PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer killt Fische????



Jojo-Maus
18.05.2004, 22:37
Hallo.....

Ich habe in meinem Aq seit ein paar tagen jeden Tag einen toten Fisch.... Sie sind abgeschabt, die Flossen sind kaputt.... und das geht, soweit ich bemerkt habe in weniger als 5 Std....

gestorben sind bis jetzt:
2 Guppys
1 Naturmolly
2 rote Neons

noch im Becken waren (außer den toten):

2 Guppys
1 Natur molly
3 Black mollys
9 Neon (4 rot, 5 schwarz)
2 "Harnischwelse"
2 Kampffische (hab sie vorher herausgefangen.. sind ein Zuchtpaar, denen darf nix passieren)
2 Platys

Ich werfe über Nacht immer eine Welstablette rein, und füttere die fische gut, aber nicht zuviel....

könnte es sein, dass die Harnischwelse keine harnisch sind, sondern etwas, was meine armen Fischlis auf dem gewissen hat??
Mir wurden die welse als Harnisch verkauft, aber ich weiß nicht... sehen Harnisch aus, wie normale saugwelse?? oder anders??? :confused: Ich habe jetzt einmal alle Fische außer Neon (ich weiß, gemein, aber was soll ich tun?? ich brauche beweise... sobald ich die Täter habe, rette ich die Neons) herausgefangen.... sind jetzt mit den welsen auf 60l Wasser....

Was glaubt ihr, wer könnte miene Fischlis getötet haben....
auch die anderen Fische machen einen gehetzten eindruck, und die Flossen hängen nur heraub, obwohl sie nicht groß sind.....

Danke für eure antworten...

Ciao
Jojo

Timo 2
19.05.2004, 12:15
Hi!

Also ersteinmal ist dein Aquarium etwas sehr voll,
wenn die Fische vorher alle im 60-Liter-Becken schwammen.
Von den Fischen, die du hast kommt eigentlich keiner in Frage,
der die anderen auf dem Gewissen haben könnte.
Allerhöchstens die Kampffische, da sie am größten sind
und man oft hört, dass man männliche Kampffische
nicht mit männlichen Guppys zusammensetzten soll,
da die Guppys auch recht lange Flossen haben und
daher vom Kampffisch als Konkurenten angesehen werden.
Das ist aber auch nicht immer der Fall.
Außerdem sind bei dir ja auch schon Neons und ein
Molly gestorben und das kann ich mir nicht grade vorstellen,
dass das der Kampffisch gewesen sein soll.
Die Harnischwelse von denen du schreibst
waren es sicher auch nicht. Ich weiß zwar nun nicht,
was du für welche hast, aber eigentlich sollten sie
deinen Fischen nichts tun.
Wie sehen die denn aus?
Haben sie ein Saugmaul?
Sind sie braun gefärbt?
Durch diese beiden Eigenschaften lässt sich
zwar noch lange nicht sagen, was du für welche hast,
aber dann sind es höchstwarscheinlich irgenwelche
Harnischwelse, die eigentlich harmlos sind.
Sie sind dann allerdings wahrscheinlich die Ursache dafür,
dass die toten Fische so abgeschabt sind, aber
tot waren sie dann schon vorher.
Die Welse "beseitigen" sie dann nur...
Du solltest vielleicht mal aufschreiben,
wie dein Aquarium aussieht, ob es wirklich nur das
60-Liter-Becken ist und wie die Wasserwerte sind.
So wie du es schreibst kann ich mir nur vorstellen,
dass die Ursache des Todes entweder Stress ist,
oder einfach etwas mit den Wasserwerten nicht stimmt.
(zu hohe Nitrit-/Nitratwerte, usw.)
Versuch am besten alles zu nennen, was du über dein
Becken erzählen kannst...
MfG, Timo

Jojo-Maus
21.05.2004, 15:39
Hi Timo....

Also jetzt sind von 20 Fischen nur noch 7 übrig.... naja....

Also Nitrat ist kaum vorhanden und Nitrit gar nicht.... vielleicht wurden sie von etwas gehetzt..... ein Fisch hatte ne anscheinend umgeknickte flosse.....
Im Aq sind viele Pflanzen, ein Häuschen zum verstecken und eine "ruine" als schmuck( Sieht aus wie reste eines römischen tempels)
ich benutze keine chemischen mittel im Aq....
also keine Vergiftung....
habe das wasser gewechselt, jetzt geht es wieder... vorher war das wasser aber auch in ordnung, also keine Nitrit oder nitrat-Belastung.....

