PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TA oder noch warten



charming1982
17.05.2004, 17:19
Meine Katze hat letzten Donnerstag rohes Rinderherz gefressen, am Freitag dann gar nichts gefressen, Samstag/ Sonntag/ heute sehr wenig. Auf 's K-Klo geht sie auch wenig, von Sonntag zu heute war gar nichts drin. Spielen mag sie auch nicht, kratzt ab und zu mal am, Kratzbaum, schläft fast ausschließlich, Augen liegen tiefer als sonst (bilde ich mir vielleicht auch ein).
Beobachte sie schon die gnaze Zeit, dachte sie hätte sich vielleich am Herz überfressen. Mit TAs habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht, und die Klara kann es auch gar nicht leiden, in den Tragekorb einsteigen zu müssen und untersucht zu werden. Ich bin mir so unschlüßig ob ich gleich noch gehen soll, oder noch einen Tag abwarten soll.

Katzenmammi
17.05.2004, 18:22
Ab zum Tierarzt! Das ist der 4. Tag, an dem Deine Katze auffällig ist. Damit sollte man nicht spaßen.

Manche Tierärzte kommen auch nach Hause - frag einfach mal.

Alles Gute!!!!!

RotFuchs
18.05.2004, 11:32
Da würde ich aber auch ganz zügig zum Tierarzt gehen!

Und sag uns nachher, was mit Deiner kleinen los war!

charming1982
18.05.2004, 13:45
Ich habe gestern abend erstmal angerufen und nachher einen Termin. Vom Zooplus-TA habe ich mich auch beraten lassen. Ich bin schon etwas beruhigter....eine Futterumstellung wirkt sich u.U. auf den ganzen Organismus aus, und da sie lange nicht viel gefressen hat, sinken die Fettreserven und die Augen sinken auch tiefer.
Ich hab doch immer soviel Angst...ein TA hat mir schon mal gesagt, die Klara würde in den nächsten Wochen sterben (das war im Oktober 2001), und sie hätte FIP.

Ich versuche es jetzt noch mit gekochtem Hühnerfleisch, das bekommt sie relativ häufig, also keine Futterumstellung, und dann bin ja mal gespannt, was der TA sagt.

Ich melde mich dann wieder.

RotFuchs
18.05.2004, 14:47
Na sag mal, bei was für einem Tierarzt bist Du denn?

Das sind ja Horrormeldungen, die er Dir da sagt.
Also ich würde schauen, das ich einen anderen Tierarzt aufsuche.
Es muß doch in Potsdam auch einen guten Tierarzt geben.

Ich dürck Dir die Daumen, das die Futterumstellung hilft!

mk75
18.05.2004, 15:07
Hallo,

nicht gleich schon wieder den TA angreifen.
Wenn Charmings Katze wirklich FIP hat, dann kann man je nach Krankheitsfortschritt nicht mehr viel machen, das ist dann so als ob ein Aids oder Krebskranker Mensch im Krankenhaus gesagt bekommet, dass er nur noch wenige Wochen zu leben hat. Diese Diagnose habe ich auch schon von einem TA hören müssen, da unser verstorbener Tommy an FIP erkrankt ist.
Deshalb ist der TA aber nicht schlecht, da man diese Krankheit einfach nicht heilen kann.

@charming
Wurde das FIP bei deiner Katze nur vermutet, oder durch Blutuntersuchung festgestellt?
Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass deine Katze wirklich nur Probleme mit der Futterumstellung hat und alles halb so wild ist.

Viele Grüße
Micha
Jeanie und Aladin

charming1982
18.05.2004, 15:18
Termin ist gleich.

FIP wurde bei ihr durch eine Blutuntersuchung im Oktober 2001 diagnostiziert.....diese Blutuntersuchung sagt aber, wie ich inzwischen weiß, relativ wenig aus. Der TA kann also nur vermuten. Mit FIP lebt eine Katze keine fast drei Jahre weiter.....das Blutbild kann auch nicht in Ordnung sein, wenn die Katze stressbedingt einen schlechten Allgemeinzustand hat oder ähnliches. Ich bin inzwischen auch nicht mehr bei dem TA, da wurde sie nämlich noch operiert, d.h. ihre Zähnchen wurden entfernt, und ich habe erst später festgestellt, dass noch ein abgebrochener Stummel im Mund verweilen durfte....(zur Info: habe Katze aus dem Tierheim bekommen)

