PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Homöopathie bei Katzentriefauge



scarlet_67
16.05.2004, 20:48
hallo,
ich hab seit donnerstag meine 2 kitten.
ich hatte hier schon gepostet,weil die halbgeschwister die grippe hatten. damit sie sich nicht anstekcne saßen sie in quarantäne bei der zücherin ud ich habe sie am do geholt.
der kater hat freitags alle 2h einnen trockenen hust-nieser losgelassen, das lies samstags nach und jetzt ist nichts mehr.
die katze war topfit, sehr lebhaft etc.
heute hat sie wenig gefressen, war ruhiger (könnte auch schlafentzug wegen umstellung sein) und hat seit mittags rechts ein "triefauge", d.h. sie sondert vermehrt klare (tränen)flüssigkeit ab. noch kein eiter etc. heute morgen hatte sie begonnen recht oft zu niesen, aber ohne ausfluß.
ich habe ihr jetzt 1 globuli euphorbis c30 in 1,5l Wasser aufgelöst und bisher 2x (abstand 2h) einen kleine menge gegeben.
das triefauge meiner mutter habe ich auf ähnliche weise auch in 3 tagen wegbekommen, ich denke bei ner katze müßte das auch gehen.
ich finde es nur schwierig, weil ich die ursache nicht genau kenne und die katze nicht fragen kann wies ihr damit geht....
wer hat damit erfahrung oder kann mir literatur zum nachlesen empfehlen?
schon mal danke!
scar, dusty und "trief"-diane

Pelznasenmutti
16.05.2004, 21:24
Hallo,

habe mal in eines meiner "schlauen" Bücher nachgesehen. Und nach Deiner Beschreibung hört sich das schon nach einem beginnenden Katzenschnupfen an. Es fängt halt an mit Niesen und auch dünn-wäßrigen Nasenausfluß und die Augen entzünden sich und tränen. Außerdem frist die Katze wenig, wirkt müde und apathisch und will in Ruhe gelassen werden. Homöopathisch kannst Du es mit den Komplexmitteln Echinacea comp. und Gripp-Heel behandeln. Von den Komplexmitteln gibst Du 3xtgl. jeweils 5 Tropfen. Erhältlich sind die Mittel in der Apotheke. Du solltest aber unbedingt zum Tierarzt gehen, wenn keine Besserung eintritt!

Achja und hier noch meine "Info-Quellen":
"Naturheilpraxis Katzen" von Dr. med. vet. Rudolf Deiser
und "Naturheilkunde für Katzen" von Dr. med. vet. Wolfgang Becvar.

Alles Gute für Deine Kätzchen und viele Grüße
:cu:

scarlet_67
17.05.2004, 20:15
hi christine,
danke für den tipp, ich habs mir mal notiert und werde mich bei gelegenheit einlesen.
ich war heute sicherheitshalber beim tierarzt.
die wollte gleich katzenschnupfen aktiv imunisieren, aber die beiden haben ja ihre grundimunisierung schon.
jetzt hat die kleine eine penicillin-spritze bekommen und braucht 3x tägl augentropfen und am freitag muß ich wieder zur kontrolle.
ich habe mir noch echinacea-lösung mitgeben lassen, di e beide alle 2 tage bekommen, amit der kater nicht auch noch angesteckt wird.
danke für die guten wünsche:cu:
scar