Habe jetzt einen besseren bestatz für mein Aq gefunden:

1 Black Molly
2 Natur Molly
1 gold Molly
2 Kugelfische
4 kampffische (1 Männchen, 3 weibchen)
1 Platy
2 Guppy Weibchen
2 Welse
1 Armano Garnele (es kommen noch 2 oder 3 dazu, hatte kein geld mehr)

es wirkt aber so, als ob das Aq fast leer ist.... Außer wenn sich die Kugelfische aufregen.... im Aq ist die hälfte sehr dicht bepflanzt, die andere ist zum schwimmen frei.... (ich habe sehr hohe Pflanzen, die stören manche fische)

Kannst du mir etwas zu Haltung von Armanogarnelen schreiben?? Kaum war meine im AQ, war sie schon irgendwo in den Pflanzen verschwunden.... Worauf muss ich bei diesen Tierchen achten???


Ciao und danke für deine Antwort

Jojo

Timo 2
21.05.2004, 17:23
Hi!
Hmm, da wüsste ich leider auch nicht, wo das Problem liegt.
Zu deinen Fischen: Der Besatz sieht soweit ganz gut aus,
nur die Kugelfische würde ich an deiner Stelle schnellstens
wieder abgeben. Sie brauchen zum einen hartschalige
Tiere wie z.B. Schnecken oder auch Wasserflöhe zum Fressen
um ihre Zähne abzunutzen (sonst würden sie irgendwann
verhungern, weil sie nicht mehr fressen können),
zum anderen werden sie schnell agressiv und sind
eigentlich nichts für ein Gesellschaftsbecken.
Zu den Amanos: Sie sind eigentlich Schwarmtiere,
daher sollte man sie nicht unter mindestens 5
Exemplaren halten.
Dass eine einzige daher schnell in den Pflanzen
verschwindet ist deshalb auch normal.
Auch wenn du mehr von ihnen hast wirst du nicht immer
alle sehen, weil sie sher fleißig sind und ständig irgendwelche
Pflanzen nach Algen abzupfen (sie zerstören diese dabei nicht).
Bei der Haltung von Amanos musst du nur drei Sachen
beachten:
1. Keine großen Fische, die sie verfolgen halten.
(da kämen höchstens deine Kugelfische in Frage,
vorrausgesetzt sie sind überhaupt so groß)
2. Die Temperatur des Wassers darf nicht über 30°C steigen,
das wäre der sichere Tod für die Garnelen
(Eiweißgerinnung)
3. Falls du Anubias (Speerblatt) im Becken hast,
musst du aufpassen, wenn mal ein Blatt abbricht.
Beim Schneiden der Blätter wird nämlich eine Säure
freigesetzt (Oxalsäure), die giftig für die Garnelen ist.
Da kommt es dann aber auch auf die Menge an;
Ein gebrochenes Blatt auf 100 Liter ist nicht schlimm,
mehr dagegen schon.

Noch etwas zu den Pflanzen:
Du schreibst, dass die z.T. hohen Pflanzen die Fische stören.
Das glaube ich aber ehr nicht, denn die genannten Fische
sind froh, wenn sie ein Pflanzendickicht haben,
kann es sein, dass dir das nur so vorkommt?
Grade die Kampffische und Guppys bzw. Mollys
kämpfen sich gerne mal durch die Pflanzen
und suchen hier nach Nahrung oder Verstecken.

MfG, Timo

Jojo-Maus
22.05.2004, 00:26
Mit meinen kleinen Kugeln habe ich keine Probleme...
Züchte neben Kampffischen auch Lebendfutter wie Artemia und Wasserflöhe....

Und ich hab ein massives Schneckenproblem, das nicht mal 5 Schmerlen in den Griff bekommen haben (hab die Fische von einer freundin bekommen, habe sie ihr wieder zurückgegeben)

Also verhungern werden sie nicht..... außerdem, die Kugeln sind ja soo klein.... stick out tongue die bekommen gerade mal nen wasserfloh ins Maul, mehr passt nicht rein... (und eben die schnecken, die sind auch winzig)Die fischlins sind ca. 3cm "groß".... Die garnele ist fast nen "Kopf" größer....

ich kaufe eh mehr Garnelen, sobald ich wieder Geld habe (wird wahrscheinlich Montag sein) die kosten bei uns in der Tierhandlung immerhin 5€ pro Garnele, und das ist nicht so billig....