Heute früh habe ich noch bitterlich geweint, da ich auch nicht weiß, wie alt die Katze wird, und irgendwann wird sie mich verlassen müssen....im Moment bin ich aber guter Hoffnung, dass das nicht gleich in der nächsten Zeit ist!

http://tierheim-plauen.bei.t-online.de/Klarastummel.htm

RotFuchs
18.05.2004, 15:50
Wollte den TA auch nicht direkt verurteilen.
Es hat sich nur so gelesen, das er es einfach aus blauem Dunst heraus geagt hat.

Und es ließ sich erkennen, das charming1982 auch nichts so das Vertrauen zu dem TA hat.
So hat es sich auf jeden Fall für mich gelesen.

Deshalb meinte ich , dann lieber einen anderne aufsuchen.

Sorry, ist wohl falsch rüber gekommen!

Katzenmammi
18.05.2004, 16:49
Wie geht es Deiner Mimi denn heute????

Viele Grüße

charming1982
18.05.2004, 17:25
Gerade zurück.

Die Klaramaus ist jetzt noch beim TA und wird operiert. Sie hatte doch im Oktober 2001 alle Zähne entfernt bekommen, und jetzt hat sich am Zahnfleisch eine Fistel gebildet, und ein Stück Zahn lukt auch noch hervor (vielleicht bei der ersten Op abgebrochen, am Schneidezahn).
Der Zahn kommt jetzt jedenfalls ganz raus, dann bekommt sie noch eine Infusion (sie ha ja so wenig getrunken) und Antibiose und die Ohren werden auch noch gereinigt (bei dem einen Ohr konnte die TA nicht genau erkennen, ob das Trommelfell kaputt ist,, wir waren schon mal wegen einer Ohrenentzündung da.
Naja spätestens sieben kann ich sie abholen.
:(

Gabi
18.05.2004, 19:21
Ach jeeeh...nun weißt Du wenigstens die Ursache...ein Glück, dass es 'nur' eine Fistel am Zahnfleisch ist und nichts anderes, böses und schwerwiegendes.

Ich wünsche Deiner Klara baldige Genesung und dass sie wieder kräftig zulangen kann :cu:

charming1982
18.05.2004, 19:53
Ist zu Hause, mit Venenkatheter, und sieht schlecht aus.... muß ihr Diätfutter geben zum Aufpäppeln. Per Spritze in den Mund spritzen, und sie spuckt vielleicht ein Viertel davon wieder aus.
Morgen kommt der Katheter raus und ggf. bekommt sie vorher nochmal eine Infusion, je nach dem wie gut sie heute und morgen frißt.
Rinderherz ist nicht so das beste für eine Katze! Enthält Knochen undverschiedene Muskelgewebe, die alle zusammen schwer verdaulich sind.
Naja, wird das wieder gestrichen.

Mullemiez
18.05.2004, 19:56
Huhu,
hier werden auch alle Daumen und Pfoten für deine Klaramaus gedrückt.

Gute Besserung:cu:

Katzenmammi
18.05.2004, 20:07
Wir wünschen gut Besserung! Gut, daß Du doch beim TA warst. Nun drücken wir die Daumen, daß Deine Mimi ein wenig frißt, um wieder zu Kräften zu kommen.

Alles Liebe

Suse
18.05.2004, 20:07
Hallo Charming,
hatte Deine Mieze eine Vollnarkose? Davon gehe ich aus, wenn sie operiert wurde.
Wenn sie weiterhin spukt, dann sei mit dem Füttern erstmal vorsichtig. Probiere lieber, ob Du ihr eine kleine Menge Wasser mit der Spritze geben kannst ( 1 ml) ...... nach einer Vollnarkose könnte sie sich an dem Futter verschlucken, ausserdem ist der Magen noch nicht so fit. (Würde uns ähnlich gehen).
Gute Besserung für die Kleine.
:cu: Suse

charming1982
18.05.2004, 20:38
Ich weiß nicht, ob sie eine Voll.N bekommen hat, gibts denn eine andere Möglichkeit? Ich habe sie um fünf dort gelassen und konnte sie schon halb sieben wieder holen. Habe ihr seit sieben Uhr ca. 20ml Futter verdünnt mit Wasser gegeben. Am Kratzbaum war sie auch schon, um mit einer Pfote dranrum zu wetzen,....:?:

Gabi
18.05.2004, 21:03
Ich würde es für heute lassen mit dem Füttern...versuche es lieber morgen früh noch einmal, dann wird Klara wieder fitter sein...

