat das Insulin nicht zurückgenommen, zumindest hätten wir kein Geld bekommen.

Wir haben es über eine andere Internet-Seite günstiger verkauft und hatten sogar mehrere die es gern für ihr Tier wollten.

LG,Linda

Hovi
07.08.2004, 23:20
Hi Linda,

das Rimadyl bin ich nun auch "anderweitig" los geworden.

Ich weiß zwar nicht genau, ob man mit dem Verkauf von Medikamenten für Hunde gegen das Arzneimittelgesetz verstößt.

Aber wenn Tierärzte derart unkulant (oder heißt es "inkulant") sind und originalverpackte, noch versiegelte Medikamente nicht zurücknehmen mit dem Hinweis, "das dürften sie nicht", dann behelfe ich mir eben anderweitig....es geht hier schließlich nicht um Pfennigbeträge!

LG
Claudia

Sandra1980
08.08.2004, 14:19
Hallo Claudia,

ja, leider fällt das unter das besagte Gesetz. Wie ja auch Wurmkuren...

Es kann also schon unangenehm werden...

Liebe Grüße,
Sandra

Linda D.
08.08.2004, 16:22
Hallo Claudia,

ich gebe dir völlig Recht, nicht jeder kann die teuren Medikamente mal eben so einfach verschenken. Für unsere Hündin hätten wir es gern weiterhin bezahlt aber die Medikamente einfach wegwerfen oder verschenken kann sich nicht jeder leisten.

LG,Linda