Also allein bleibt meine Armano sicher nicht....

danke für die Tipps...
Speerblatt habe ich nicht, da habe ich aufgepasst.... ich kaufe nichts, was giftig sein könnte (außer eben den Kugeln, aber ich glaube, die sind so giftig, dass sie nicht mal ne Maus umhauen würden, aber ich probiers besser nicht aus)

Ciao
eure Jojo

Timo 2
22.05.2004, 10:20
Hallo,
Hört sich alles gut an, du musst dann nur dafür sorgen,
dass auch immer genug Schnecken da sind.
Die meisten Leute kaufen sich nämlich Kugelfische,
um die Schnecken loszuwerden. Was sie danach aber machen,
wenn alle Schnecken weg sind, daran denkt niemand.
MfG, Timo

Jojo-Maus
22.05.2004, 14:43
Ich weiß.... ich habe ein paar schnecken geretten, und züchte welche... und wenn sie mir ausgehen, hole ich welche aus der tierhandlung oder von Freunden.... die freuen sich sicher...

Wegen den Pflanzen.... Ich habe nicht mehr so viele schwimmpflanzen, seit sich mien Kampffischmännchen dermaßen verknotet hat, dass ich ihn befreien musste... seit dem schwimmt er nicht mehr rein.... und seine 3 weibchen machen es ihm nach..... :rolleyes:

naja.... feigling halt.... die Kugeln haben seit gestern mind. 5 schnecken verputzt... wow.... habe aber noch seeeeehr viele... die werden ein festessen haben....;)
danke für deine tipps....
ciao
Jojo

Mana-b
24.05.2004, 12:34
Also, die Kugelfische würde ich nicht länger als nötig drin lassen.
Wenn sie alle Schnecken gefressen haben (was ja ziemlich schnell geht ) kann es passieren, dass sie verhungern. Sie sind sehr behäbige Tiere, also sind die langsamen Schnecken genau das richtige für die Kleinen. Sind jedoch alle Schnecken weg, sind sie auf anderes Futter angewiesen, welches ihnen jedoch von den anderen quasi vor der Nase weg gefressen wird.
Es ist auch schon vorgekommen, dass eine hungrige Kugel langsamere Fische anfrisst (Augen, Flossen..).

LG
Mana-b:cu:

Mana-b
24.05.2004, 12:40
Ach ja,
es lohnt sich durchaus mehr von den Amano Garnelen zu kaufen (bei uns in NRW kosten sie nur knapp 2€ pro Tier)
sie vermehren sich schnell.
Ich habe mir, als ich mein Aquarium im Januar neu gekauft habe, vier Garnelen gekauft -eine trug schon Eier- heute habe ich weit mehr als 25!!!
Sie sind eine gute Putzkolonne und gar nicht scheu.
Der einzige Nachteil ist, dass ich seit dem für die Filterreinigung
mehr als 2 Stunden brauche, weil sie sich im Filter verstecken und da teilweise ihren Nachwuchs aufziehen.
:rolleyes:

Mana-b

silke27
24.05.2004, 20:02
hi Mana,

du züchtest deine Garnelen in einem normalen Süßwasserbecken???? Ich dachte immer, bei Amanos ist Salzwasser bzw. Brackwasser notwendig.... :confused: Erst dann werden Sie ins Süßwasserbecken überführt.....

Meine jedenfalls vermehren sich bisher nicht.

LG

:cu:

Silke

Timo 2
25.05.2004, 17:20
Es kommt anscheinend immer wieder vor, dass manche
Leute Glück haben und die Amanos Nachwuchs bekommen.
Eigentlich ist das aber eher die Ausnahme und kommt selten vor.
Ich frage mich nur grade, warum sie sich im Filter verstecken.
Amanogarnelen sind eigentlich alles andere als scheu.
Und was hast du für einen Filter, dass sie da sogar ihren
Nachwuchs aufziehen können?
MfG, Timo

Mana-b
25.05.2004, 20:03
Also, erst hatte ich eine "Aqua clear mini"
Außenfilter, aber da saßen auch die großen Garnelen drin.
Jetzt habe ich einen "Fluval" Innenfilter, da verstecken sich nur die kleinen.
Die größeren putzen fleißig den Boden weiter.
Ich habe gestern schon wieder 8 neu geschlüpfte Garnelen unter einer Wurzel gefunden!
Das mit dem Salzwasser wusste ich nicht,
dann hab ich wohll echtes Glück!:p

Liebe Grüße und viel Glück

Mana-b

Jojo-Maus
26.05.2004, 20:24
Also dass mit dem anknabbern geht bei mir nicht.... da sind die anderen fische zu schnell...

Und wegen dem füttern... ich schaffe es oft, die Kugeln gezielt zu füttern, also verhungern sie sicher nicht....

außerdem sind die ja sooooo winzig für Fische...:p hatte vorher nur Goldies... die waren im Vergleich riesig....

und ich habe die Kugeln nicht gekauft, nur um die Schnecken loszuwerden... ich finde die kleinen einfach ur süß... also werde ich sie in nächster Zeit sicher nicht abgeben....

das wäre gemein....

ciao
Jojo