Wenn meine Kleine morgen Vormittag operiert wird, bekommt sie allerfrühestens am späten Abend etwas zu fressen, wichtig ist nur, dass genug Flüssigkeit aufgenommen wird.

charming1982
19.05.2004, 07:51
Hallo Gabi, ich habe gerade auf deine Site gelesen.....wegen dem Futter....ähm, da steht doch, dass du/ihr Animonda auch nicht besser als Whiskas findet.
Ich füttere im Moment nur Animonda Feine Fleischterrine, weil ohne Zucker, mit Vitamin E usw. Klara frißt weder Iams, noch Miamor, noch Precept, noch Nutro, usw. Von dem Animonda bekommt sie auch keinen Durchfall (wie früher von Schmusy und Co.). Eukanuba gibt's ja leider nur als TroFu und das ist leider nichts für ihre Darmschleimhaut.
Tips?:cu:

Coco_Nrw
19.05.2004, 11:17
Hallo Charming,

Wie gehts denn Klara mittlerweile? Wurde der Venenkatheter entfernt und bekam sie noch eine Infusion? Hoffe sie hat alles gut überstanden!!

Bezüglich Futter: Hattest Du von Nutro schon einmal die Frischebeutel probiert? So wie ich das lese sind sie fast überall der Renner. Oder wie wäre es mit Grau und Almo Nature oder Innova?

VG,
Steffi

adilenalina
19.05.2004, 11:22
Hallo,

Eukanuba, Iams ...sind keine Tierversuchsfreie-Futtersorten.

http://www.peta.de/aktionen/iams/fifi.html
http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=25795&highlight=eukanuba.

Gruß

charming1982
19.05.2004, 11:37
Habe den Protestbrief auch schon vor einiger Zeit verschickt. Und kaufe auch kein Iams und Eukanuba, weil sie es ja eh nicht frißt.
Aber was ist denn dann noch verträglich für die Katze, die das Futter frißt und verträglich für den Rest der Tierwelt?
Almo Nature frißt sie nur ganz selten, obwohl es ja auch für mich recht lecker aussieht... (ich hatte einmal eins von Almo Nature Fisch mit Rind, das hat ihr wundebrar geschmecht und jetzt kann ich es nirgends mehr finden) Grau habe ich noch nicht probiert, bei Zooplus gibt es da nur Mehr-Packs und bei uns im Zoogeschäft noch nicht gesehen. Und Yarrah werde ich beim nächsten Bestellen ausprobieren.

Jolly
19.05.2004, 11:58
Hallo,

wie geht es Klara denn mittlerweile?

Also ich würde jetzt, wo sie erstmal wieder gesund werden muß, nicht mit irgendwelchen Futterexperimenten anfangen.
Gib ihr ruhig das Animonda weiterhin, wenn sie es verträgt und ihr schmeckt ist das jetzt erstmal am wichtigsten.
Wenn die Kleine dann wieder fit und bei Kräften ist, dann kannst Du ja mal das Yarrah ausprobieren - ich persönlich finde jedoch Animonda (allerdings die Carny-Dosen) hochwertiger weil mehr Fleisch drin ist.

Alles Gute,
Jolly

charming1982
19.05.2004, 12:08
Carny von Animonda möchte sie auch lieber stehen lassen ;-) Erstmal gibts jetzt nur das bisherige (habe eh noch so viel).
Sie hat jetzt auch bald die erste kleine Dose Diät-Futter geschafft.

charming1982
19.05.2004, 19:33
So, der Katheter ist raus, ohne zweite Infusion. Sie hat neben dem Diätfutter noch bissl Animonda und Hühnchen gefressen. Ihre Spielmäuse hat sie vorhin auch schon wieder durch die Gegend geworfen.
Aber sie miaut viel. Sie will mich scheinbar dauerhaft neben sich wissen :p
Immer wenn sie nicht weiß, wo ich gerade bin, wird "gebrüllt" bis ich zurück "miaue"
:wd: