PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wurmkur, jetz pubst sie dauernd



Silvershadow
20.05.2004, 12:36
Hallo!

Meine Linda hat am Dienstag ne Tablette zum entwurmen bekommen (Drontal plus)!
Am selben Abend hat sie dann aber auch nicht mehr viel gegessen, son paar Haps halt!
Gestern hat sie Tagsüber ebbes am Trockenfutter gemümelt und " Frühstück" war wie immer!
Habe ihr gestern Abend dann normales Nassfutter gegeben, kein Welpenfutter, das verweigert sie seit ner Woche, da ich nicht jeden Tag für sie kochen kann, war gestern also Dosenfuttertag!
Des gepupse hat aber schon in der Nacht zum Mittwoch angefangen, und nun ist Donnerstag vormittag und mir hebts bald die "hutkrempe" hoch.
Mein Welpe ist nu 5 mon. alt, ist normales (für Hunde ab nem Jahr) Futter ok für die Kleine? Kann ihr ja des Welpenfutter nicht reinstopfen! Des Welpenfutter verweigert sie halt, klar, wenn se Hunger wird sie es schon fressen, aber Pustekuchen!
Dann frist sie lieber garnix, selbst das Trockenfutter, da mümmelt sie nur ein bissel dran rum!
Was kann ich denn gegen das pupsen machen?
Welpenfutter habe ich des Rinti, Animonda und des von Adult.
Adult rührt sie garnicht an, Rinti und Animonda waren immer ok.
:confused:

ossi
20.05.2004, 14:51
Wenn sie beide Futtersorten nicht frisst wird ich mal wechseln zu einer andren Marke oder gleich auf rohes Fleisch umsteigen.

Maltesergirl
20.05.2004, 16:14
@ossi

Wenn Du zur Rohfütterung rätst, solltest Du aber schon auf ein paar Links verweisen bzw. ein paar Sätze zu dieser Art der Fütterung schreiben. Es kennt sich nämlich nicht jeder mit der Rohfütterung aus und gerade bei einem Welpen kann man damit auch Schaden anrichten, wenn man nicht ein paar grundsätzliche Dinge beachtet.

@Silvershadow

Was man gegen das Pupsen machen kann, weiß ich leider auch nicht. Ich kann nur sagen, daß es viele Hunde gibt, die Drontal nicht besonders gut vertragen und darauf mit Magen-Darmstörungen reagieren. Mein Malteser z. B. hat von Drontal erbrochen. Als ich meinen TA drauf ansprach, meinte er nur, daß Drontal für empfindliche Hunde nicht so gut verträglich wäre. Daher kann es schon sein, daß das Pupsen bzw. die Blähungen noch mit der Entwurmung zusammen hängen.

Vielleicht solltest Du ihr einfach mal nur gekochtes Hühnchen mit etwas Reis oder Hüttenkäse und gedünstete oder gekochte und pürierte Möhren geben, also was ganz leichtverdauliches. Dann müsste eigentlich auch das Pupsen aufhören.

Du kannst Deinen Welpen mit 5 Monaten auch schon auf Futter für erwachsene Hunde umstellen. Ich hab auch eine 5 Monate alte Yorkie-Hündin, der ich in ca. 4 Wochen, also wenn sie 6 Monate alt ist, auch Erwachsenenfutter füttern werde. Allerdings erfolgt die Umstellung über einen Zeitraum von ca. 1 bis 2 Wochen.

Ach ja, falls Du Dich fürs Rohfüttern, dem s.g. "Barfen" interessierst, hier ein paar Links dazu:

1) http://www.gesundehunde.com
2) http://www.barfers.de
3) http://futterschuessel.kalteschnauze. com

Ich selbst barfe übrigens nicht, sondern füttere Trockenfutter der Marken Solid Gold, Innova und Canidae (demnächst evtl. Timberwolf) und selbstgekochte Mahlzeiten, d.h. gekochtes oder gedünstetes Fleisch mit Gemüse und dazu entweder Reis, Nudeln oder Hundeflocken, ab und zu auch mal Hüttenkäse, Joghurt oder Quark, Eigelb und Honig. Ergänzt wird das Ganze noch mit einem guten kaltgepreßten Öl (Lein-, Raps-, Weizenkeim-, Nachtkerzen-, Schwarzkümmel- oder auch Lachsöl), Kräutern, Seealgen, Heilerde usw.

Die Nahrungsergänzungen gibt's natürlich nicht alle auf einmal, sondern im Wechsel ca. 3 bis 4 Mal pro Woche.

ChristineG
20.05.2004, 22:46
Also ich finde auch, einfach so rohes Fleisch zu empfehlen leicht daneben! Ist mir in anderen Foren leider auch schon aufgefallen.
Petra hat aber alles ja super erklärt.:D

Silvershadow
21.05.2004, 10:54
hallo!

erstmal DANKE, für die Antworten!

Zum einen, ich koche alle zwei Tage für die Linda, entweder Fisch, Huhn, Steak, Leber, Rinderhack, mit entweder Reis, Nudeln oder Kartoffeln, mit ebbes Gemüse bei.
Das Ganze gedünstet in der Pfanne mit ebbes Butter.
Sie bekommt dazu ab und zu etwas Sonnenblumenöl untergemischt. Regelmäßig Quark oder Joghurt.
Käse futtert sie am liebsten Babybell oder nen milden Camenbert. Hüttenkäse habe ich noch nicht ausprobiert, welcher ist zu empfehlen?
Wenn das mit dem Normalnassfutter sein darf, wird sie das auch sicher öfter fressen, weil beim Welpenfutter gibt es meistens nur 2 Sorten, hängt ihr wahrscheinlich zum Hals raus, klar, wir würden auch so reagieren, wenn wir einmal Schnitzel und einmal Bratwurst (z. B.) dauernd vorgesetzt bekommen.
Trockendutter habe ich von Best Meal, kommt aus Hamburg und wird nach Hause geliefert, sehr zu empfehlen!
Ohne Konservierungsstoffe!
Rohes Fleisch füttern bzw. barfen lehne ich ab, habe mich mal informiert, ist nicht mein Ding!
Ich sga mal, bei großen Hunden, die auch im Zwinger sind und so, ok, aber ich habe ne Franzoesische Bulldogge, die in der Wohnung lebt, da mag ich die Knochen auch nicht rumliegen haben.:sn:

ChristineG
21.05.2004, 13:11
Ich würde Dir empfehlen ein hochwertigeres Öl als Sonnenblumenöl zu nehmen, z.B. Rapsöl, Leinöl, Fischöl etc.
Hüttenkäse ist ganz toll für die Hundis. Der Rest den Du aufgezählt hast geht auch.
Was das rohe Fleisch angeht. Ich wohne mit meinem Leonberger auch in einer Wohnung und sie bekommt das rohe Fleisch im Napf und nicht auf dem Boden. Und Knochen liegen auch nicht rum.